SMS

 

 

neues vom ehrenwerten Haus

„Guten Abend, lieber Anrufer, sie sprechen mit dem Anschluss Pünktchen und Wortgestoeber. Leider rufen Sie ausserhalb unserer Sprechzeiten , täglich bis 17:00 h und dann wieder ab 21:00H , an.

Sollten sie uns trotzdem komunizieren wollen, senden sie bitte eine SMS an 162…. und geben sie uns 15 Minuten Zeit das Haus zu verlassen, dann rufen Sie bitte die Mobilnummer erneut an.“

So wird unser Anrufbeantworter in Zukunft zu den genannten Zeiten Anrufer empfangen.

Wir hoffen diesen Text etwas modiziziert auch auf die Mailbox sprechen zu können.Besucher werden im Hause Pünktchen und Wortgestoeber gebeten, bitte entweder vor17:00 H das Feld zu räumen, oder den Besuch bitte erst ab 21:00H zu beginnen.

Wir haben ,wie wir denken, alle keine Freude an einem Besuch, bei dem man sich schriftlich verständigen muss.

Zwischen 17:00H und 21:00H tragen wir nämlich in der Wohnung Oropax.

Weis übrigens vielleicht jemand , ob es für Katzen auch Oropax oder Ohrschützer gibt??

Da wir ja so schnell wie möglich ein Tigerkatzenkind adoptieren möchten, sollten wir uns wohl rechtzeitig um den Schutz des empfindlichen Gehörs des Babys bemühen.

Warum?

Die Kinder der Kinder Allahs , die ja bekanntermaßen sowieso keinerlei Rücksichtnahme oder Benehmen kennen, versuchen nämlich bis jetzt erfreulicherweise erfolglos, aber äusserst energisch mit hohem Energieaufwand, das Haus in Trümmer zu legen, was mit der entsprechenden heftigen Geräuschentwicklung verbunden ist.

Wir tragen in dieser Zeit Oropax, um unser Gehör zu schützen und unsere Nerven zu schonen.

Beschweren,Miete mindern etc. ist in diesem Fall augenblicklich völlig sinnentleert und uns beiden

sind für solches Unterfangen die Zeit und die Nerven, die aufgewandt werden müssten, einfach zu schade.Wenigstens übe 3 Mio. sind eine nicht zu übersehende Tatsache und wenn die dann auch noch in der allgemein bekannten Art und Weise Impertinenz beweisen… Ausziehen , wer garantiert uns denn das woanders keine Kinder Allahs ihren Terror versuchen ausüben ?

Nur wie schützt man das empfindliche Gehör eines Katzenbabys? Hat jemand durchfürbare Ideen?

Ich meine, ausser unseren „lieben“ unverschämten Kindern Allahs etwas….. aber das lassen wir hier lieber.

Wortgestoeber

Advertisements

Happy Börsday ,Burtzeltag …wie auch immer..

 

 

Pünktchen vertritt seit Jahrzehnten die Ansicht man sollte seinen Mitmenschen zum Geburtstag gratulieren.So werden bei uns seit Jahr und Tag übres Jahr reichlich Geburtstagsgrüße versandt.

Ich habe an meinem Geburtstag renoviert.

Zur Kenntniss nehmen ? Es kam keine Karte ,kein Anruf auch das moderne Internet .. schwieg.

Die Sippe hatte ,wie erwartet wieder einmal weder Telefon, noch Kugelschreiber gefunden. Muss man ja auch nicht bringt ja keinen Nutzen , so der vielleicht nachvollziehbare Gedanke. Ich hatte keine Erwartung , dann kann man auch nicht enttäuscht werden. Nur das Pünktchen das ist sehr enttäuscht.

