Man muss ja nicht so sein…

 

 

Als Katze ist man gutmütig.. Ich habe den beiden Dienern nach ausgiebigen sinieren ,ihre Strafe erlassen , sie durften zu ihrer Ausstellung..Und waren begeistert ..

Mami hat gleich ihren Schmuck durchgesehen, als sie zu Hause war..ich habe ganz verwundert zu gesehen.. Mami hat mir erklärt direkt neben ihrer Ausstellung war eine Ausstellung von Desinern die hatten ganz teuren Schmuck ausgestellt ,der sah aber gar nicht so wertvoll aus, sagt die Mami. Und das die da Alltagsgegenstände genommen haben, um Schmuck zu machen, wie Löffel und zerbrochenen Schmuck, einfach alles zusammen nehmen und dann ein paar winzige grüne oder braune Perlen auf einen Faden ziehen oder Ketten die kaputt sind wieder zusammenlöten und dann 2000 € dafür nehmen. Katz das hält man doch in den Pfoten nicht aus.. ich habe der Mami gesagt ,da kann sie mit ihrem Krimskrams gut mithalten merkt niemand ,daß das nicht von so einem Desiner ist..

Aber die 2000 € die hätte ich auch schon gern, ich kann das so was desinen auch..mich fragt nur keiner!! Nur eben meine Mami..

eure samtpfote

Advertisements

Soll ich oder nicht… Eine Katze im Zweifel

 

Sinierend liege ich in meinem Lieblingskörbchen .Ich muss nachdenken, soll ich oder soll ich nicht? Katze hat`s schwer mit Personal. Das empörende Verhalten meiner Diener zwingt mich zu verschiedenen Überlegungen..

Aber erst einmal, ich habe mich mit dem „Engel“ angefreundet, der blüht jetzt und riechen tut der , das es kein Geruchs Internet gibt ist einfach zu schade, sonst würde ich ja hier eine Kostprobe hinterlegen…

Mami und Frauchen haben Hausarrest. Schließlich man hält auf sich als Katze und ungetreue Diener müssen bestraft werden.

Einfach ohne meine Erlaubnis wegzugehen… Nein, so etwas…

Nun liegen die beiden mir in den Öhrchen.. „Samtpfote ,bitte liebe Samtpfote lass uns doch mal eben zu der Ausstellung“ , Sie möchten am Sonntag weg. Meine Katzenmami hat mir und meinen Geschwistern immer zu Konsequenz im Umgang mit dem Personal geraten.

Aber Mami hat mir die versprochene Multivitaminpaste mit gebracht.Und Frauchen hat meine Liebingsleberwurst gekauft. Mami hält sich jetzt an Versprechen ,die sie mir in die Pfote gegeben hat, wenn sie sagt ,sie ist dann und dann wieder da,stimmt das auch..Und Mami und Frauchen machen extra für mich Fischstäbchen, natürlich ohne Panade, die mag ich nämlich nicht, eines meiner Lieblingsessen. Sie verwöhnen mich.

Ich weis nicht, ich kann auch niemanden fragen..

Soll ich ihnen nun verzeihen und Ausgang gewähren? Oder lieber nicht? Meine Katzenmami meinte immer zu mir „Samtpfote, entscheiden musst du allein und dann bleib konsequent“

Aber man muss auch gönnen und verzeihen können. Eigentlich sind wir Felinen ja ganz und gar nicht rachsüchtig oder nachtragend. Wir sind bescheiden, haben nur geringe Ansprüche, immer nur das beste, sind einfach zu behandeln..

Ich habe ja noch Zeit zu überlegen, ob ich der Dienerschaft erlaube wegzugehen…oder eben nicht..

Als Katz hat man es wirklich nicht leicht..

Die Revanche war fällig

 

 

Stellt euch vor, ich habe untreue Diener. Empörend , oder?

Vorgestern erlaubte ich ihnen ins Kino zu gehen. Sie wollten unbedingt einen Film über einen Schreiberling namens Zola und einen Pinselschwinger namens Cézanne sehen Nicht mal über meinen geliebten Monet.. Aber er soll sehr schön gewesen sein, sagt Mami. Sie hat mir genau wie es war im Kino. Ich will Petterson und Findus sehen!!

