Betrug ist erblich

Betrogen wurde schon immer, mal mehr mal weniger. Wenn sich für manche Menschen die Möglichkeit ergab , konnten sie einfach nicht widerstehen und einem kleinen „Extra Gewinn „ zu widerstehen, das kann kann nun mal nicht jeder.

Heute nimmt das mittlerweile Formen an. Ich spreche hier nicht von denen die , wie man so schön sagt“gewerbsmäßig“ betrügen, die landen ja auch früher oder später , so hoffe ich zumindest , hinter „schwedischen Gardinen“.

Hier soll es um all die kleinen und gar nicht so kleinen gehen die sich hinter ihrer bürgerlichen Fassade verstecken und trotzdem betrügen. Damit hatte jeder von uns schon einmal zu tun und auch der bloße Versuch ist uns allen nicht unbekannt.

In diesem Zusammenhang fällt mir meine Freundin Ina ein. Ina hat eine Freundin, nennen wir sie hier A. die zwischen Ina und mir eine gar nicht uninteressante Diskussion in gang gebracht hat.Ich kenne A. nur durch die Erzählungen meiner Freundin, das sei hier gesagt. A. legt Wert auf gute Qualität der Nahrungsmittel die sie kauft und kann es sich auch durchaus leisten ein wenig mehr auszugeben. Deshalb kauft sie Bio Produkte, ausschließlich.

Und das brachte bei meiner Freundin und mir eine Diskussion in gang. Ab und zu kaufe ich auch Bioprodukte und bedingt durch die zur Zeit grassierende Umweltdiskussion, interessiere ich mich immer mehr dafür wie wird etwas hergestellt, wie wurde das Tier gehalten, wo kommt das Produkt her et cetera.

Nun meine Freundin ist ebenfalls nicht uninteressiert an diesen Themen, weigert sich aber standhaft auch nur ein Teil in Bio zu kaufen. Sie argumentiert , woher soll man wissen , das dieses Produkt in Bioqualität hergestellt wurde, Das steht drauf meinst Du? Nun hast Du auf dem Acker gestanden zu zugesehen , wie die Kartoffeln gewachsen sind, warst Du dabei im Stall wo das Schwein großgezogen wurde? Das sind ihre Fragen an mich, die ich natürlich negativ beantworten muss, wer stand schon dabei?

Dann so meint sie kannst du Dir ja gar nicht sicher sein, das wo Öko draufsteht auch Öko drin st. Bisher antwortete ich immer, stimmt alles , was Du meintst nur da gibt’s Organisationen, die überprüfen das.

Bisher….

Aber nun kommen auch mir Zweifel, da höre ich „das ist das beste Schweinefleisch, das sie kaufen können, fast schon Bioqualität“ als ich mich bei unserm Metzger für die Herkunft der Schnitzel interessiere. Mein fragender Blick, wird beantwortet, Haltungsform 2 absolut das beste auf dem Markt gleich hinter Bioqualität. Ich nicke freundlich und kaufe nicht.

Denn ich weis , Bio ist etwas anderes. Und Haltungsform 2 kommt direkt nach Haltungsform 1 Massentierhaltung i Ställen ohne frische Luft oder Sonne. Nicht das was ich kaufen möchte.

Aber dafür soll ich einen hohen Preis für das vermeintliche“ fast Biofleisch „zahlen, das nennt man dann wohl zumindest den Versuch zu betrügen. Ja die eigene Tasche ist eben näher….als der Kunde.

Kater liebt Hack aber nun frisst er es nicht mehr, warum? Nun vermutlich wird dem kleinen Herrn altes Hack von gestern angedreht, und das frisst er nicht, also wird er betrogen um sein Hack und ich werde um mein Geld betrogen, denn ich kaufe ja damit sogar nicht mehr „verkehrsfähiges“ Hack.

Motto hier“ist ja „nur“ ein Kater“ der kann nichts sagen, und ich habe das Geld in der Kasse.

Heute morgen hörte ich interessiert einer Tierärztin im Radio zu, Thema Tierfutter, was ist drin, wenn drauf steht“tierische Nebenerzeugnisse“? Nun das wurde aufgeklärt , alles was am Tier ist wird verwertet, wenn so eine Bezeichnung draufsteht. Genauer will man es ja auch nicht wissen. Das Kater mit Begeisterung das Futter bestimmter Fertigfutterhersteller frisst und das anderer Hersteller nicht einmal ansieht, hat auch nichts mit guter oder schlechter Qualität zu tun, Es ist einfach eine Frage der Zusatzstoffe, die das Futter für ihn akzeptabel machen, also wieder einmal er wird um guten qualitätvolles Futter betrogen, das ich meine ihm eigentlich zu kaufen und ich werde im Prinzip um Geld betrogen , denn ich muss ja den Versprechungen der Industrie Glauben schenken. In der Hoffnung für meine Freund das beste zu kaufen, bin ich bereit , wie wohl viele Tierhalter , den geforderten Preis zu zahlen.

Ich muß an meine Freundin denken, wenn ich so etwas höre und auch immer wieder erlebe, „Weist Du wo das herkommt? Warst Du bei der Produktion dabei? „fragt sie immer wieder „Nein, ich war es nicht“ ist heute meine Anmtwort, wie sonst auch aber auch“ und ich glaube nicht mehr an diese Ansagen von Handel und Industrie“ Und „ich bin meinem Geld nicht böse,“ ich kaufe so etwas nicht mehr, ich wechsel den Händler, wenn ich so etwas erfahre, ich kaufe Kater Fleisch statt Fastfood und Bio? Kann mir bei all der Lügerei und Betrügerei gestohlen bleiben,

Diskriminierung?????

neues vom ehrenwerten Haus…

Ja, das gibt’s noch und noch immer ist es für Geschichten gut. Manche ganz nett , manche nicht so ganz nett. Wie diese.

