Perfekter Moment kann man so und so sehen

Alle Klein- und Solounternehmer jammern und schreien nach dem Staat. Der Ruf nach Hilfe und Solidarität ist unbestritten und sicher auch nötig, aber ist er auch berechtigt? Wo ist der Beitrag derer in guten Zeiten? Warum verpflichtet man Beamte und Personengesellschaften jetzt nicht zum Beitrag in die Sozialkassen? Es wird sogar über die Soforthilfen gejammert, […]

über Perfekter Moment — Wahrnehmungen in einer Großstadt

Da gibt es also Menschen die gönnen uns Solo- und Kleinunternehmern nicht einmal die Soforthilfe. Da wollen wir doch einmal ein wenig zu sagen. Wir haften mit unserem gesamten Vermögen so groß oder so klein es auch sei, anders als eine GmbH, bei der die Haftung auf das Vermögen der GmbH beschränkt ist.

. Es wird bemängelt , wir würden nicht unseren Beitrag leisten, Nun dazu die Erwiderung , wir zahlen mit Sicherheit mehr  ein, als ein Arbeitnehmer mit gleichem einkommen, wenn wir denn einzahlen dürfen. Die Arbeitslosenversicherung, und damit das Kurzarbeitergeld etc. ist nämlich ausschließlich für Arbeitnehmer. Im dem Bereich in dem unser Geschäft angesiedelt ist, bemerkten wir bereits zu Beginn des Jahres einen Auftragsrückgang, die Unternehmen, verfügen über feine Sensoren . Corona war bereits in China ausgebrochen, Italien folgte, da war schon die Überlegung spürbar bei den Auftraggebern , wann kommt es hierhin? Wenn wir ein Konzern wären , würde uns die derzeitige Krise nicht so viel ausmachen , aber die meisten Solo und Kleinunternehmer verfügen über keine große Finanzdecke.

.Also Soforthilfe ist wie bekannt 9000 € macht 3000€ pro Monat, davon muss der Solo- oder Kleinselbstständige Versicherung ,Leasing, Miete und Lebensunterhalt bestreiten. Dazu kommt das muss in der Einkommenssteuererklärung angegeben werden, was auch richtig ist , es ist ja ein Einkommen. Nur dieser Einkommensteuerbescheid wird wieder für die Berechnung der Krankenkassenbeiträge ,der IHK Beiträge etc, zu Grunde gelegt. also ein „Geschenk“ sieht wohl anders aus.

Und apropos Solo- und Kleinselbständige , das sind auch Ärzte , Apotheker . Die ach so beliebten Fast Food Restaurants sind mehrheitlich Franchising Betriebe, werden also auch von Klein und Solo Unternehmern betrieben. Die meisten Kneipen haben eine Brauerei Bindung, sind also Pächter,die Bäckereiketten arbeiten im Franchising, also auch Solo -und Kleinselbstständige. Tankstellen haben Pächter, das gleiche.

Wir können natürlich auch all die Solo und Kleinselbständigen abschaffen., dann bestellen wir bei Am…zon und gehen statt zum Arzt ins Krankenhaus , warten dort ein paar Stunden , bis jemand Zeit hat sich mit uns zu beschäftigen und bestellen dann die Medikamente im Internet. auch ein Lösung . Unser Bier können auch zu Hause trinken , unsere lassen wir uns liefern , s….chöne neue Welt

 

Uns geht es doch noch gut

Die Sonne scheint und wir bevölkern unseren Balkon. Was ich ganz und gar nicht verstehen kann , ist erst einmal die ständige Kritik an der Regierung, die einige Mitbürger meinen üben zu müssen. Da ist das ausgelobte Geld nicht genug, die Restriktionen , die Einschränkungen der persönlichen Freiheit sind zu heftig.
Leute habt ihr noch nichts gemerkt ,es grassiert auf der ganzen Welt ein Virus, der tödlich enden kann für einige eurer Mitbürger.
Aber das scheint einigen Menschen egal zu sein. Man versammelt sich auf Wiesen zu gemeinsamen Plausch , Spiel und Sport, wie ich gestern beobachten durfte, als ich über eine Rheinbrücke fuhr ,unter der sich eine große Wiese befindet, die gern von Allahs Kindern belagert wird. So hatte ich mir die Vorsorge gegen Corona eigentlich nicht vorgestellt. Wie heißt es so schön:“Jeder ist sich selbst der nächste, dann hat man es nicht so weit“.
Aber zurück zur Regierung,bzw. Der Kritik an dieser. Ich fühle mich nicht eingeschränkt , ich darf die Wohnung verlassen, also was soll es.Kriti
Gestern habe ich die Landesregierung darüber informieren dürfen, das eine wenig Geld gut ankäme. Sie wird,wie ich höre, diesen Vorschlag wohlwollend erwägen.
Uns geht es gut, unsere Regierung kümmert sich,es gibt zu essen ,Medikamente,Beatmungsplätze, man darf die Wohnung verlassen. Also wo ist das Problem? Ich denke ein paar Mitbürger jammern auf hohem Niveau.

