Ein Wasserfall

 

Als Felix zu uns kam , war er zwar munter und lebhaft nur die Sache mit dem Miau sagen, die hatte sich ihm noch nicht richtig erschlossen.

Er öffnete sein Schnäuzchen und ein stummes Miau kam.

Wenn er dann damit, was öfter passierte, nicht zum Zuge kam mit dem was er gerade wollte , weil wir ihn einfach nicht hörten, fing er an zu beissen um sein Wünsche durchzusetzten.

Er fauchte auch nicht. Kann unser Kater überhaupt fauchen, fragten Pünktchen und ich uns?

Vielleicht ist der arme Kerl ja taub, kam die nächste Überlegung. Nun diese Sorge nahm uns die Tierärztin. Felix hört ausgezeichnet.

Und das mit dem Miau?

Felix sagt mittlerweile laut und deutlich und nicht zu überhören i

Was waren das noch für angenehme Zeiten als unser Kater sich als Stummfilmstar profilieren wollte.Obwohl ohne beißen wären sie sicher noch angenehmer gewesen, aber man kann nicht alles haben.

Nun redet er,wie ein Wasserfall, muss alles und jedes mit seinem i kommentieren, auch nachts

Es kommen wohl harte Zeiten auf uns zu. Ich werde von i geweckt. Fragend ,fordernd , wissend oder nur neugierig..so viele unterschiedliche Bedeutungen nur mit dem Buchstaben i

Auch fauchen klappt mittlerweile ausgezeichnet. Was Felix nicht mag wird höchst unhöflich … angefaucht, ob es der Staubsaugerschlitten, ein Computerprogramm das ihm nicht angenehme Töne produziert oder ganz oft das Radioprogramm, das nach Meinung des Katers die „falsche Musik“bringt, ist.

Aber das ist ein anders neues Thema, für eine andere Geschichte im Blog.

Wortgestoeber

Misshandlung misshandelt miss…. was?

Nun liest und hört man immer wieder von Misshandlungen. Ein großes Wort. Es gibt Kindesmisshandlung… aber die ist hier nicht gemeint, da möchte ich mich jeder Äußerung zu enthalten.

Es gibt Tiermisshandlungen , da kann man mal anfangen. Erst einmal gibt es die die Tiere schlagen oder ertränken oder sonst wie verletzten. Die sind hier auch nicht gemeint.

Da lese ich Roncalli möchte keine Tiernummern mehr im Programm anbieten. Ob die Tiere sich bei guter Haltung so schlecht gefühlt haben ,möchte ich bezweifeln.Ist denn das noch Zirkus?  So wie wir Pünktchen und ich Zirkus kannten ist das ganz sicher kein Zirkus, sondern wohl eher Varieté. So wird wieder etwas schönes einfach so kaputt gemacht. Ich mochte die Pferde und die Ponys und die Tiger von Rene Strickler mochte ich auch. Den habe ich nämlich in Roncalli kennengelernt und bewundere ihn immer noch sehr.

Da wurden wir angegriffen weil wir nur eine Katze wollten. Misshandlung schallte es uns entgegen. Ich glaube nicht ,das Herr Felix sich so schlecht hier fühlt. Er spielt,  schläft und putzt sich und wächst.

Unser aller „Lieblingsdiscounter“ bietet Billigfleisch an. Große Empörung. Misshandlung von Tieren durch Massentierhaltung. Kann man denn sicher sein das die Tiere deren Fleisch der Metzger verkauft besser gehalten wurden?   Nur wer von den Menschen kann denn noch den Metzger bezahlen? Wohl die wenigsten. Und nicht alle möchten Vegetarier werden. Nein halt, nach Meinung einiger Mitmenschen sollten wir ja alle Veganer werden. Wer es mag… dem sei es unbenommen.Heute gibt es so viele Menschen hier, da bleibt nur die Tierhaltung in großen Mengen übrig. Wenn viele gern Fleisch möchten und das scheint ja doch der Fall zu sein, wenn man die zahlreichen Griller an schönen Sommertagen in den Parks betrachtet. Die grillen keine Gemüse, jedenfalls meistens nicht, die grillen Fleisch.

Nur ist es nicht auch Misshandlung , wenn man seine Mitmenschen dermaßen beschimpft, nur weil sie nicht einer Meinung mit einem sind.