Gestern habe ich der Mami dann erlaubt mit dem Rad zu fahren, das macht sie ja so gerne. „Aber nur zum Katzenfutterhaus“ habe ich ihr gesagt“Ich möchte Multivitaminpaste“ , das hat sie versprcohen.

Untreu , ja das war sie. Es kam ein Anruf. Sie war in der Stadt beim Lieblingslieferanten für Hörbücher. „Darf ich bitte liebe geliebte Samtpfote , diese Hörbuch haben?“ schmeichelte sie mir, als Frauchen mir den Hörer herunterreichte. Ich erlaubte das großzügig , wie es nun einmal unsere Art ist. „Aber dann holst du mir meine Multivitaminpaste „erinnerte ich sie. Sie meinte das Katzenfuttergeschäft wäre ganz woanders, ob ich nicht bitte bis zum Wocheneinkauf warten könnte,, schließlich sei da noch Taurinpaste. Nachdenklich erlaubte ich dieses.

Aber dann.. stellt euch vor, gestern Abend, statt einen Teil des Hörbuches zu hören…..gingen die beiden schon wieder aus.Ohne meine Erlaubnis, ließen mich allein. Ins Theater sagten sie und die Karten hätten sie schon lange und ich hätte es ihnen doch erlaubt , damals.

Ich leide nicht an Katzheimer!!Nein wirklich nicht.

Ein Stück über einen Mord , der keiner war, dafür hatte einer der anderen Schauspieler seine Frau umgebracht, hat Mami mir erzählt. Sie und Frauchen meinten, das wäre sehr lustig gewesen.

Aber ich habe mich revanchiert , fürs alleine lassen.

Muß sein , das ist man schliesslich der eigenen Selbstachtung schuldig und der Ehre aller Katzen. Es ging eben etwas daneben . Als Alleinherscher, die wir ja sind, müssen wir schießlich mit eiserner Pfote die Dienerschaft unter Kontrolle halten, das sind wir schon unserem eigenen Wohlergehen schuldig, das hat mir schon in frühester Jugend meine Katzenmutterimmer gepredigt. „Samtpfote“ schnurrte sie immer“wenn Du es im Leben zu etwas bringen willst, es immer gut haben möchtest, such Dir die richtigen Menschen aus und herrsche dann mit eiserner Pfote über diese Dienerschaft ,sei hart, aber gerecht wie ich es Dich lehrte“

Samtpfote

Zuckerschnäuzchen trifft Riesenbrocken

 

Mfauuch, es ist schon wieder passiert.. Mrr sie lernt es einfach nicht…

Frauchen hat für mich Trockenfutter gekauft. Eigentlich liebe ich Trockenfutter, wirklich.

Nun habe ich sie schon soweit gebracht, schließlich ich bin ihre liebe geliebte Katze, sie kaufen gutes Futter. Sie haben nämlich den Hersteller gewechselt, damit ich besseres Futter bekomme. Mami legt Wert auf Futter in Deutschland produziert, von einer deutschen Firma hergestellt, wie sie sagt. Das sieht auch Frauchen so.Beide meinen , das würde bestimmt mehr taugen und besser für mich sein, als das Amifutter, das so viel beworben wird.Ich werde nicht widersprechen.

Mrr mag ja auch alles sein. Schmeckt ja auch gut, sag ich ja nichts gegen. Nur die Firma die Mami und Frauchen ausgesucht haben,stellt Futter für verschiedene unserer Art her. Große und kleine katzeastische Personen eben.

Sie haben das auch ausprobiert und wissen es eigentlich ganz genau, es gab nämlich mal eine Packung in der viele verschiedene Sorten Trockenfutter waren und Mami hat genau aufgeschrieben, was ich gern mag und was eben für meine Person nicht so geeignet ist. Trotzdem…

Ich habe ja ein eher kleines Schnäuzchen, Mami nennt mich ihr Zuckerschnäuzchen… wohl eher wegen des cremeweißen Fleckes unter und um mein Schnäuzchen  unten herum, aber immerhin….und nun hat Frauchen wieder Trockenfutter gekauft in Bissen für die Riesen unter uns katzenhaften..

Ich mümmele und knuspere und werde gar nicht damit fertig ,mit dem einzelnen Bissen meine ich. Muss das Teil denn unbedingt so riesengroß sein?? Das macht überhaupt keinen gar Spass, mrrrfauch.