Liebe Mitbürger werft mal einen Blick aus eurem Elfenbeinturm des Egoismus, in anderen Ländern gibt es keine staatlichen Hilfen, da patrouilliert das Militär auf den Straßen und die Bürger haben in ihren Behausungen zu bleiben.
Ach ja , tatsächlich, da haben sich Leute Kinder zugelegt und nun wird erwartet , das sie sich um diese auch noch kümmern, welche Unverschämtheit der Gesellschaft. Kann man doch nicht machen!! Die müssen doch ihre Ruhe haben in Corona, also wirklich. Kindergeld kassieren sie allerdings gern.
Und dann gibt es noch diese Heuschrecken, die meinen hamstern um das große Geld mit dem Virus zu machen, sei die richtige Art und Weisen Solidarität mit den Mitbürgern und der Regierung zu zeigen.
Nun denen wünsche ich, das sie auf ihrer Hamsterware sitzen bleiben, die Preise die sie sich erträumen,zu ihren persönlichen Alptraum werden.
Und ich kann denen nur sagen , es gibt auch eine Zeit nach Corona, und dann entscheidet ganz sicher auch das Verhalten und Benehmen in dieser Zeit über die weitere Beliebtheit ,Freundschaft oder soziale Integration in die Gesellschaft. Wer sich in dieser Zeit unsolidarisch oder egoistisch verhält, wird später in der Zeit nach Corona die Quittung für sein miserebales Verhalten bekommen, da bin ich mir ganz sicher.

Der menschliche Faktor Theorie und Praxis

Corona, die Regierung hat hatte da zahlreiche mehr oder weniger gute Ideen, wie man wohl die Pandemie ein wenig in den Griff bekommen könnte.
In der Theorie alles gut, allein die Praxis ,der „menschliche Faktor“läßt viele gute Ideen gar nicht mehr so gut aussehen.
Da gibt es die Corona App, hochgelobt. Allein um Fehlalarme zu vermeiden muß sie spätestens alle alle 24 Std. geöffnet werden. Die Übermittlung der Daten anonym wird von der Telekom verhindert,da man anrufen muss und dabei natürlich Namen , Wohnort etc. erhoben wird. Dann erst erhält man die passende Codenummer um die Datenübertragung starten zu können.

https://www.spiegel.de/netzwelt/apps/corona-warn-app-telekom-und-sap-empfehlen-app-einmal-am-tag-zu-oeffnen-a-6518f49e-0413-48da-97ee-6ec899c9d542?sara_ecid=soci_upd_wbMbjhOSvViISjc8RPU89NcCvtlFcJ
Die Meldezettel auf denen man Namen Adresse etc. notieren muss bei einem Besuch von Gaststätten oder Kino, sind eigentlich , wie die Regierung nicht müde wird zu betonen ,für die Nachverfolgung im Coronafall gedacht.
Eigentlich!!
Benutzt werden die so erhobenen Daten von Polizei ebenso wie von skrupellosen Geschäftemachern und Privatleuten, die Flirts anbahnen möchten, für ihre Zwecke.
Nachzulesen in Spiegel online.

