Wer soll das bezahlen??

Wer hat soviel Geld?

Das fragt sich der einigermaßen denken könnende „Normalbürger“ wenn er die neuesten Forderungen und Pläne der Regierung hört.

Gerade heute habe ich im Radio die Forderung der Lehrerverbände gehört 2 Milliarden für Nachhilfe , das Bildungsministerium sah 1 Milliared vor.

Ganz abgesehen von der unbestreitbaren Tatsache das in diesem Land jeder Budget rahmen unweigerlich heftig überschritten wird, wir also dann von gut 5-6 Milliarden realen Kosten ausgehen dürfen.

Kann mir mal jemand sagen wie diese Forderungen neben dem normalen Haushalt, den es ja auch noch gibt, finanziert werden sollen?

Es geht ja nicht nur um die Lehrer es gibt auch noch Tests und Impfungen und reichlich C. Hilfen für den der darauf zu laufen versteht.Der also das entsprechende gewünschte Unternehmen hat welches die gewünschte Größe hat.

Staatsanleihen wären die Lösung für die Finanzprobleme. Nur wer soll die denn zeichnen? Wer sein Geld dem Staat anvertrauen soll, möchte dafür eine Rendite , sprich Zinsen , bekommen, im Augenblick zahlt man dafür das der Staat das Geld nimmt, also Minuszinsen. Der „normale „ Kleinanleger ist dazu ganz sicher nicht bereit, Und die sind die Mehrheit bei solchen Anlagen.

Vor allem wenn dann noch Forderungen der Art laut werden, das man diesen Menschen keine Dividenten und Zinsen zahlen sollte, da erst mal die überzogenen Forderungen der Arbeitnehmer ausreichend befriedigt werden müssen.

Was denken sich nur solche Leute , die solch abstruse Forderungen stellen, die meisten Anleger sind Kleinanleger, die auf Dividende und Zinsen für ihr Erspartes hoffen, Und wenn es nichts gibt, dann sind die auch nicht bereit, ihr Erspartes einem unternehmen oder den Staat anzuvertrauen.

Also stell ich noch einmal die Frage: wer soll das bezahlen? Wer soll all die überzogenen Forderungen die jetzt beginnen aufzukommen zahlen?

Die Gesellschaft? Das sind wir alle! Und ich frage mich weshalb soll ich für die Faulheit der Kinder in Homeschooling und die Unfähigkeit der Eltern aufkommen? Das ist ja wohl Privatsache , wenn Kinder nicht zum lernen angehalten werden können.

Kann mir mal bitte jemand helfen???

Ich bin langsam restlos irre.

Da gab es eine Impfordnung die legte genau fest wer wann dran kam und was für Ausnahmen es geben könnte. Erst die über 80 jährigen, dann die über 70 jährigen und so weiter. Es gab klare Ausnahmen für Polizei und Feuerwehr und Ärzte und Krankenschwester,

Nun dann machten siech die Lobbyisten auf die Socken ud die erklärten erst mal wer denn nun wirklich „wichtig „ist Kinderfrauen und Lehrer Physiotherapeuten etc, drängeln einfach vor Nun weis eigentlich niemand mehr wer denn nun die Impfung bekommen kann darf. Wir betreiben Selektion, Das hatten wir alles schon einmal. Geimpft wird wer die richtige Lobby hat und wer ein Blaues und ein braunes Auge hat.

Wer Ministerpräsident Laschet nachts im Traum erscheint.

Ich bin sauer richtige sauer. Ich habe nämlich zu Hause eine 95 Jahre alte Dame sitzen , die ist nicht geimpft. Die hat nämlich die Impfverordnung gelesen. Und da steht drin pflegende Angehörige werden auch entsprechend priorisiert. Nur das hat den Impfzentren niemand gesagt. ist ja auch nicht mehr up to date. Wenn unser Kindervordrängler durch sind werden die Eltern wohl darauf bestehen auch nun jetzt und sofort geimpft zu werden.

Seht ihnen ja auch zu ,man muss ja in Oster und Sommerurlaub fahren und das geht am besten mit Impfung.