Sie… ach mfauuch.. vielleicht meint sie es gut , aber was soll ich kleine Katze denn machen?Soooo große Brocken, da schmeckt das beste Futter nicht…Mfauuch Mrr

Samtpfote

Der Schwan passt nicht in die Badewanne

Miau, ich war aus.

Mami und Frauchen sind mit mir an ein ganz großes Wasser gefahren. Ich saß natürlich in der Katzenkutsche, die haben die beiden auch mitgenommen.

Wir haben diese hier gesehen. Ganze Familien mit Schwänen.Seht mal , wie viel Junge die haben.DSC02785

Die kamen ganz nah. Ich konnte die richtig ansehen. Sind die nicht süß?

Ich habe Mami und Frauchen gemaunzt, dass ich auch so einem kleinen Schwan haben möchte.

Aber Frauchen hat erklärt, dass das nicht ginge, weil die sind Wasservögel. Aber Wasser können soe bei uns auch haben., habe ich gemaunzt. Nur Frauchen meinte, der Schwan passe nicht in die Badewanne,auch nicht wenn sich dünn macht.DSC02826

Dann haben wir Frau Ente gesehen, die hatte auch ganz niedliche Kinder.DSC02776So eines bekomme ich sicher auch nicht. Da meint Frauchen dann sicher, die passt nicht ins Waschbecken.Schade…bis bald eure

Samtpfote

Bella Balkonien

Bella Balkonien,

es grüßt euch alle aus meinem kleinen Paradies, Balkonien , die glückliche Samtpfote

Eindeutig das beste am Sommer ist Balkonien,miauuu

Zumindest ich denke so. Mami und Frauchen machen meinen Balkon wirklich schön. So mit Futterstelle für meine Freunde und ganz vielen Plätzchen für mich zum hinlegen.Natürlich müssen meine Freunde und ich auch ab und zu etwas trinken, darum gibt es eine Piepsertränke und …. meine Gießkanne. Ja , ich trinke am liebsten aus meiner Gießkanne, die hat Mami mir geschenkt und ein Pfötchenbad ist da auch schon mal drin. Ich bin ja eine Wasserkatze, meint Frauchen, weil im Gegensatz zu den meisten meiner Artgenossen, finde ich Wasser prima.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Blümchen züchtet Frauchen auch auf meinem Balkon, ein paar gibt es immer wie unsere Ortensie, die heißt nach einer Königin von Napoleon und unsere Engelstrompeten. Erst hatte ich ja Angst die machen laut, aber Mami hat mir erklärt, die duften ganz toll, und das stimmt. Dieses Jahr hat Frauchen blaue , tintenblau nennt die Mami das, Lowelien gepflanzt und Studentenblumen, aber hier ist doch gar kein Student..Ob die mich meint?

Mami und Frauchen mögen Bella Balkonien auch so gern, wie ich.

Und wir haben einen Sonnenschirm extra für mich und außerdem noch die Markise, damit mir nicht so heiß wird.

Ich darf auch endlich wieder allein in mein Paradies und muss nicht warten bis Mami oder Frauchen Zeit haben. Allerdings sie erlauben nicht , das ich den Balkon nutze , wenn sie nicht in der Wohnung sind.Mrrrr

Das hat mehrere Gründe. Erst einmal hat man ihnen geraten, dann immer die Tür geschlossen zu halten, um Einbrecher abzuhalten.

Ist ja verständlich. Außerdem wollen sie mich beschützen. Nein ,ich gehe nicht auf gefährlichem Terrain spazieren. Ich versuche auch meine Freunde ,die Piepser nicht zu fangen, warum auch? Das sind schließlich meine Freunde. Miauuu

Nur wir wohnen wie man weiß im ,wie die Mami das nennt,ehrenwerten Haus.