https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/corona-daten-missbrauch-in-restaurants-und-kneipen-wer-alles-interesse-an-den-nummern-hat-a-59d0fc94-afd2-4f97-91ec-393d36dc93c2?sara_ecid=soci_upd_wbMbjhOSvViISjc8RPU89NcCvtlFcJ
Und jetzt der Coronatest, kostenlos für ale die im Bereich Schule und Kindergarten etc. arbeiten ,alle 14 Tage, wenn das gewünscht wird.
Will man denn??
Hat man einen positiven Test, geht das Theater los.
14 Tage Quarantäne, durchaus akzeptabel ,wird doch so die Kette der Ansteckungen unterbrochen.
Aber danach, diejenigen die sich nicht krank fühlen, nach 14 Tagen permanenter Kontrolle durch das Gesundheitsamt steht dann Test 2 an, ob es wirklich negativ ist mit dem Coronavirus.
Dann schlägt der „Menschliche Faktor“ gnadenlos zu.
Wie im TV berichtet, riefen Menschen nach 14 Tagen Quarantäne beim Gesundheitsamt an , um eben nunmehr die Quarantäne durch einen 2. Test zu beenden, Nur sie wurden vertröstet wochenlang, man habe keine Zeit, keine Mitarbeiter. Ergebnis eine schier endlose Verlängerung , keine Aussicht auf Bewegungsfreiheit in absehbarer Zeit, die Menschen so wurde ihnen unmissverständlich mitgeteilt hätten eben zu warten.Nach permanenten Anrufen wandten sie sich ans TV und an Anwälte.denn wer mag schon eine grundlose Verlängerung der Quarantäne um Wochen.
Es menschelt in der Republik.
Und dann wundern sich unsere wohlmeinenden Politiker , wenn „Donald Duck und Konsorten“ die Republik verstärkt bevölkern?

Da fehlt nur der Geburtstag

Eigentlich planten wir für heute einen Kinobesuch. Eigentlich..
Laut Internet sollte das auch ab 16:30H möglich sein, allerdings… nun erst einmal stand vor dem Besuch des Lichtspieltheaters das Problem der Daten…
, also eigentlich die Erhebung unserer Daten, genauer die Menge der Daten die erhoben werden sollten. Das war nämlich eine Menge, was die da wissen wollten , nicht nur Name , Anschrift, nein man wollte auch Telefonnummer sowie E Mail Adresse erfahren., es fehlte nur die Angaben über Arbeitgeber und der Geburtstag, dann wäre das Profil komplett gewesen.. Der gläserne Mensch… nun denn wir machten uns ans ausfüllen, natürlich Alias Namen und Daten, denn wer will schon überall einen virtuellen Fußabdruck hinterlassen? Wir jedenfalls in gar keinem Fall, wer weis denn ,was mit den so erhobenen Daten passiert.. Nein, da ist Vorsicht schon angesagt.
Nun denn wie das Kino es gerne gehabt hätte online Tickets bestellen kam ja schon mal gar nicht in Frage. Wir waren entschlossen bar zu zahlen.Denn nur Bares ist wahres.
Das hätte auch gut geklappt, nur…. mittlerweile hatten sie die Anfangszeiten für den vorgesehenen Film massiv verändert, Nicht wie wir im Internet erfahren haben glaubten um 16:30 H nein nun hatte man ishc entschlossen das ganze auf 20:30 H zu legen… Das musste man , wie die Dame an der Kasse erklärte eben kurzfristig im WWW recherchieren..
Nun wir entschlossen uns ebenso kurzfristig es geht sehr gut ohne die Hinterlassung von Daten… so wichtig und interessant kann kein Film sein.

Oh heiliger Armin

 

„Wer es glaubt wird seelig.“ sagte schon meinen Großmutter , wenn ihr etwas zu Ohren kam , an dessen Realität und Selbstlosigkeit sie Zweifel hegte.
Der „Donald Trump“ NRWs ;Ministerpräsident Armin Laschet“ hat wieder einmal „zugeschlagen“ . Nachdem sich gestern Abend in der WDR Nachrichten Sendung seine selbstlose Versicherung, das die Namen und Anschriften beim Besuch eines Restaurants ausschließlich zum Zwecke der Nachverfolgung sollte dort ein Coronafall auftreten erhoben würden, als im wahrsten Sinne des Wortes „Schall und Rauch“ erwiesen. Kam er ebenfalls in der gestrigen Sendung auf eine neue „Idee“ gutes für Bürger und Gastronomen tun zu wollen.
Nun sollen wir alle , so sein Vorschlag ,einen 25€ Scheck pro Person erhalten, um damit die darbenden Wirte in Restaurants besuchen zu können.
Auch hier gilt wie beim „großen Vorbild“ Armins , Donald Trump,erst einmal ein gesundes Misstrauen zu behalten. Denn selbstlos , wie es klingt, ist dieser Vorschlag ganz sicher nicht, ganz abgesehen davon, wer das alles bezahlen soll.Es wird wieder , sollte er denn seine Idee umsetzen, unter Garantie ein , wenn nicht mehrere Haken und Unwägbarkeiten an diesem „großzügigen Geschenk“ des Landes geben.
Einen Haken kenne ich jetzt schon, sie auch? Nein, nicht? Dann verrate ich ihn hier, man wird mit echtem Namen essen gehen müssen, also auch auffindbar sein für … wen auch immer es interessiert… Danke lieber Donald, Verzeihung ,Armin, aber ich denke dein neuestes trojanisches Pferd kannst Du getrost behalten…

