Gute Neuigkeiten abgezockt

 

Wie einige schon wissen, seit einer Woche sind Pünktchen und Wortgestoeber wieder zu dritt. Wir sind sehr glücklich.  Glück haben wir auch unseren kleine Schatz genannt „Felix“.Wir habe sehr viel Freude mit dem kleinen Kater. Eigentlich ist ja 7 Wochen ein wenig früh ,nur unser Felix hatte nur die Möglichkeit zu uns zu ziehen, oder schwimmen zu lernen. Der Mann bei dem Felix´Mutter lebte , wollte alle Katzenkinder ertränken ,eine sehr qualvolle Todesart für ungewollte Jungkatzen, die außerdem verboten ist.

Aber Felix und seine Geschwister hatten Glück, da gab es eine nette Dame, die hat die Katzenbabys zu sich geholt . Wir hatten schon früh Kontakt mit ihr und warteten auf ein Katzenkind, als der Anruf kam, wir sollten doch bitte eine Felicitas abholen, waren wir natürlich überglücklich.Ursprünglich sollte es eine Felicitas werden, nur die Tierärztin meinte ,es wäre wohl ein Felix. Auch gut.

Er ist gerade 8 Wochen alt.

Natürlich muss der Felix etwas essen. Kinder auch Katzenkinder ernährt man mit sehr gutem Essen. Alles vertragen die kleinen ja auch noch gar nicht.

Also ist Huhn die erste Wahl.

Leicht und gut verträglich.

Es gibt verschiedene Futterhersteller. Wir haben uns für Premiumnahrung entschieden.

Es fällt dem Menschen dabei doch so manches auf.

Früher waren die Beutelchen mit 100 g. gefüllt das haben die Hersteller weitestgehend abgeschafft. Zur Freude der Kundschaft dürfen sie nun für 85g den gleichen Preis verlangen wie früher für 100g.

Dabei ist wenn man den Inhalt liest nun 29,1 % Hühnerbrühe da drin, also Wasser.Abzocke?

Das ist allerdings nicht bei allen Beuteln der Fall, es geht auch anders. Dann sind 46% Hühnerbrühe da drin enthalten…dazu etwas rote Paprika im 0, % Bereich.

Selbstverständlich  man schreibt  so winzig klein auf die Packung welche Mengenanteile drin sind, das der normale mit Mitteleuropäer mittleren Alters, der üblicherweise zum lesen entweder eine Wand benötigt, an der er das zu lesende Stück anbringt , da die Arme definitiv zu kurz sind oder eben doch die oft zu Hause liegende Brille, die Zusammensetzung im Geschäft ganz sicher nicht lesen kann.

Natürlich zum Preis von über 1 €..

Nur wer liest schon wie viel Fleischanteil in solchen Portionen ist? Wenn das mit Brille passieren soll, der normale Kunde verlässt sich auf das was größer geschrieben ist, nämlich wie viel  Beutel soll Katerchen haben. Die Empfehlung lautete in diesem Fall zwei Beutel am Tag.

Soll ich dem Kater sagen“ nun hast Du zwei Beutel bekommen ,nun ist genug“ und ihn hungrig ins Körbchen schicken?

So etwas ist ,wenn ich das einmal sagen darf, eine Mogelpackung und so langsam beginne ich zu verstehen ,warum die Tierfuttermittelhersteller die Lizenz zum Geld drucken haben. Heute fand ich im Supermarkt das Angebot 100g Hähnchenschenkel für 15 Cent . Es waren große Teile mit einem Stück Rücken. Ich habe gekauft , da koche ich dem Felix sein Essen lieber selber, als dieser Abzocke Tür und Tor zu öffnen.

Das wäre mal etwas für die lieben Verbraucherschützer…

Wortgestoeber

Schilderkunde…… eine Nachhilfestunde für Allahs Kinder

 

..meine Kusine ist Lehrerin „Deutsch für Flüchtlinge“ ist im Augenblick ihr Hauptunterrichtsfach. Sie erzählt mir oft von ihren Schützlingen, von den Problemen die sie in dieser Gesellschaft haben, wo doch alles so anders ist als zu Hause.