Letztes Jahr wollte unser Samtpfötchen seinen ,wie wir nun wissen, letzten Geburtstag feiern. Brav hatte es jedem gratuliert , in der Hoffnung nun auch… aber warum sollte man, und ich musste sie trösten ,so enttäuscht war die kleine Tigerkatze, ihr erklären warum jemand den Geburtstag ,ihren Geburtstag zu Kenntniss nehmen sollte und das eben nicht tat, ist doch schliesslich nur eine kleine Tigerkatze, da machts doch nichts, ist doch egal.. Nun mir war sie nicht egal, ich habe ihr zum Geburtstag geschrieben ,auch einfach im Namen der andern , Samtpfötchen bekam Karten und einen Geburtstagskuchen und eine Geburtstagsfeier, auch wenn ich dafür ein paar Leutchen einspannen musste, denen ich erst einmal den Sinn der ganzen Sache erklären musste. Mir war das nämlich sehr wichtig! Und mir war auch das Tigerkatzenkind wichtig, so wichtig ,das ich einfach ein bisschen gemogelt habe!

Nun steht bald der Geburtstag des Pünktchens an. Letztes Jahr war schon eine große Enttäuschung sie wurde 90 .

Die Sippe? Wie immer..

Man legt allergrößtenWert darauf ,selbst ausgiebige Gratulationen entgegenzunehmen..

Zum Telefon greifen oder zum Kugelschreiber oder wenn es denn gar nicht anders geht über Internet??

Warum sollte man? Bringt das Vorteile? Wohl kaum.

„Wir fanden den Weg nicht ,die Umleitung nicht“ war die Ausrede der nun hier gut bekannten Ahnin der Sippschaft. „ein Stau war uns im Wege, der dauerte Stunden“ Ja ,meine Liebe, ich habe leider die Verkehrsnachrichten gehört und wenn ich das einmal sagen darf ,ein solcher sich über Stunden hinziehender Stau wurde nun wirklich nicht gemeldet ,weder am Geburtstag noch am Tag davor oder dannach… Und der wäre gemeldet worden.. Und die Ausrede den Weg nicht zu finden ,sonst findet ihr den ja auch, wenn ihr was wollt, die Straße hat sich seit Jahrzehnten nicht geändert. Und Navigationsgeräte habt ihr auch alle in euren Autos, die zeigen auch Umleitungen an..

Letztes Jahr bin ich dann mit dem schwer enttäuschten Pünktchen , sie hatte den Tisch festlich gedeckt. Kuchen gebacken und so weiter … Wir durften danach über viele Tage Kuchen essen , der Teil ,der nicht eingefroren werden konnte…in die Stadt gegangen.. Was soll ich nur dieses Jahr machen?

Es werden wieder keine Gratulationen kommen..und mogeln wie beim Samtpfötchen, das geht in dem Fall auch nicht..

Nein, verreisen wäre zu auffällig und einen passenden Wasserschaden, um wieder etwas renovieren zu müssen, kann ich nun wirklich nicht herbeizaubern..

Nicht wichtig?

Mir ist das wichtig, mir ist wichtig das es keine Enttäuschung gibt.

XY…ungelöst ,ein Krimi der besonderen Art

Ich habe ein paar Lieblingsschuhe, wie jede Frau leide ich ein wenig unter dem Schuhtick, Slingpumps. Ich habe lange nach den richtigen gesucht. Nicht spitz sollten sie sein und nicht so hohe Absätze , aber auch keine flachen, wie Ballerinas. Dann bitte noch eine neutrale Farbe und bitte kein schwarz oder dunkelblau. Endlich hatte ich sie.

Das ist nun 2 Jahre her, eigentlich zwei Saisons , weil Slingpumps trägt man ja selten im Winter. Da ich häufig wechsle ,habe ich die dieses Jahr noch nicht angehabt. Nun sollte es soweit sein. Aber oh Schreck, als ich den Karton aufmachte sah ich es!! Das Leder war abgeplatzt, ja regelrecht abgeplatzt , vorn auf der Kappe.Das abgeplatzte Stück habe ich im Karton gefunden.

Kein Problem, dachte ich, wendest Du Dich an den Hersteller, die Firma A*a, nach einem Großpapagei genannt, wenn Du sonst schon mal Probleme hattest ,wurde Dir immer geholfen…. EMail geschrieben… Warten die Antwort kam per Post, Keine Hilfe, dafür der Rat sich an den Verkäufer zu wenden. das habe ich auch gemacht. nur der Verkäufer war….. der Hersteller. Also ab in den Laden 30 KM von uns weg … Pünktchen dabei. Und die Schuhe vorgezeigt. Vorsichtige Frage was man denn da machen kann?