Donald Duck

Ich habe es geahnt, nun hat es sich bestätigt. Wer im Lokal einen Kaffee trinken oder essen gehen möchte, muss sich wie bekannt, in entsprechende Listen eintragen. Namen , Anschrift und E Mail Anschrift werden genauso verlangt . Es wird die exakte Verweildauer festgehalten. Alles um im Falle des Falles ,sollte ein Coronafall auftreten, die anderen Gäste warnen zu können.
Klingt gut..klingt logisch, was stört mich also?
Ganz einfach die Sicherheit meiner Daten erschien mir nie so ganz gewährleistet. Was verdammt noch mal passiert mit meinen Daten, wer bekommt die?
Die bisherigen vollmundigen Erklärungen der dabei involvierten Parteien Dehoga, Regierung , Gastwirte erschienen mir immer ein wenig zweifelhaft.
Nun ist es raus.
Gerade höre im WDR TV ,man hat die im Restaurant erhobenen Daten benutzt um Menschen anzusprechen , die Zeugen für ein ein Verbrechen sein sollen.
Wer? Die Polizei, und das hat sie auch sehr selbstbewusst als ihr gutes Recht
reklamiert.
Ich möchte selbst entscheiden , ob oder ob ich nicht als Zeugin in irgendwelchen Akten von Straftätern genannt werde.
Sicher wie die Polizei erklärt man muss… nur … nur als Überlegung. Diese Akten werden auch den Verteidigern der potentiellen Täter zur Verfügung gestellt. Da kann dann jeder Täter die Anschrift sehen und was bitte sollte ihn hindern seine Freunde zu bitten mich zu besuchen?
Die Polizei? Die muss ich erst rufen und da benötige ich sichere, unumstößliche Beweise. Sonst bleibe ich mit meiner Angst und auch meinem Schaden allein. Und wann darf ich damit rechnen das meine Daten wer weis wem noch zu Verfügung gestellt werden?

Nee, das ist mir zu unsicher. Ab sofort gibt es für diese Besuche , wenn sie denn notwendig werden sollten, eine passende E Mail Anschrift , man könnte auch Fake Anschrift dazu sagen und der Name, der wird dann eben genauso wie die postalische Anschrift auch Donald Duck oder eben passend lauten.