Ich kann mir anhören warum die alte Dame nicht geimpft ist, die möchte aber das auch ihre Angehörige geimpft wird. Ganz abgesehen davon, das ihr Arzt und ich uns erst einmal mit dem Impfzentrum in Verbindung setzten müssten., wann die Wichtigtuer dann einen Termin für de alte Dame übriggelassen haben.

Immer wieder werden der Arzt und ich gefragt , wann denn nun das mit dem impfen losgeht. Wir erklären dann beide, fr sie sofort, wir müssen nur einen Termin besorgen, ja aber ohne dich will ich nicht…kommt dann.

Ja ich kann ihr nur erklären das ein Impftermin voraussichtlich im Dezember 2021 in denkbare Nähe gerückt sein könnte. Wenn , wenn nicht noch ein paar Lobbyisten kommen um andere Wichtigtuer und gewissenlose Spekulanten und Abzocker nach vorne zu schieben. dann würde es nämlich länger dauern.

Aber wir alle warten ja gerne ,Hauptsache den Familien und ihren Virenmutterschiffen geht es gut und sie haben alles was sie meinen brauchen und verlangen zu können. ich kann diese Virenschleudern im TV nicht mehr sehen, die mir ganz langsam und völlig egozentrisch verkünden, das sie ja unbedingt mit Mama und Papa nach Malle fahren müssen, weil sie ja soo lange nicht weg waren.

Wann bitte sind die dran die nach der damals vorgestellten Impfordnung dran wären? Was soll ich der alten Dame dazu erklären?

Plädoyer für die Freiheit

QR Code ,Freiheit und Solidaritätszuschlag

Gerade hörte ich im Radio von den neuen ach so fantastischen Plänen der EU und der Bundesregierung.

Ich bin gelinde gesagt empört!!!!!!!!

Da sollen die Menschen also eine App auf dem Smartphone installieren mit einem personalisierten QR Code , den sie
dann am Eingang von Kino, Museen , Restaurants und Geschäften vorzeigen müssen. der wird dann gescannt und wenn es zu einer
Infektion kommt , werden die Daten dem Gesundheitsamt übermittelt. man geht sogar soweit mit dieser Infamie, das Menschen , die nun kein Smartphone haben , einen entsprechenden Chip für das Schlüsselbund bekommen sollen.

Jeder von uns kann einen QR Scanner runterladen und auch benutzen.Dann kann man also die wie ich die Regierung einschätze ausführlichen Daten auf der App bezw. dem Chip auslesen.

Das ist ein Eingriff in die persönliche Freiheit.Denn ohne dieses Teil wird man nirgends hinkommen,

Ich möchte nicht das meine persönliche Daten jedem x-beliebigen bekannt werden. Wenn ich etwas kaufe im Geschäft , bzw. mich informieren möchte über bestimmte Gegenstände, möchte ich das ohne Nennung meines Namens, meiner Anschrift , meines Geburtsdatums oder meiner Gesundheitsdaten tun.Damit und mit der damit verbundenen Standortbestimmung, die genau sagt wann ich wo war, haben wir den perfekten Überwachungsstaat.

Nicht nur das Gesundheitsamt, dem ich ja noch bis zu einem gewissen Grad bereit sein könnte Daten zu überlassen( die haben nämlich gar nicht das Personal, ohne konkreten Grund, meine Daten auszulesen) , kann das dann auch jeder Sohn Allahs der eine Friseur oder ein Cafe betreibt. Jeder Laden egal ob groß ob klein hat die perfekte Liste um mich mit Werbung zu beglücken.die ich ganz sicher nicht möchte. Und die Datenhändler werden auch zügig auf dem Plan sein.man führt dann Daten zusammen und …. George Orwells bedrückende Zukunftsvision eines Überwachungsstaates in dem Menschen nur Nummern sind, erfährt eine erschreckende Aufwertung.

Hurra der gläserne Mensch ist nunmehr zur Freude von Regierung und jedem anderen der damit Geschäfte machen will geboren.

Die EU so erklärten die Nachrichten weiter, will einen Impfpass einführen mit dem man dann über die Grenze kommt. Nicht schlimm denken Sie,schließlich ich muss ja auch oft meine Pass oder Personalausweis vorlegen an der Grenze und endlich kann ich wieder reisen? Aber um welchen Preis??

