Traurig

Meine Mami mag nicht schreiben, das müsst ihr verstehen, die ist ganz fix und fertig , die hat heute mittag einen Schnaps gebraucht, so mies gings ihr, und die trinkt doch fast gar nix..und ganz sicher nicht mittags..

Aber es soll mir an der Kragen gehen..

 

Ich habe Angst mein zu Hause zu verlieren..

Die be.. Nachbarschaft hat sich beschwert, weil ich kleine Katze „mau“ sage..Der Vermieter war da

Mami hat den angefaucht und die blöde Nachbarin auch und ich kam dazwischen und da hat sie sich nachdem Mami und Frauchen schon alles mögliche angestellt haben sollen , was sie nicht gemacht haben, sie waren ja gar nicht da, auch noch über mein Mau auf dem Balkon beschwert..

 

Vielleicht erzählt Mami das mal….Wenn sie nicht mehr so durchgedreht ist, die schafft das nämlich nicht wenn mir was passiert.

Samtpfote

 

 

 

 

Advertisements

Flügel hoch!!! Dies ist ein Überfall!!


So könnte man die Aktion , die täglich mehrfach auf unserem Balkon stattfindet nennen.

Pünktchen und ich ernähren mehrere Großfamilien veritabler Ferkel, könnte man auch sagen ,wenn man ihnen nicht so gut gesonnen wäre.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ferkel sind sie wirklich, die Großfamilien Kohlmeise und Blaumeise. Alles was sie nicht mögen in der Futtermischung, besonders Haferflocken, landet auf dem Balkon.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Sicher sie haben sich eine Familie als „Putzvogel“ herangezogen, die scheuen Rotkehlchen(Lassen sich leider nicht fotografieren), die die Haferflocken vom Boden aufpicken,aber im Prinzip….

Und wehe es kommt nicht regelmäßig schnell und viel Nachschub, dann ist uns der Protest der Vogelwelt ganz sicher.

Mutig sind sie ja, unsere gefiederten Gäste. Sie fliegen in die Wohnung,trotz Samtpfote.Die diese Freunde nur fasziniert beobachtet, aber ihnen nie etwas tun würde.Das hat sich bei Kohlmeisens und Blaumeisens herumgesprochen, so daß wir ab und zu beobachten können, wie ein mutiger Vertreter einer dieser Familien sogar direkt vor den Pfoten der Samtpfote landet. Die übrigens darauf besteht , das ihre Freunde regelmäßig gefüttert werden und unseren Balkon verschmutzen dürfen. Immer wenn morgens ein intensives Gemaunze erklingt, wissen Pünktchen und ich, wir müssen den Großfamilien auf dem Balkon neues Futter geben.

 

Wortgestoeber

 

Sum Sum Sum

Samtpfote hat ja zahlreiche ,für eine Katze ungewöhnliche Freunde. Das liegt wohl daran , daß sie so freundlich und friedfertig ist.

Diese Herrschaften allerdings findet sie nur spannend und interessant.DSC08850

Bei uns kommen jetzt abends die Junikäfer geflogen.

Leider sind diese Tierchen erschreckend schnell und auch gar nicht so dumm.

Samtpfote jedenfalls hat Probleme ,die zu fangen. Die fliegen einfach zu hoch für sie. Deshalb hat sie uns ,ihre getreuen Diener angestellt, die erst einmal vor zu fangen. Also erst einmal auf die erreichbare Höhe der Samtpfote zu bringen. Gar nicht so einfach kann ich nur sagen.

Dann ist die Katze am Zug ,wie man sieht.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Sie ist allerdings, entgegen allem Raubtierinstinkt ,nicht daran interessiert, die Käfer zu killen, sonder betrachtet die als sehr vorsichtig zu behandelndes Spielzeug. Die Käfer fallen in eine Art Schockstarre und morgens machen sie sich wieder putzmunter auf den Weg.

Pünktchen hat die Bilder, die ja eigentlich nachts entstanden sind übrigens entsprechend aufgehellt, damit man etwas sehen kann.

wortgestoeber

 

 

Blaue Träume

Wissenschaftler behaupten Katzen könnten keine Farben erkennen. Nur weiß ich nicht wie sie darauf kommen.