Von Römern und dem Sezessionskrieg

Der Präsident der USA hat zum gestrigen Nationalfeiertag in Washington eine Rede gehalten ,in der er unter anderem erklärte Die US Nation ließe sich ihre Geschichte nicht wegnehmen und würde es auch nicht hinnehmen , das ihre Denkmäler zerstört würden. Das gab mal wieder einen Aufschrei des Protestes in der Presse.
Aber was hat denn Trump wirklich gesagt, hat er nicht recht ,wenn er dies sagt?
Zum Zeitpunkt des Sezessionskrieges, einer von eigentlich nur zwei wichtigen Kriegen , die die Amerikaner auf eigenem Boden ausfochten, der andere war der Unabhängigkeitskrieg , waren die Hälfte der damaligen Bundesstaaten Südstaaten.
Was heißt ihre Söhne und Ehemänner haben als Konföderierte gekämpft unter Gen. Hood, Gen. Lee ,Gen. Bauregard und wie sie alle hießen, die Helden des Südens.Die haben nicht nur Schlachten verloren, die haben auch gewonnen.Vor allem sind ihre Denkmäler aber auch Erinnerungen an all die , die damals gefallen sind.
Nun will man also Millionen von Menschen die Erinnerungen an ihre Familien nehmen, der alte Süden, das heißt auch das Menschen damals nicht nur ihre Liebsten verloren haben, sie verloren auch ,was sie aufgebaut hatten , ihre Existenz. Der alte Süden ist aber auch sehr beliebt in den USA, Mississippi Radampfer, Plantation Homes, French Quarter in New Orleans, Jazz , William Faulkner , der Literatur Nobelpreisträger,Tennessee Williams ,der Autor, das alles und noch viel mehr muss dann auch abgeschafft werden , nicht mehr verlegt werden , verschwinden, wenn die Geschichte des alten Südens verschwinden soll.Denn das alles hat mit dem alten Süden zu tun, genau wie Mark Twain und andere Autoren, Wenn das alles Rassismus ist.
Wer bestimmt eigentlich was Rassismus ist?
Wo steht das ganz genau geschrieben?
Ist das nicht auch von der Zeit in der man lebt abhängig?Also relativ?
Ich versuch es einmal. Stellen wir uns einfach einmal vor, die Menschen , die damals Afrika entdeckt haben,hätten eine Kristallkugel besessen und hätten dort erfahren, wie die Geschichte weitergeht.Auf Grund dieser Kenntnisse , hätten sie dann entschieden, das ihre Nachfahren nicht als Rassisten beschimpft werden sollten und deshalb Afrika Afrika sein lassen. Den Kontinent in Ruhe gelassen.
Wir in Europa haben eine Jahrtausende alte Kultur , die Römer , die Hethiter, die Griechen schieben ebenso wie die Hebräer ihre Geschichte , ihre Erkenntnisse ,ihre Gedanken auf, damit die ihnen nachfolgenden Generationen erfuhren , was passiert war, wieso etwas passiert , was die Menschen damals gedacht und gefühlt hatten. Weiter ging es im Mittelalter und natürlich in der Neuzeit. Es gab Schrift und Sprache wurde in Schrift festgehalten. Ereignisse , Ideen und Gedanken wurden in schriftlicher Form an die Nachfahren überliefert. Das macht unsere Kultur aus, auch die Kultur Amerikas, denn die jetzt dort lebenden Menschen kamen aus, zu gar nicht kleinen Teilen ,Europa, aus Asien.
Haben die Hereros , die Bantus eine Schrift entwickelt? Um ihre Geschichte, ihre Erkenntnisse ,ihre Gedanken nachfolgenden Generationen mitzuteilen? Ich glaube nicht, ich habe jedenfalls nichts entsprechendes gehört.
Was wäre also mit diesem Kontinent Afrika passiert, wenn die damaligen Entdecker sich auf Grund der Erkenntnisse, die sie durch ihre imaginäre Kristallkugel gehabt hätten ,entschieden hätten Afrika in Ruhe zu lassen?
An den Entwicklungen der Welt hätten die dort lebenden Völker jedenfalls keinen oder keinen großen Anteil gehabt.Kein Penizillin, kein TV, kein Auto und so weiter…..Hat also Präsident trump Unrecht, wenn er sagt , die US Nation lässt sich ihre Geschichte ,ihre Denkmäler nicht nehmen? Ich denke nicht.

Rhett Butler und der Zigeunerbaron

Also so langsam glaube ich, die spinnen, die Amerikaner, obwohl nur die Amerikaner?

Gerade las ich im RP einen Artikel, das der zu WarnerBothers gehörende Streaming Dienst HBO „Gone with he Wind“ aus dem Programm nimmt…. wegen man glaubt es nicht: Rassismus. Sicher der Film wird ,nachdem an ihn überarbeitet und mit entsprechenden Ergänzungen versehen hat ,wieder „in Gnaden“ aufgenommen werden.

https://rp-online.de/kultur/film/hbo-nimmt-vom-winde-verweht-aus-dem-angebot_aid-51596455

Nur was soll das??? Der Film wurde 1939 gedreht ,der ihm zu Grunde liegende Roman von Margaret Mitchell ist Weltliteratur.

Darf man nunnoch nicht einmal mehr Weltliterartur so stehen lassen, wie sie geschrieben wurde? Und was ist mit dem „Zieunerbaron“ von Strauss? Darf der nun auch nicht mehr gespielt werden? Das ist ja dann nach heutiger Lesart ebenfalls Rassismus, also“ buh ,mies“ schlecht?

Das ich keine Negerküsse mehr essen darf und auch auf Zigeunersauce verzichten muss , habe ich ja noch hingenommen, wenn auch wie ich ehrlich sagen muss widerwillig, aber das man sich nun nicht entblödet sich auch an Weltliteratur zu vergreifen?