Denn es soll nicht nur die Impfung bescheinigt werden, sondern auch überstandene Corona Erkrankungen und ganz wichtig ,wann und wie oft Sie Corona Test erfolgreich durchlaufen haben.

Ich kann mich noch an die Einführung des Solidaritätszuschlags erinnern. damals wurde der Bevölkerung erklärt , das wäre nur für ganz wenige Jahre, damit man das Geld habe um die DDR wieder aufzubauen. Stand damals sogar im Gesetz über die Einführung des Solizuschlags. Nur das fanden die Herrn Politiker so toll, was da an Geld herein kam, das man das ganze flugs verlängerte, und die Abschaffung, immer mal wieder im Raum stehend , jedes Mal erfolgreich verhindert wurde. Den Zuschlag gibts bis heute, nicht mehr für normale Arbeitnehmer, aber für bestimmte Einkommens- gruppen , gibt es den bis heute.

Leute nehmt das nicht so hin, die Beschneidung der Freiheit und der informationellen Selbstbestimmung, d.h. ich entscheide was mit meinen Daten ist, wer die bekommt,wer überhaupt welche bekommt , dürfen wir nicht zulassen.

Denn selbst wenn C. der Geschichte angehört und das wird es ganz sicher eines Tages ,die Überwachung und die Datensammelwut von privaten Unternehmen, die Daten per QR Scanner erheben , wird genauso bleiben wie der Überwachungsstaat . den wir uns jetz gefallen lassen , damit wir die Reisefreiheit haben und in Urlaub fahren können,Diese vermeintliche „Freiheit“ ist teuer erkauft. Mit dem Verlust der Möglichkeit den Anonymität, damit das wir allezwangsweise zu gläserenen Menschen gemacht werden.

Ich erinnere nicht gerne daran, aber auch in diesem Land gab es bereits in den letzten 100 Jahren zwei Überwachungsstaaten., die Nazidiktatur ebenso wie die DDR. Ob der Verein nun Stasi oder Gestapo heißt , ist für das geplante Vorhaben nun wirklich irrelevant. Alles was nicht systemkonform ist ,ob das Behinderte , Menschen die eine andere Meinung vertreten oder auch sozial Schwache, alles was nicht in die „schöne neue Welt „passt, kann und wird ausgrenzt werden. Überlegen sie das . Das kann sie , ihre Kinder oder ihre Enkel ganz schnell treffen. Dann ist es aus mit der „Schönen, neuen Welt“ dann gehören sie nicht mehr dazu.

Ein teurer Preis für vermeintliche „Freiheit“ denn das alles wird nie mehr zurückgedreht werden.Das werden schon die verhindern, die aus dieser Sache den Nutzen ziehen.

Radfahren?Lernen Sie Treppensteigen

…neues vom ehrenwerten Haus.

Ja das gibts noch und wir haben wieder viel „Freude“mit den „lieben „Nachbarn.

Im Augenblick brauche ich Flügel und sollte mich vorzugsweise in einen Schlangenmenschen verwandeln.

Ein neuer Mieter ,ein Sohn Allahs ,zog ins ehrenwerte Haus ein, und der hat dann gleich die Regie übernommen.

So kommen wir nunmehr nur an unsere Post wenn ich mich als geflügelter Schlangenmensch betätige. Er hat seinen Kinderwagen so vor die Briefkastenanlage platziert, das es faktisch unmöglich ist für einen Teil der Briefkastenbesitzer, an ihre Post zu kommen.

Heute war ich einkaufen. Was heißt erst einmal mit den vollen Taschen die Treppe vom Parkplatz rauf ,dann wieder die Treppe zum Keller herunter, denn runter trägt es sich leichter als rauf.

Ist ja auch alles kein Problem , nur ich muss aufpassen das ich nicht mit meinen Taschen hängenbleibe am Kinderwagen..Sicher man könnte nun sagen , dann geh eben einmal mehr und nimm weniger volle Einkaufstaschen bei jedem Gang mit.

Stimmt wäre eine Möglichkeit, nur ich laufe ja so schon mehrfach, dann kann das ganze als Fitnesstraining abschreiben und da habe ich eigentlich ganz und gar keine Meinung zu.