Und den Nachbarn ist in Bezug auf meine winzig kleine Persönlichkeit einfach nicht zu trauen,schon einmal durfte ich den Balkon nur nutzen ,wenn Mami oder Frauchen mich begleitet haben, die hatten ja nun wirklich nicht immer Zeit, obwohl sie sich bemüht haben. Das war wie unter uns diese schreckliche Familie wohnte , die waren schon so böse wenn nur die Piepser sie besuchten , haben sie die immer weg gejagt . Wenn ich dann durch meine Privatfenster unten an der Balkonbrüstung einen Blick auf die Straße werfen wollte, kam von unten in den meisten Fällen der Besen. Ja ,ist gut ,ich habe mich ein bisschen weit heraus gelehnt, da konnten sie mein hübsches Gesichtchen von unten sehen.Angeblich hat mein hübsches Streifengesichtchen die Brülljungen von denen erschreckt. So´nen Quatsch. Das hat sie gestört,alle diese Muselmanen mögen nämlich keine Tiere,haben Frauchen und Mami herausgefunden . Als Mami dann merkwürdige Teile in meiner Schnauzengröße auf dem Balkon fand , war mein kleines Balkonglück erst einmal vorbei, da bekamen die beiden Angst um mich und haben zur Sicherheit unten alles mit Blumenkästen und Plexiiiilas verbarrikadiert. …aber Mami hofft, wenn ich nicht mein Privatfenster benutze , sollte es gutgehen. Vor allem wenn ich nicht draußen bin ,wenn Mami und Frauchen nicht in der Wohnung sind. Drückt mir die Pfoten, bitte.

Eure Samtpfote

Mäuschen klein, Mäuschen fein

wo bist Du geblieben?

Es wird gesucht:

ein Mäuschen,braun,mit rosa Ohren,rotes Näschen und schwarzen Knopfaugen.

Es hat noch seinen Schwanz.

Gesucht von seine samtpfotigen Besitzerin

Hier ein Fahndungsfoto:DSC02508

Meine Mami hat es mir mitgebracht. Ich liebe es!!

Und es hilft auch nicht eine anderes zu bekommen. Nein, es muss dieses sein.

Überall habe ich gesucht.Alle Ecken umgestülpt.Nichts , es ist weg.Mami und Frauchen haben auch gesucht unter  jedem Schrank, unter allen Sesseln ,unter dem Sofa, die halbe Nacht.

Mäuschen wo bist Du???

Ich will Dich wiederhaben!!!

Sicher ich habe Dich wohin geschossen,mit der Pfote, aber das ist kein Grund wegzulaufen, Mäuschen,kein Grund sich unsichtbar zu machen.

Komm wieder Mäuschen!!

Lass uns spielen , wir hatten so viel Spass.Samtpfote

Meine Mami, imitierte Wurfgeschwister und die Hexe

 

Miauuuuu, stellt euch vor meine Mami ist krank.

Hier in diesem Haushalt habe ich es ja gut getroffen,Mami und Frauchen stellen mich und meine Bedürfnisse über alles.

So fiel mir gleich als Mami aufstand auf,ihre Gesichtsfarbe war so weiß und sie schwankte auch so und sie sah mich nicht.

Ich habe gleich die Beinchen in die Pfoten genommen und bin zu Frauchen gerannt . Ich habe ganz laut gejault. Frauchen ist dann sofort mit mir mitgekommen . Ich habe sie zu Mami gebracht. Sie hat der Mami dann geholfen. Mami hat Kopfweh und ihr ist übel und schwindelig. Frauchen hat mir erklärt , das ist die Migäne oder wie das heißt. Mami hatte das früher ganz oft sagt Frauchen, dann hat sie Akupuntur oder so ähnlich gemacht ,so was mit Nadeln ,sagt Frauchen, da war es dann viel besser. Und nun kommt es nur noch selten und so schlimm wie dieses Mal , das ist ganz ganz selten sagt Frauchen.

Und weil ich mich langweile ohne Mami, sagt Frauchen , könnte ich doch mal was aufschreiben, das mach ich jetzt.

Arme Mami. Und unter uns die imitierten Wurfgeschwister toben wieder durch die Wohnung. Wir haben eine Wohnung wo man um das Bad ganz rumlaufen kann, da kann man prima nachlaufen spielen, habe ich auch gemacht mit Mami , wie ich klein war, aber ich habe Samtpfoten!!!Mich hört man nicht…Überhaupt ich muss ja mal erklären imitierte Wurfgeschwister, bei Menschen gibt’s selten echte Wurfgeschwister, die Frau unten will aber das die andere glauben das wären Wurfgeschwister, dabei sind die 1,1/2 Jahre auseinander… Miau!!