Die allgemeine Verblödung eines großen Teils der Menschheit nimmt eindeutig  nunmehr groteske Formen an.

Übrigens für unsere „Berufsblöden“ zur Information Rhett Butler ist eine der beiden Hauptfiguren in Margaret Mitchells sehr lesenwerten Roman.

Ho Ho Ho Chi Minh

Nein ich bin nicht unter die Kommunisten gegangen, in keinem Fall. Nur die Reminiszenz meiner frühen Kindheit. Im Augenblick fühle ich mich sehr an diese Tage erinnert. Immer wenn man damals den Fernseher anmachte ,um  die Nachrichten zu sehen, so kommt es mir zumindest in der Erinnerung vor, kamen die Meldungen vom Krieg in Vietnam. Man sah Hubschrauber fliegen, Bordschützen die ihr Maschinengewehr bedienten und wie wild feuerten, man hörte von der Tet Offensive. Männer krochen durch den auf mich fast undurchdringlich wirkenden Dschungel. Sicher ,ich war zu klein ,um wirklich zu verstehen , was dort vorging.Sicher die Eltern erklärten mir damals, das in dem Land ein Krieg stattfand , das die Soldaten ,die ich sah in der Mehrheit Amerikaner seien und das diese Männer dort nicht freiwillig , sondern als Wehrdienstleistende seien. Amerikaner mochte ich, die waren immer nett, wenn wir welche trafen,was im damaligen Deutschland meist welche in Uniform waren.
Um so mehr erschreckten mich die Demonstrationen gegen die US Army und die ,was ich selbstverständlich damals nicht wusste, US amerikanische Vietnampolitik und die skandierten Schreie Ho Ho Ho Chi Minh. Wer war das, was war das? Vater erklärte dem kleinen Mädchen nur ,das sei jemand den wir nicht mögen würden. Erst später erfuhr ich den Hintergrund.
Weshalb ich diese Reminiszenzen nun hier ausgrabe?
Im Augenblick fühle ich mich ,wie gesagt stark an meine frühe Kindheit erinnert. Überall in diesem Land wird wegen Rassismus demonstriert, wie es aussieht nicht immer nett und friedlich. Aber Rassismus? Wir sind ein europäisches Land, hier leben in der Mehrheit Europäer , also weiße. Weshalb
sollte also hier jemand gegen Rassismus demonstrieren? Wir sind nicht die USA mit ihren Problemen , die durch ihre unterschiedlichen Rassen entstanden sind.Trotzdem scheuen sich hier Menschen nicht gegen etwas auf die Strasse zu gehen, dessen genauen Hintergrund und dessen Ursache sie gar nicht kennen können, Niemand gibt zum Beispiel zu, das der getötete Schwarze ,  George Floyd, nicht das Unschuldslamm war, als das er jetzt gern dargestellt wird, das die Polizei einen guten Grund hatte ,ihn festnehmen zu wollen.Er hatte , wie man vermutete, mit Falschgeld bezahlt.Das ist übrigens auch in diesem Land ein Straftatbestand, wird also von der Polizei zu Recht geahndet. Nun geht man also gegen die Polizei vor, beschimpft und verunglimpft sie. Dabei überlegt wohl niemand, diese Männer und Frauen sind eigentlich da um uns, unser Leben, unser Eigentum zu schützen.
Und das machen sie nicht nur in diesem Land , genau die gleichen Aufgaben haben sie in den USA. Eigentlich sollten wir ihnen Achtung und Respekt entgegenbringen , statt einen Kleinkriminellen zur Ikone der Gerechtigkeit, des“ guten Menschen“, hochzustilisieren.Genau wie man damals den Soldaten Respekt und Achtung hätte entgegenbringen sollen, anstatt sie zu beschimpfen,denn diese Männer sorgten wenigstens dafür, das wir alle in Freiheit leben konnten und überhaupt das Recht hatten zu demonstrieren. Im Kommunismus wäre uns eine solche Deminstration schlecht bekommen. Aber wer
denkt schon daran ,heute? Wenn man ja so schön andere beschimpfen und diskriminieren kann? Sicher war das Verhalten der Polizei in Minneapolis nicht gut, aber mal eine Frage : Was war vorher? Was hat die Polizisten dazu veranlasst so und nicht anders zu handeln? Es mit Rassismus zu erklären , da macht man sich die Sache denke ich , viel zu einfach.