Das Rad steht in den „Startlöchern“ und damit ist auch Start der Probleme.

Da ich weder geflügelter Schlangenmensch noch Gewichtheber bin, steht nun die Überlegung an, wie kommt das Rad auf die Straße? Und vor allem wie zurück an seinen Platz im Keller?

Bis jetzt sieht das ganze Procedere so aus. Im Erdgeschoss aus dem Aufzugstiegen, den Kinderwagen wegschieben, das Rad aus dem keller holen. hinstellen. nachsehen ob in der Zwischenzeit ein anderer Mieter den Kinderwagen wieder auf den ursprünglichen Platz gestellt hat, das macht der dann nicht um mich zu ärgern, sondern weil er selbst gern raus oder rein möchte.

Also Kellertreppe noch mal hoch Kinderwagen wieder aus dem weg schieben , nun wieder runter Rad hoch tragen. Abstellen . Kinderwagen an eine andere Stelle schieben, damit man das Rad wenden kann und durch die Haustür kommt, denn die geht leider nach der „falschen“ Seite auf . Wieder zurück vom radeln, das Procedere andersherum wiederholen.

Nicht unbedingt animierend das Rad zu nutzen, oder?

Es gibt noch einen 2. Weg. Das Rad ins Erdgeschoss tragen und in den Aufzug verfrachten, nun den Keller ansteuern, und das Rad wieder rausholen. Das geht natürlich auch umgekehrt, wenn man das Rad benutzen will.

Brauche ich das???Will ich das??

Eigentlich nein!!!Aber der Hausmeister und der Vermieter, die beiden Zeitgenossen kann man getrost vergessen.

Wofür verdammt zahlen wir eigentlich Miete?

Verpasste Premiere

neues aus dem ehrenwerten Haus.

Ja , das steht noch und erfreut sich seit eh und je seiner Bosheit.

Im Augenblick meinen wir ein Deja vu zu erleben. Nicht nur das wie vor bald 8 Jahren , wieder einmal der „Kampf um die Reifen“ tobt und wie in eben dieser Zeit tagtäglich ein Platten an immer dem gleichen Reifen zu beklagen ist. Nein, für alle die sich nicht erinnern oder meinen es besser wissen zu müssen, der Reifen ist erwiesenermaßen völlig in Ordnung, das hat die Werkstatt, wie vor Jahren auch , bereits festgestellt.

Nein, wir beklagen auch den Einzug eines neuen Mitbewohners, ein Besitzer eines fliegenden Teppichs, der nunmehr meint ,wo er ist ,scheint die Sonne.

So haben wir seit rund 14 Tagen nur noch erschwerten Zugang an die Briefkästen, ein Kinderwagen thront genau davor, genauso ist es massiv erschwert worden den Keller ohne umständliche Umwege zu erreichen, geschweige denn ohne sich in einen Schlangenmenschen mit Flügeln zu verwandeln , größere Taschen oder andere voluminösere Gegenstände , wie große Kartons, Balkonmöbel oder Räder, in den Keller oder aus dem Keller heraus zu bringen. Das alles erfordert mittlerweile massive logistische Maßnahmen. Nicht unbedingt positiv. Ach ja, der Vermieter ,das ewige Thema,man kann ihn simpel ausgesprochen, vergessen.

Nun hatte uns auch noch unser TV verlassen. Bis vor zwei Wochen war alles soweit in Ordnung, dann kam er , der Sohn Allahs.Und es begannen nicht nur die bereits erwähnten logistischen Probleme.

Unser TV lief seit Jahren, seit unser damaliger Nachbar endlich verschwunden war, sehr erfolgreich und zu unserer Zufriedenheit mit DVBT. Die Auswahl genügte völlig.Nun zu früheren Zeiten , den Zeiten an die uns nun unser Deja vu erinnert, hatten wir einen „reizenden Sohn Allahs „im Hause wohnen dessen besonderes „Hobby“ es war, sich technische Geräte zuzulegen ,die andere störten. Besonders unser TV und Internetempfang war damals nachhaltig gestört. Nein, nicht den ganzen Tag und auch nicht alle Sender,es gab nur Freitags und am Wochenende kein Internet und jeden Abend waren alle Sender, die zum ZDF gehörten, nicht zu empfangen. Am Wochenende war dann eben als Krönung gar kein TV Empfang möglich. Braucht man ja auch nicht, so war damals die Ansicht unseres Vermieters, den wir häufig hilfesuchend kontaktierten. Ich verlegte an solchen Tagen mein Büro in den Wagen, wozu gibts mobiles Internet?