Und sie hat mir schon oft erklärt, das eben nicht alle unterrichtet werden können, das man auf die Hilfe von Nicht- Lehrern angewiesen ist, da nicht genug Unterrichtsplätze zur Verfügung stehen.

Leider habe ich den Eindruck Allahs Kinder leiden allgemein unter einer erheblichen Leseschwäche, sie scheinen alle miteinander eine Brille zu benötigen , wie sonst ist es erklärlich das man solche großen detaillierten Schilder nicht beachtet?DSCN4351

Aber vielleicht hilft ja ein wenig Aufklärungsunterricht, fangen wir also an, von oben nach unten von links nach rechts.

Man fängt links an zu schreiben und arbeitet sich nach rechts, sollte dies bei Allahs Kindern nicht bekannt sein.

Als erstes sehen wir eine Reihe blauer Schilder, die machen auf wünschenswertes Verhalten aufmerksam.erste Reihe

Von links nach rechts

Abfall bitte in die Abfallkörbe,Hunde an der Leine und zuletzt die Hinterlassenschaften von Hunden bitte entsorgen.

Die nächste Reihe beinhaltet eine Reihe Verbotsschilderzweite Reihe

Wieder von links nach rechts

Fahrräder mit Hilfsmotor und Motorräder sind verboten,keine laute Musik und die Enten nicht füttern… ist doch einfach oder ? Natürlich liebe Kinder Allahs die Polizei darf mit dem Motorrad da durchfahren, aber ihr ganz sicher nicht!!

Nun also weiter:

Die letzte dritte Reihe ist besonders für euch interessant.dritte Reihe

Wieder von links nach rechts.

Grillen ist verboten, das Balancieren auf einem Seil das zwischen Bäumen gespannt ist ist auch verboten und Abfalleimer tritt man auch nicht um, das ist auch verboten.

War das nun so schwer?

Ich denke eigentlich nicht, also warum grillt ihr auf den Wiesen? Warum schmeißt ihr euren Abfall überall herum, warum stoßt ihr Abfalleimer um?

Braucht ihr alle eine Brille, oder ist es nicht eher die für Allahs Kinder ja typische Ignoranz, die bei diesem nicht akzeptablen verhalten die Hauptrolle spielt??

Wortgestoeber

Mit Brille wäre das nicht passiert

Pünktchen braucht eine Brille um nah sehen zu können und ich auch. Natürlich wird die nicht mitgenommen wenn es ans Einkaufen geht, sie könnte ja Schaden nehmen:-), also liegt sie zu Hause, da liegt sie gut;-)

Wir sind beide Fans der blau -weißen , schon 100 Jahre auf dem Markt befindlichen Marke. Die hatte was neues herausgebracht.

„In-Dusch“, so nennen sie das Produkt und Pünktchen und ich , soviel konnten wir lesen , mußten das natürlich kaufen , das mußte einfach ausprobiert werden.

So weit , so gut. Zu Hause kam die neue Errungenschaft ins Bad.

Im Bad haben allerdings weder Pünktchen noch ich eine Brille , die braucht man da ja auch nicht…..

Also wurde das Produkt getestet. Pünktchen meinte: Du , das schäumt überhaupt nicht, ob ich da was falsch mache? Was kann man denn da falsch machen?

Na ja, bei mir schäumte das auch irgendwie nicht…. Aber das muß doch Duschgel sein!! wir waren enttäuscht von unserer Lieblingsmarke, „Das gibt es doch nicht, das die  ausgerechnet die , so ein Produkt herausbringen!!“ war unsere einhellige Meinung.

Also wurde die Kundenzeitschrift, die wir natürlich erhalten studiert, mit Brille, da stand aber nichts passendes über das Produkt drin.

Schließlich kamen wir auf die Idee, auf die wir schon zu Beginn der Angelegenheit hätten kommen können. Die Rückseite der Flasche wurde mit Brille studiert. Es stand wie zu erwarten war eine Gebrauchsanweisung drauf. bei dem Produkt handelt es sich nicht, wie wir fälschlicherweise  annahmen um eine Duschgel , sondern um Creme die in der dusche aufgetragen werden soll, so daß beim ankleiden keine Rückstände der Creme auf die Kleidung gelangen…… Mit Brille wäre das nicht passiert…

Wortgestöber