Neugier genügt

….neues von der Sippschaft
In C haben wir ja zu unserer nicht geringen Freude nichts von unserer Mischpoche gehört, das scheint sich jetzt zu unserem nicht geringen Entsetzen zu ändern Frieda, Hannelore und die anderen sind wie es scheint wieder auferstanden. Gerade gestern erreichte uns ein Lebenszeichen, es steht also wieder etwas bevor, denn grundlos melden die sich ganz sicher nicht.
Nicht das gefragt wurde ob man denn C. Gut überstanden hätte, nein man möchte mal wieder Neuigkeiten wissen, uns aushorchen.Damit man was zu bekritteln und zu meckern hat.
Da sind sie allerdings schief gewickelt .Der ausgewählte „Spion“ eine Cousine, die sich bereits mehrfach versucht hat „anzuschleimen“, wird auch dieses mal rechtzeitig erkannt. Denn alles was sie in real und oder vermeintlich erfahren hat beziehungsweise sich ausgedacht hat, landet unter Garantie ohne Umweg bei Frieda und ihrer Sippe, Muss nicht sein.

600 Euro

Corona schlägt seltsame Kapriolen. Da höre ich doch gestern im TV , man hat Probleme , das man nunmehr sein Kinder ernähren muss. In der Zeit bevor Corona erledigte das nämlich die Kita. Seltsame Zeiten, da bekommen Eltern Kindergeld gar nicht wenig und zu Corona Zeiten , wie ich erst vor kurzem erfuhr,auch noch Geld, Lohnersatzleistungen, wenn man die Kinder betreuen muss, also nicht arbeiten kann. 67% eine ganze Menge Geld ,das es da geschenkt gibt vom Staat.
Aber wie es aussieht immer noch noch nicht genug für sogenannte Familien,nun soll es also , wenn es nach Armin Laschet und seinen Mitstreitern geht, auch noch pro Kind 600€ extra geben.
Pro Kind, also wieder nur für Familien, und die anderen ? Diejenigen die keine Kinder haben , deren Kinder zu groß sind, schon aus dem Haus? Die gehen wieder einmal leer aus . Die brauchen ja auch kein Geld , die können nur mit ihren Steuern, ja stellen sie sich mal vor, die zahlen Steuern und Strafbeiträge bei der Krankenversicherung,weil sie ja keine Kinder haben, und Krankenkassenbeiträge , die meist gar nicht so niedrig sind , vor allen die Selbstständigen , die Soloselbständigen, denn die zahlen sowohl den Arbeitgeber-, wie auch den Arbeitnehmeranteil, ohne die „Vorteile“ der Arbeitnehmer wie Urlaub um kranke Kinder zu betreuen, Krankengeld etc. in Anspruch nehmen zu können.Sicher es gab und Gibt die Soforthilfe für Corona, allerdings gibt es da keine anständige Hilfe zum Lebensunterhalt, da schicken der Herr Laschet und seine Mitstreiter die Soloselbstständigen Künstler etc zum Sozialamt, wo sie erst einmal ihre Bedürftigkeit nachweisen müssen, also nichts mehr haben dürfen, Logisch sind ja auch keine Familien mit Kindern, die bekommen ja Geld aus der Kasse des Staates, um ihre Kinder zu betreuen über Monate wie sich erst jetzt herausstellt. Jammern tun sie trotzdem die Familien. Die Beiträge für Krankenkasse und alles andere werden steigen, sogar heftig steigen  , denn die Familien bekommen ja den Hals nicht voll,mit ihren unsäglichen Forderungen, was alles für sie und ihre Brut , die sie sich um das einmal ganz klar zu sagen überlegt und gewollt angeschafft haben, denn es gibt ja nunmehr seit rund 40 Jahren die Pille, die ungewollte Schwangerschaft eigentlich bei korrekter Verwendung zuverlässig verhindert und es gibt die Möglichkeit der Abtreibung wenn man sich Kinder nicht erlauben kann bzw. beim Safer Sex gepennt hat, getan werden muss auf finanzieller Basis.
In früheren Jahrzehnten , was sage ich in früheren Jahrhunderten schafften sich kluge Eltern nur die Kinder an , die sie auch ernähren konnten, die sie sich leisten konnten.Denn Hilfen , wie heutzutage verlangt werden, die wurden nicht gewährt.
Übrigens die Argumentation , die Familien , das wären alles Wähler, die kann man auch widerlegen, denn es gibt hier in diesem Land, kein Verhältniswahlrecht, jede abgegebene Stimme gilt gleich viel, egal ob Familie oder „normaler“wahlberechtigter Bürger.  Im übrigen Gˋtt sei Dank. Kinder dürfen noch nicht wählen!!!
Ich weis, ich mache mich nicht beliebt , allerdings wohl in den meisten Fällen bei Familien, die alle Vorteile genießen möchten, dafür nichts tun wollen sich auf ihren „Lorbeeren“ Kinder in die Welt gesetzt zu haben, für die nunmehr die Gesellschaft ihrer Meinung aufzukommen hat,ausruhen möchten . In dieser Gesellschaft wird man ja schon von vielen schief angesehen , wenn man wenigsten im Urlaub Ruhe vor Familien und ihren unsäglichen Ansprüchen haben möchte und es deshalb bevorzugt in Hotels und Restaurants zu verkehren, die garantiert nur „Adults only“ sind.