Nun ist es wieder soweit, eine E Mail Adresse die vor 10 Minuten noch tadellos funktioniert, sendet nun bei der zweiten E Mail eine Fehlermeldung, unzustellbar. Die dritte E Mail geht dann vielleicht wieder durch und so weiter.

Wir haben uns entschieden, auf Grund der massiven Störungen des TV Empfangs, nunmehr das vom Vermieter angebotene Kabel TV zu abonnieren, denn DVBT funktioniert nur noch massiv eingeschränkt ,mit Hilfe der Leiter ,die im angrenzenden Raum aufgestellt ist, kann man mehr schlecht als recht vielleicht, mit entsprechenden Störungen und Unterbrechungen ,die Nachrichten sehen. Bitte informieren sie uns über diese Seite ,sollte in der nächsten Zeit der 3. Weltkrieg ausbrechen!!!

Wir riefen also den Vermieter an und sofort kam der Techniker um das ganze zu installieren. Lief auch gut, ich hatte ihn gebeten ,mir doch die Sender einzustellen. dann musste das TV ausgeschaltet werden, schließlich ist im Augenblick Homeoffice angesagt. Am Abend sollte Premiere sein . Unsere neue Erungenschaft ausprobiert werden, leider dank „Allahs Sohn“ ein Satz mit x, war nix. Denn die gesamte Programmierung war weg und ließ sich auch nicht wieder herstellen , der Techniker telephonisch informiert,meinte dafür lohne es sich nicht zu kommen.Da müssten wir eben warten, bis man wieder in der Gegend zu tun hat.

Ich habe also die Zeit damit zugebracht das TV wieder auf DVBT umzustellen, die Leiter wieder zu positionieren…

Alles wie gehabt.

Kann mir mal bitte irgendwer verraten ,warum zum Kuckuck man eigentlich Miete zahlen sollte???

Verantwortung??Geht anders

Hätte man mir bis gestern einen Impfung gegen Corona angeboten. Ich hätte sie genommen, Ich hätte nicht gefragt, ich wäre froh gewesen endlich auf der „sicheren“ Seite der Welt zu sein.
Ich war schon kurz davor die Tage oder zumindest die Wochen zu zählen bei ich endlich, endlich einen Impftermin bekommen könnte.
Wohlgemerkt ich bin kein Impfgegner, das sei an dieser Stelle ganz klar betont.
Aber seit heute, ich werde mich obwohl ich wie es bisher aussieht in Impfgruppe 2 gehöre , nicht impfen lassen.
Warum?
Nun ich weigere mich das „Versuchskaninchen“ einer mittlerweile völlig verantwortungslosen Regierung zu spielen.
Alle Personen unter 65 Jahren werden mit dem Impfstoff von Astra Seneca geimpft, wie sich jetzt immer mehr herausstellt, zahlreiche nicht für den nicht medizinischen Normalbürger überschaubare , nicht kalkulierbare Risiken enthält.
Dies war heute morgen in Spiegel online zu lesen,

https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/astrazeneca-impfstoff-nrw-regierung-berichtet-von-schwindender-akzeptanz-a-773397eb-6b9f-4c7f-9e4f-56ed41812d28?sara_ecid=soci_upd_wbMbjhOSvViISjc8RPU89NcCvtlFcJ