Unsere Samtpfote hat Lieblingsdecken in  blau.

Die Kissen von zwei ihrer Körbchen, ihre Lieblingskörbchen, sind blau.

Ihr Lieblingsfutternapf ist mit blauem Rand.

Ihre Leine und ihr Halsband sind……blau.

Nun könnten natürlich weniger wohlmeinende Leser behaupten, das liegt an mir. Weil ich ja für Samtpfote einkaufe und das Katzenfräulein nehmen muß , was sie bekommt, das wäre dann die Argumentation.

Aber seit heute weiß ich ganz sicher,Katzen können Farben sehen und sie haben Lieblingsfarben. Hier der Beweis:

Wir haben in unserem Auto Fußmatten.

Tiefdunkelblau.

Eine davon machte ein Problem und Pünktchen hat sie heute mit in die Wohnung gebracht und vorläufig auf den Balkon gelegt.

Samtpfote hat sie sich ganz genau angesehen, wie das Katzen eben machen. Seit die tiefdunkelblaue Matte auf dem Balkon liegt posiert sie darauf, liegt darauf, findet offensichtlich die Matte einmalig und sage einer ,sie habe kein anderes Plätzchen auf dem Balkon. Ihr Balkonkörbchen wird mißachtet , ihre Balkonmatratze wird mißachtet, beide schön weich und normalerweise von ihr heißgeliebt. Alles zugunsten der harten, aber dunkelblauen Fußmatte, ihres blauen Traumes.

wortgestoeber

Verständnis und Toleranz … Konsequenz ist relativ

…neues vom Ehrenwerten Haus

Ich kam  nach Hause und fand ein erstauntes Pünktchen vor.

Der Vermieter hat geschrieben, eigentlich das nun auch schon sattsam bekannte, hiesige Büro des Vermieters. Diesmal ging es um die Hausordnung.

Ein integraler Bestandteil des Mietvertrages. Nach ausgiebigem lesen des Briefes, war auch ich ein wenig perplex.Konsequenz scheint relativ zu sein.

So ganz … versteh ich das immer noch nicht .

Es geht um „gegenseitiges Verständnis und Toleranz“…Das wurde angemahnt…

Also, bisher mußten die Mieter abwechselnd die Hausreinigung und die Reinigung ihrer Etagen erledigen. Dafür gab und gibt es einen genauen Plan, soweit so gut. Leider gibt es immer wieder Mitbürger, die des Lesens nur in Teilen ,nämlich in den Teilen, die ihnen zum Vorteil gereichen, mächtig sind. Deshalb wurde das pünktliche erfüllen der Reinigungspflichten auch seitens des Vermieters überprüft. Nun soll es auf einmal ohne gehen. Man soll Toleranz üben mit denen , die eben nicht …

In der Hausordnung steht, man darf keine Satellitenschüsseln außen sichtbar an den Balkonen anbringen…. Ich zähle dann mal eben….. es ist einfacher die Balkone zu zählen wo sich an die Hausordnung gehalten wird zu zählen, da brauche ich  nur die Finger einer Hand….. Pünktchen rät zur Toleranz;-)

In der Hausordnung, die es übrigens gleichlautend seit vielen Jahren gibt, ist vermerkt, das man nicht mit Holzkohle auf dem Balkon grillen darf….. ich habe da , aus dem letzten Sommer andere Erinnerungen ….. Pünktchen mahnt  Verständnis an..;-) Nicht jeder kann eben….. lesen wollen

Ich frage Pünktchen, ob man denn nun noch putzen muß…. sie meint eigentlich wäre es ja Bestandteil des Mietvertrages….aber so wie es aussieht …. scheint das wohl auch toleranzbedingt ,ab sofort nur noch eine Möglichkeit zu sein…. wenn man eben nicht weiß ,was man sonst mit seiner Zeit und seinem Geld( wenn man  putzen läßt) machen könnte…

Also bei unserem ehrenwerten Haus eher nicht, oder doch , oder was?

wortgestoeber