Urlaub?Urlaub

Zur Zeit redet alles von Urlaub. Man kann es langsam nicht mehr hören. Was haben die Menschen denn bisher gemacht?Sie saßen zu Hause wegen der Corona Krise. Das wars.
Kaum wird die langsame vorsichtig überlegte Öffnung von Restaurants und Hotels in Aussicht gestellt geht es los. Man möchte verreisen, ins Ausland , vorzugsweise. Und das geht nun noch nicht so , wie man sich das vorgestellt hat. Unverschämtheit, wenn man TV und Presse glauben schenkt ,die über die Luxusmisere einiger deutscher Proleten berichten.
Aber auch anders herum wird ein Schuh daraus. Heute Morgen sah ich beim bügeln TV, bügeln ohne TV ist langweilig. Ich bevorzuge in solch einem Fall Nachrichten, Dokumentationen und Infosendungen. Viel mehr gibt’s ja morgens auch auch nicht.Im öffentlich rechtlichen befragte so ein Journalist eine Hotel-und Restaurantbesitzerin zu den geplanten Öffnungen.Wohl in der nicht von der Hand zu weisenden Meinung , nun sollte es den Wirten wieder besser gehen, denn sie sehen ja ein Licht am Ende des Tunnels.Weit gefehlt wie diese Dame meinte mosern zu müssen.
Sie würde weder ihr ,wie die Kamera zeigte, nicht gerade kleines Hotel noch die angeschlossene Gastronomie zum jetzigen Zeitpunkt wieder eröffnen, erklärte sie dem erstaunten Journalisten, denn wie sie weiter ausführte , es lohne sich nicht, wenn man „nur „50% der zimmer belegen dürfe und auch in der Gastronomie, auf zahlreiche tische verzichten müsse, Da würde sie mehr verdienen , wenn das Haus geschlossen bliebe und die Mitarbeiter entlassen wären.
Auch eine Auffassung. Fragt man sich nur , weshalb dann Wirt und ihr verband so sehr demonstrierten für eine Öffnung.
Auch das ehrenwerte Haus steckt übrigen völlig in der Urlaubsplanung, wie ich gestern erfahren habe. Die einen sind sauer, es gibt doch tatsächlich noch keine Fernflüge zu exotischen zielen, hat man sich ja schwer verdient wie man mir entrüstet berichte. Geht ja gar nicht.
Die anderen .. waren etwas schlauer, die fahren nämlich nächste Woche bereits in den „wohlverdienten“ Rentner Urlaub, drei Wochen Nordsee. Wie man mir erzählte. Mein Erstaunen hätte nicht größer sein können, denn gerade diese speziellen Mitbewohner waren gerade zu beginn der Pandemie geradezu panisch bei dem Gedanken sich vielleicht ,eventuell anstecken zu können, da wurden mit Mundschutz und Handschuhen neu erworbene Lebensmittel mit Hilfe von Desinfektionsmittel desinfiziert. Da musste ich doch einmal nachfragen, was denn mit Corona wäre. Das sei doch nun zur Freude aller alles überstanden und nun ginge es in den …. Urlaub, wurde mir bedeutet. Na …ob das Virus das auch weis, das es nunmehr Geschichte ist?