Dazu kommt das die in der Impfkampangne führende Köpfe ob Dr Droste von der Berliner Charite , Bundesgesundheitsminister Spahn, Dr Karl Lauterbach und so weiter die aufgetretenen Probleme herunterspielen.
In einer Klinik im Saarland ließen über 50% des medizinischen Personals ohne entsprechende Abmeldung den Sonderimpftermin für sie verstreichen Wie ist es zu erklären das 25% des Rettungsdienstes der Stadt Dortmund nachdem sie mit Astra Seneca geimpft worden waren, Krankmeldungen wegen Impfreaktionen abgeben mussten.
Das kann nicht normal sein. Und es scheint nur die Spitze des Eisbergs.
Unsere „lieben“Politker lügen und beschwichtigen jedenfalls immer weiter alles nicht so schlimm. Das ist verantwortungslos, völlig verantwortungslos.
Na ja , mich erinnert das alles an einen nun schon lange zurückliegende Skandal . Chemie Grünenthal und der Contergan Skandal. Sicher ist lange her. Ich zählte einen der Geschädigten zu meinem Freundeskreis. Seine Mutter erzählte oft traurig von den Kämpfen die sie um das Recht ihres Kindes ausfechten musste, davon wie wenig Hilfe sie erhalten hatten für ihr schwerbehindertes Kind und wie alles zunächst einmal abgestritten wurde.Das der Arzt ihr in der Schwangerschaft Contergan verschieb, obwohl sie schon von Problemen gehört hatte. Als sie damals nachfragte, hieß es auch : Alles halb so schlimm und stimmt nicht. Sie machte sich immer noch Vorwürfe , damals dem Arzt vertraut zu haben.
Sicher mag man ja heute nicht hören Corona Impfung bitte kommen und dann endlich…. Freiheit!!
Freiheit??? Um welchen Preis sollten wir uns fragen.
Was hilft Freiheit , wenn wir unsere ungeborenen Kinder dafür ein Leben lang geschädigt werden? Wie mein Freund. Wäre es da nicht besser…. ein wenig zu warten und Astra Seneca Impfstoff mit einem Danke, einem Nein Danke an den Hersteller zurückzusenden?

Wortgestoeber

Schwarz

Ich habe mir vor einiger Zeit Bluetoth Lautsprecher für mein Tablett zugelegt. Ging prima, Nur kaum war die Rücksendefrist von A. vorbei ging es ben nicht mehr. Das Ding liess sich auf einmal nicht laden. aslo A. angerufen … kei thema, zurücksenden und sich etwas neues aussuchen.

Das habe ich auch gemacht. Nun nenne ich chice dunkelbaue Lautsprecher mein eigen. Chices , schlankes Design. Gar kein Thema, leider stand bei A, nicht wie lange die denn laufen würden, das habe ich dann in einem Vergleichsportal in Erfahrung gebracht. Aber das Portal kannte ich auch nicht. Gestern kamen sie an, zusammen mit dem neuen Telephon, unser Festnetz ging nämlich nicht. Es klingelte und man konnte nicht sprechen, da war dann zu unserem Bedauern ein neues Gerät fällig.

Nach dem anschliessen des neuen Telephones ging dann weder Internet noch das Neue. Also musste ich den Provider kontaktieren, nach reichlich hin und her, wollten die mir dann Montag den Techniker schicken, vielleicht… Zu lange, ich brauche das Internet, also habe ich ein wenig weiter „probiert“ und nach dem dritten Anlauf…es läuft wieder.

Blieb noch die Sache mit dem Lautsprecher… na ja, eine Beschreibung war dabei.. nur die war leider hellgrau auf weiss gedruckt, also eindeutig nicht so ganz das richtige. Am Gerät selber fanden sich ebenfalls Hinweise eindeutig kontaproduktiv war die Farbwahl, schwarz auf dunkelblau.

Da fragt man sich doch, welcher Irre macht so etwas? Leider hatte die Herstellerfirma auch noch den Besitzer gewechselt, konnte ich nicht wissen.Auf der Website des neuen Besitzers fand sich nichts passendes zu Gerät , aber ich wollte ja eine Lösung der Frage: Wie lange hält die Batterie?

Damit habe ich gestern den Abend verbracht, es dauerte nämlich eine ganze Zeit auf der Website des alten Besitzers der Firma fündig zu werden. Dazu musste ich zuerst einmal in Erfahrung bringen , das es überhaupt einen alten Besitzer gegeben hatte.. Sicher zum Schluss fand sich dann doch der gesuchte Hinweis .. 10 Stunden. Nur ich frage mich, welcher Idiot, macht so etwas und schreibt Gebrauchsanweiungen in hellgrau auf weiss oder Hinweise zur Bedienung in schwarz auf dunkelblau?