„Willst du nicht mein Bruder sein, so schlag ich Dir ..“. wir wollen nicht weiter mit dem alten Spruch machen, sonst heißt es noch Aufruf zu Gewalt.

Was liegt da drin wenn Menschen Fleisch essen möchten , die sich den teuren Metzger nicht erlauben können oder möchten? Sind das dann schlechte Menschen, nur weil sie nicht vegetarisch /vegan essen?

Eine recht einseitige Sicht der Dinge oder?

Aber deswegen diesen Menschen vorzuhalten sie betrieben Missbrauch von Tieren, ist eine Frechheit.

Das Wort Missbrauch wird in meinen Augen viel zu oft gebraucht und damit wird das was es ursprünglich ausdrücken soll völlig verwässert. Es heißt dann irgendwann“ Ach Missbrauch…“ und es wird darüber hinweg gegangen, was dort passiert ist.

Man sollte vorsichtig mit solchen Ausdrücken umgehen , sie verlieren sonst ihre Wirkung…

Wortgestoeber

 

 

 

Dem kleinen Herrn passiert eine Katastrophe

Felix ist schon seit zwei Wochen bei uns. Ich kann es gar nicht fassen wie schnell die Zeit vergeht.

 

Gestern war eindeutig nicht sein Tag.

Ich hatte versuchsweise eine Blechdose hochwertiges Kittenfutter gekauft. das sollte Felix gestern essen.Hat er auch gemacht.

Es sah in der Dose gar nicht übel aus. Die angegebene Zutatenliste entsprach dem was auf seinem Futter in Beuteln steht.

Also eigentlich es hätte gut gehen sollen.

Ich frage mich, was die Hersteller da rein tun, denn  kaum hatte er  sein Futter ein Viertel der Dose gegessen, kam es auch schon komplett wieder.

Zu schnell hatte er sicher gegessen und zu kalt konnte es auch nicht sein, schließlich es hatte nicht im Kühlschrank gestanden..

 

Aber es kam eben wieder. Felix hat sich so sehr geschämt das er sich auf der Toilette verkrochen hat. Ich habe ihm erklärt, so etwas kommt eben schon einmal vor. Und das es eben Katzen gibt die Dose nicht vertragen… Nur das ist schon die zweite Katze die Dose nicht verträgt und eine Hund kenne ich auch der Dose nicht verträgt.

Heute morgen , ich hatte den Rest in Plastikboxen umgefüllt, das Futter …. stank

Ich habe es weg geworfen, natürlich. Nur ich würde zu gern wissen  was sich die Hersteller dabei denken etwas auf den Markt zu bringen das so mies ist, das die Konsumenten das nicht vertragen…

Nun Felix wird da wenig Kummer mit haben , ich koche selbst für ihn, dann weis ich wenigstens was drin ist. Wortgestoeber

 

 

 

 

Ein Plädoyer für C***san

Wir sind unfreiwillige Streutester. Also eigentlich sind wir das schon irgendwie selber schuld.

Aber trotzdem , was die Industrie sich da entblödet auf den Markt zu bringen…

Erst einmal hatten wir noch von der Samtpfote Streu, da Felix viel mehr als die Samtpfote aufs Katzenklo geht ,aber ein ganzes Stück kleiner ist, konnten wir nicht die empfohlene Menge ins Klöchen einfüllen, der arme kleine Kater wäre glatt im Streu ertrunken… also etwas weniger rein.. nur das wurde nur Sand und es stank . Dabei hatten wir mit Samtpfote , die unbedingt diese und keine andere Streu wollte diesen Kummer nicht.

Also neues Streu… neues Glück..

Diesmal weiße mit Vanilleduft. Da können wir die empfohlene Höhe einhalten. Felix wächst ja auch.