Ich habe ja auch einen Freund, den Herrn im schwarzen Anzug, der wohnt gleich gegenüber mit seiner Mama. Ab und zu gehen wir beide ins Treppenhaus spazieren, Nicht ganz durchs Treppenhaus, da hätten Mami und die Mama zu viel Angst um uns. Aber bis in die nächste Etage,da haben wir Freunde.

Aber das sollen wir jetzt auch nicht mehr. Wir waren nämlich unten und da sind die beiden imitierten Wurfgeschwister raus gekommen, wie die uns gesehen haben, wollten die uns doch glatt am Schwanz ziehen. Wir haben gefaucht und als sie nicht aufgaben, haben wir die Krallen benutzt. Da haben sie gebrüllt, eben typisch die beiden. Da kam die Hexe raus , ihre Mutter ,und die wollte nach uns treten, aber wir habe gejault, da kamen Mami und die Mama von dem Herrn im schwarzen Anzug runter und haben der Hexe geraten ihre imitierten Wurfgeschwister zu nehmen ,ins Hexenhaus zu verschwinden und möglichst zu vergessen wo die Haustür ist. Mami hat ihr gesagt wenn sie noch einmal dem Herrn im schwarzen Anzug oder mir was tun will,würde sie die Onkel im blauen Anzug rufen, die würden ihr dann die Manieren beibringen. Miauu!!

Nun sollen wir nur noch bis zur Zwischenetage dem Peroon oder wie das heißt laufen. Mami setzt sich auf die Stufen nach unten und die Mama vom Herrn im schwarzen Anzug passt oben am Aufzug auf,damit uns nichts passiert…Ist doch auch gemein zwei kleinen harmlosen Samtpfoten so den Spaß zu verderben.Eure Samtpfote

Entschuldigung ich habe gar nicht richtig Tschüss gesagt, ich mußte schnell  zu meiner Mami laufen und schnurren, das hilft

Eure Samtpfote

Mama ist gemein …. ich wandere aus

Stellt euch bitte vor ,was meine Mama nun wieder einer armen kleinen Katze antun will.

Morgen ist Aschermittwoch sagt sie, was habe ich damit zu tun ?

Und dann kommts:

Also die allgemein Dosies, dabei ess ich gar keine Dosen; genannten Typen meinen wohl Jahr für Jahr ,sie werden über Weihnachten zu dick. So auch meine Mama .

Und deswegen müssen sie dünner werden , damit sie in ihre Sommerfelle reinpassen. Das denkt meine Mama auch.

Also wollen sie von Karneval bis Ostern weniger essen… können sie ja gerne , habe ich doch nichts mit zu tun.

Aber Mama sagt, sie wird zu dick, deswegen gibt’s bis Ostern keine Süssigkeiten und kein Abendessen mehr.Statt dessen gibt es Smoothies, so ein zusammen gemanschtes Trinkzeugs aus Obst. Mama und Frauchen sagen das wäre gesund..für die vielleicht , aber ich bin eine Katze ich ess kein Obst…

Nun meinte Mama“ Samtpfote Du sollst lernen Dein Schüsselchen leer zu essen, deshalb gibt es für Dich bis Ostern keine Extras“ Also kein Cremekäse den ich soo gern mag , keine Käserollies , keine Sprühsahne und nichts ist mit gekochtem Schinken und meinen Stangen…

Abends bekommen die beiden Smoothies und ich …nichts .

Das ist so gemein..

Sagt Mama, ich soll das Schüsselchen mit dem Fleisch leeressen, aber wenn es doch soo feine Sachen gibt…und mehr als essen kann Katze doch nicht…

Mama fährt zusätzlich Rad wenn das Wetter das will.

Ich kann nur auf Frauchen hoffen , wenn ich die ganz lieb anschnurre… vielleicht lässt sie sich erweichen, wenn Mama nicht da ist…sonst wandere ich eben aus… die Frau Katz gibt mir ganz sicher Asyl, dann sieht die böse Mama was sie davon hat eineklien Katze so zu behandeln. Jawohl!!!

Samtpfote

Plätzchenklau????

Samtpfote bei der „Inspektion des Plätzchentellers.

DSC01188

Kann man ja mal ansehen…

Eigentlich soll ich ja nicht… aber wenn die nicht kapieren…. Ich will ein Plätzchen!!

Na endlich… Frauchen hat es begriffen….. mein Plätzchen!!