Ich glaube es nicht

Gerade höre ich Radio die Coronazahlen sind etwas heruntergegangen. Wohlgemerkt etwas!!! Also nicht so viele wie vor einer Woche..

sagt das Robert Koch Institut. Und??

Kinder sind die größten Verbreiter von Corona, die tragen keine Maske und halten keinen Abstand. Die desinfizieren sich nicht Hände und fassen alles an. Was ich damit sagen will? Die sollten lieber zu Hause gelassen werden, diese Gruppe gefährdet alle anderen… aber wen interssiert das schon?

Die Eltern, diese Egoisten ,ganz sicher nicht! deshalb werden auch Kinder in die Notbetreuung gebracht. Komisch wie voll die Gruppen sind,die alle nur im äussersten Notfall in die Kita sollen. Aber trotzdem berichten die Medien, KitaGruppen voll besetzt, und die Klassen mit den Grundschülern? Auch kein besseres Ergebnis.

Warum ? Die egomanischen Eltern interessieren sich nur für Urlaub( muss man unbedingt fahren) Kindergeld( möglichst viel, möglichst lange) bezahlte Kinderkrankschreibungen( da hat man dann frei, also möglichst viel und lange), aber ganz sicher nicht für ihre Mitmenschen , deren Gesundheit sie täglich gefährden mit ihren kleinen Virenschleudern. Und nun… vielleicht hätten wir die Chance auf ein normales Leben. vielleicht hätten wir die Chance, das die Geschäfte wieder öffnen, unsere Wirtschaft nicht den Bach hinuntergeht und selbst die großen Einzelhändler ums pure Überleben kämpfen müssen, vielleicht würden ja die Friseure und alle die anderen kleinen Geschäfte und Soloselbständigen noch überleben können, wenn … ja wenn wir rechtzeitig dauerhaft runter vom Lockdown kämen. Aber diese Chance hätten wir nur wenn die Egomanen, die sich Eltern schimpfen ihre Virenschleudern zu Hause liessen.

Nur das ist ein Traum, denn wie gesagt ich höre gerade Radio und sofort hebt die Diskussion an.. die kleinen Virenschleudern sollen wieder Busse und Bahnen bevölkern, sollen wieder in Schulen und Kita..

Na dann… viel Spass noch weiter mit Corona, so werden wir es nämlich ganz sicher nicht los und den Lockdown, den behalten wir dann auch.. Und Geschäfte? Friseure? Soloselbständige? Was interessiert es die Egomanen, die machen eben zu ..für immer. Haare kann man selber schneiden!! Sonst gibts den großen Ami , der wird uns schon versorgen, wenn wir denn Geld haben.. Diese Sorgen plagen die egozentrischen Erzeuger von Virenschleudern natürlich nicht. Sie können sich ja auf Kindergeld in traumhaften Höhen mit Grantie der ständigen Erhöhung, auf traumhaften Rabatten bei Reise oder Eintritt wegen ihren Virenschleudern, auf Kinderkrankengeld in fast unwirklicher Länge auf dem Sofa ausruhen und genüsslich beim Ami shoppen. während ihre kleinen Virenmonster lustig weiter Mitbürger anstecken…

Fahr nicht bei Fremden mit….