Nur diesmal… ich muss dem Kater seine Pfötchen zum wievielten Mal reinigen .Zwischen seinen empfindlichen Zehen sammelt sich das Produkt, wird hart wie Beton.Das bekommt er selber nicht geregelt da muss die Mai helfen und die Pfötchen vom Unrat befreien , was teilweise nur mit Hilfe von reichlich Wasser möglich ist

Klebt am Pelzchen. Nein, Felix hat nichts falsch gemacht, er ist nur für Katerkatzen auf sein Klöchen gegangen. Ich habe es auch mehrfach am Tage von der Hinterlassenschaften gereinigt, trotzdem…

Es geht eindeutig nichts über das teuerste Produkt mit der weißen Katze auf dem Beutel, und das bekommt der Felix jetzt auch.. Da lebt man seit gut 40 Jahren mit Katzen zusammen und lernt immer noch etwas dazu, schließlich ist unser Felix kein Produktester, wer stellt nur solche Fehlinvestitionen her?Die nicht einmal bei kleinen Katzenbabys  funktionieren? Das müssten die Hersteller eigentlich auf die Packung drauf schreiben

Wortgestoeber

 

 

Gute Neuigkeiten abgezockt

 

Wie einige schon wissen, seit einer Woche sind Pünktchen und Wortgestoeber wieder zu dritt. Wir sind sehr glücklich.  Glück haben wir auch unseren kleine Schatz genannt „Felix“.Wir habe sehr viel Freude mit dem kleinen Kater. Eigentlich ist ja 7 Wochen ein wenig früh ,nur unser Felix hatte nur die Möglichkeit zu uns zu ziehen, oder schwimmen zu lernen. Der Mann bei dem Felix´Mutter lebte , wollte alle Katzenkinder ertränken ,eine sehr qualvolle Todesart für ungewollte Jungkatzen, die außerdem verboten ist.

Aber Felix und seine Geschwister hatten Glück, da gab es eine nette Dame, die hat die Katzenbabys zu sich geholt . Wir hatten schon früh Kontakt mit ihr und warteten auf ein Katzenkind, als der Anruf kam, wir sollten doch bitte eine Felicitas abholen, waren wir natürlich überglücklich.Ursprünglich sollte es eine Felicitas werden, nur die Tierärztin meinte ,es wäre wohl ein Felix. Auch gut.

Er ist gerade 8 Wochen alt.

Natürlich muss der Felix etwas essen. Kinder auch Katzenkinder ernährt man mit sehr gutem Essen. Alles vertragen die kleinen ja auch noch gar nicht.

Also ist Huhn die erste Wahl.

Leicht und gut verträglich.

Es gibt verschiedene Futterhersteller. Wir haben uns für Premiumnahrung entschieden.

Es fällt dem Menschen dabei doch so manches auf.

Früher waren die Beutelchen mit 100 g. gefüllt das haben die Hersteller weitestgehend abgeschafft. Zur Freude der Kundschaft dürfen sie nun für 85g den gleichen Preis verlangen wie früher für 100g.

Dabei ist wenn man den Inhalt liest nun 29,1 % Hühnerbrühe da drin, also Wasser.Abzocke?

Das ist allerdings nicht bei allen Beuteln der Fall, es geht auch anders. Dann sind 46% Hühnerbrühe da drin enthalten…dazu etwas rote Paprika im 0, % Bereich.

Selbstverständlich  man schreibt  so winzig klein auf die Packung welche Mengenanteile drin sind, das der normale mit Mitteleuropäer mittleren Alters, der üblicherweise zum lesen entweder eine Wand benötigt, an der er das zu lesende Stück anbringt , da die Arme definitiv zu kurz sind oder eben doch die oft zu Hause liegende Brille, die Zusammensetzung im Geschäft ganz sicher nicht lesen kann.

Natürlich zum Preis von über 1 €..

Nur wer liest schon wie viel Fleischanteil in solchen Portionen ist? Wenn das mit Brille passieren soll, der normale Kunde verlässt sich auf das was größer geschrieben ist, nämlich wie viel  Beutel soll Katerchen haben. Die Empfehlung lautete in diesem Fall zwei Beutel am Tag.

Soll ich dem Kater sagen“ nun hast Du zwei Beutel bekommen ,nun ist genug“ und ihn hungrig ins Körbchen schicken?

So etwas ist ,wenn ich das einmal sagen darf, eine Mogelpackung und so langsam beginne ich zu verstehen ,warum die Tierfuttermittelhersteller die Lizenz zum Geld drucken haben. Heute fand ich im Supermarkt das Angebot 100g Hähnchenschenkel für 15 Cent . Es waren große Teile mit einem Stück Rücken. Ich habe gekauft , da koche ich dem Felix sein Essen lieber selber, als dieser Abzocke Tür und Tor zu öffnen.

Das wäre mal etwas für die lieben Verbraucherschützer…

Wortgestoeber