Erste Antwort: „Die sind ja alt“- „Nein erst vorletzte Saison gekauft“. „Na und uralt“…. Das lässt mich nicht unbedingt hoffen. „Aber der HerstellerA*a hat doch gesagt“, ich zeige den Brief….

„Naja , wir könnten versuchen die in der Poliererei  wieder in Ordnung zu bringen, aber halten wird das nicht.“.. Name und Anschrift werden notiert, ein kleines zigarettengroßes Zettelchen verschwindet in meinem Portemonnaie…“ Wann …?““ Wir rufen sie an… „kommt es bestimmt aus dem Mund der Verkäuferin.

Ich rufe  von zuhause doch noch mal den Hersteller an, frage was ich denn machen soll , wenn das nun nicht hält. Er bestätigt ,das hält nicht.“ Also …. „“Aber wir sind nur der Hersteller , wir sind nicht zuständig“ . „Aber der Laden ist doch ihr Werksverkauf ,da steht doch ihr Name A*a drauf, aber das ist die Firma“ … damit haben wir nichts zu tun, der Manager Herr  BlaBlaBla hat auch kein Interesse daran mit Beschwerden belästigt zu werden… Hä??Ein Brief folgt mit ähnlichem sehr kundenfreundlichen Inhalt, aber mit der Zusage man würde die Schuhe reparieren.

Ein paar Tage später kommt der Anruf ,die Schuhe sind fertig… ich habe keine Zeit umgehend zum Geschäft zu fahren. Aber heute , heute hatte ich die Zeit…..Ich betrete den Werksverkauf…vorsichtig reiche ich der Verkäuferin den Beleg. „Die haben sie hier nie abgegeben.““ Aber da steht doch ihr Stempel drauf…““ Die haben wir hier nie gesehen… „Ein Augenblick des Überlegens bringt sie wohl zu der Überzeugung, das leugnen sinnlos ist.

Nun werden die Schuhe gesucht, die sind nicht da. „Haben die sie denn angerufen? Sie müssen warten bis sie angerufen werden!! „werde ich belehrt.“ Ja ,haben die letzte Woche…“

„Kann gar nicht sein… Und überhaupt so ein Aufstand für ein Paar alte Schuhe“( nett , oder?)… Nun hat sie Verstärkung…Der Vorgang wird gefunden.“ Die sind Ihnen zugeschickt worden… „“Würde ich wohl hier her fahren 30 KM weit ,wenn ich die Schuhe schon hätte?““ Sie haben den Empfang quittiert.““ Ich???????? Zeigen sie mir die Unterschrift.“ Können sie natürlich nicht. Pünktchen hat ganz sicher auch nichts angenommen, aber ein kurzer Anruf bei ihr bestätigt diese Tatsache auch.

Nun verlegt sich die mittlerweile 5 Frauen starke Verkäuferkorona auf eine neue Taktik. Erst einmal hektisch telephonieren. Erfolglos.“Ja, die haben nun Mittagspause, da müssen sie eben warten.““. Das interessiert mich ehrlicherweise gar nicht, ich möchte meine Schuhe haben.“ Wieder hektische Telefonate. Nun haben sie die Lösung des Problems gefunden. „Die werden an sie verschickt…““.Wann??? „“Wissen wir nicht..““.Wo sind die denn im Augenblick….““““ wissen wir auch nicht….Ich hätte gern Ihren Namen gewusst „“,frage ich die Wortführerin….dazu ist sie zu feige… eine andere nennt ihren Namen… Ich fahre 30 Km unverrichteter Dinge zurück….Ich rufe wieder einmal den Hersteller A*a an, diesmal eine Ebene höher, frage ,ob sie es nötig haben meine Schuhe verschwinden zu lassen. Er hört sich das ganze an. Nicht zuständig.. weis ich ja schon… Aber er will den Geschäftsführer ansprechen, damit nach den Schuhen gefahndet werden kann…und mir telefonisch die Fahndungsergebnisse mitteilen….Ob ich die Schuhe noch mal wiedersehe???? Hinfahren möchte ich eigentlich ungern noch mal…..

Wortgestoeber