so oder so ähnlich wurden wir in unserer Jugend von Eltern,Lehrern und Polizei gewarnt. Damals war es ganz große Mode unter Teenagern aus Kostengründen per Anhalter durch die Welt zu gondeln. Einige Teenager damals bezahlten diese „billige“ Beförderung mit dem Leben.
Wie ich darauf komme? Nun Pünktchen hatte einen Unfall und wurde in die Notaufnahme gebracht. So weit so gut und wenn ich mit dem eigenen Auto gefahren wäre,hätte ich das KFZ auf dem „Patientenparkplatz“ abstellen müssen. Der liegt bei diesem Krankenhaus , sehr weit vom Gebäude entfernt ,ist unbeleuchtet und schon am Tage wenig übersichtlich. In der Dunkelheit ist mir das einfach zu unheimlich, da fahre ich nicht hin, da parke ich nicht, da habe ich Angst.
Natürlich kam ich nicht mit rein in die Notaufnahme schließlich wir haben Corona und das Personal in diesen Häusern ist ja schon zu normalen Zeiten recht überheblich.Also hieß es draußen vor der beleuchteten Tür warten.
Schließlich war es soweit Pünktchen konnte gehen und wir benötigten ein Taxi. Ausdrücklich wurde um ein Taxi , also ein in der typischen Eierschalenfarbe , mit entsprechendem Schild und passender Nummer gekennzeichnetes Fahrzeug der Taxi Innung.
Das kann man nämlich zurückverfolgen, Da kann man klar feststellen , wer das Fahrzeug gefahren hat.Da kann man klar anhand des Taxameters feststellen , wie viel zu zahlen ist.
Es kam….. ein unbekanntes Fahrzeug , Sicher gut geputzt, aber ganz sicher nicht in der hellen Farbe eierschalenweiss . Ein Mietwagen… aber der war doch ganz sicher nicht bestellt? Oder???
Nein!! Doch , denn die Gören an der Empfangstheke des Hauses haben bekanntermaßen zwei Ohren, eines ist mit Eingang bezeichnet der andere mit Ausgang. Also diese Fahrzeug weggeschickt und noch einmal ausdrücklich ein Taxi der Taxiinnung angefordert. Nein, das wäre ja ein Taxi wurde uns bedeutet.
Da wird Frau also gezwungen zu einem fremden Mann ins Auto zu steigen, nachts, das Fahrzeug ist nicht entsprechend gekennzeichnet, es lässt sich weder Unternehmer noch Fahrer feststellen, ganz zu schweigen davon, das wenn man nicht häufig fährt einem auch der , wenn er den vorhanden sein sollte Taxameter, sonst was erzählen kann, ein nicht nachvollziehbarer Preis verlangt werden kann.
Warum? Nun das „Geschäft“ ist wie vieles in diesem Land schnell erklärt, der Fahrer gibt dem Personal Bakschisch für jeden vermittelten Fahrgast, was denn sonst?
Und den Gören? Denen ist es schließlich egal, ob Frau sicher und unbeschadet an ihrem Ziel ankommt.Hauptsache die Kasse stimmt.
Wir hatten übrigens „Glück“da ich mein Handy vergessen hatte
konnten wir uns nicht selbst helfen, aber es gab nette Menschen die den Taxiruf für uns anforderten.

Denkt doch mal, wie war das denn


Nordrhein Westfalens Armin Laschet ist nun also CDU Vorsitzender.
Vor ein paar Jahren diskutierte ich mit einer Freundin oft über Pegida. Und vor allem über die Meinung der dort befragten Anhänger, man wolle den Medien kein Interview geben, denn das sei alles eine Lügenpresse.
Damals war ich der Ansicht , das es so nicht stimmen könnte und behauptete , wir hätten eine unabhängige Presse. Meine Freundin meinte daraufhin immer lachend, sie würde mir zum nächsten Geburtstag ein Märchenbuch schenken, da ich offensichtlich daran glaube.
Nun mittlerweile ich benötige kein Märchenbuch mehr. Wie war das noch mit Armin Laschet , seinem Sohn Jo und einem Hersteller hochwertiger Herrenbekleidung?
Na da hört man ja nicht mehr viel von. Schiebung schrien damals Opposition und mehrere Konkurrenten des besagten Unternehmens fühlten sich nun sagen wir massiv benachteiligt. Laschet und Sohn erklärten das war nur um schnell Masken und Schutzanzüge zu bekommen , da sei kein Geld geflossen , keine Vorteile erlangt worden von Sohn Laschet.
Genau untersucht worden ist das alles nicht,. Nur unter den Teppich gekehrt.
Und nun? Nun steuert ein Mensch von wenig moralischer Integrität den Posten des Kanzlers dieses Landes an. Wird bejubelt von Presse und Volk.
Habt ihr alle schnell vergessen!!!
Stimmt wohl doch was die Anhänger von Pegida damals sagten Lügenpresse. Denn auch verschweigen ist eine Form von Lüge.