Seit Jahren stehen im Hausflur des ehrenwerten Hauses Kinderwagen, mal mehr mal weniger.

Selbstverständlich strategisch gut platziert, möglichst an der Treppe. Man will ja nicht so weit laufen..

Sicher es gibt eine Raum einen großen Raum im Keller für Räder und Kinderwagen, den haben aber ein paar Familien als ihr privates Reich okkupiert, da stehen Kinderwagen, die Kinder dazu haben längst Abitur.

Dort kann man auch das hauseigene Spielzeugmuseum betrachten. Spielzeug aus der vergangenen Jahrzehnten , von Besitzer längst vergessen, der hat mittlerweile eigene Kinder. Vielleicht oder sicher sind die Besitzer längst ausgezogen, ihre Hinterlassenschaften rotten dann hier im Fahrradkeller vor sich hin.

Das Rad kann man dort nicht abstellen, wenn man darauf Wert legt , dieses weiterhin benutzen zu können. Das wird nämlich ,wie alle Gegenstände die nicht den Okkupanten , wie zu erwarten „Kinder Allahs“ ,gehört,umgehend um geschmissen und beschädigt…

Also auch keine Lösung für andere Mobile.

Der eigene Keller, das in Deutschland übliche Loch, viel zu klein, schon vom Rad und den üblichen Gegenständen , die normalerweise im keller aufgehoben werden , wie Vorräte und Koffer , ist also nur bedingt für die Aufnahme weitere Gegenstände geeignet. Vor allem wenn diese auf dem Boden stehen und leicht zugänglich sein sollten

Pünktchen braucht eine Rollator. Und ich habe sie endlich davon überzeugt.

Bis dahin stand, oder vielmehr lag das Teil , im Kellerregal . Zugänglich nur wenn man da im Regal einiges wegräumt.

Kontraproduktiv für die Benutzung . Pünktchen zumindest kann das Teil nicht rausholen.

Nun also Rollator.. den haben wir vor die Tür gestellt, denn Kinderwagen stehen ja genauso im Treppenhaus..

Ja ,aber es gibt einen Unterschied….die Kinderwagen sind von den „Kindern Allahs“ unser Rollator nicht… das hätten wir bedenken sollen.

So .. es kam wie es eigentlich zu erwarten war, der Rollator muss weg. Der behindert die Feuerwehr, denn eigentlich ist die Treppe ein Rettungsweg..

Sehe ich durchaus ein, nur……was ist mit den Kinderwagen im Treppenhaus??

Die … behindern den Rettungsweg nicht?! Komisch , da wundert man sich doch.

Es könnte ,aber das wollen wir doch den ehrenwerten Haus nicht unterstellen,

sich bei der Aktion auch ….. um eine klassischen Fall von Diskriminierung Behinderter handeln…. ein Schelm ,der Böses dabei denkt.

Nieder mit Google

Werbung Werbung Werbung

Dazu bin ich ja wie bekannt ,verpflichstet. Obwohl Werbung sieht anders aus.

Ich bin nämlich sauer,richtig stinksauer.

Also ich erzähl das mal. Ich habe ja einen Tablet seit letztem Jahr , Marken Produkt Samsung, ich war sehr zufrieden.

Sicher mit Samsung bin ich immer noch zufrieden die können ja nichts dafür.

Ich lese auf dem Tab und höre dabei Musik , oft Internetradio , oder auch solche ,die auf dem Tab gespeichert ist, wenn ich wie jetzt auf dem Tab etwas schreibe oder im internet bin, meist ist Musik an. war auch nie ein Problem, ging wunderbar paralell.

Das Tab wird auch regelmäßig mit Hilfe dreier Anwendungen von Junk gereinigt. Die Auslastung des internen Speichers lag immer so bei 50-60 % also durchaus im Rahmen. Es gab auch keine änderungen am Tab, Motto „Never change a runnig Team“

Ja und dann kam Freitag.

Und Google und das Update auf Android 11.

Und auf einmal war alles anders.

Nicht mehr Musik hören, wenn man auch noch sonst was auf dem Tab machen möchte, die bricht nämlich na 2-3 Titeln ab, Mein Virenschutz , der auch beim sauberhalten des Tab half, hatte auf einmal keine Möglichkeit mehr den Speicher zu reinigen.

Was also tun?

Erst mal habe ich natürlich die Virenschützer angerufen. blöde Antwort ist auch eine Antwort, das erst mal das ich unzufrieden war mit dem Virenschutz. Man erklärte mir nach einer Stunde das Programm das den Speicher reinigt , sei kein Bestandteil des Virenschutzes, Komisch beworben wird es…Ich habe dann im Internet erfahren, ist es doch und der Virenschützer ist , wie seine Kollegen aus dem neuen Android mit diesem Bestandteil seines Programms rausgeflogen. man bemüht sich … schön damit sit mir auch nicht geholfen

Mein speicher läuft währendessen immer wieter zu. Statt der moderaten 50-60 % sind wir mittlerweile auf 79% und die Tendenz ist wie beim Hochwasser steigend.

Ich habe nichts geändert ,zunächst….

Dann kam natürlich doch die Idee vielleicht liegts ja an der App die die Musik abspielt , also her mit einer neuen , Ergebnis nichts, das Problem bleibt.

Na ja ,erst mal eine App suchen die vielleicht , den internen Speicher reingt…die habe ich auch gefunden.macht auch ihren Job prima.

Ich trauere meiner Musikapp VLC hinterher…

Nun es tut sich nichts. Also wird das Tab neu aufgesetzt….aber ausser arbeit hat das leider auch nichts gebracht…..

Nun bin ich soweit die Musik auszulagern auf einen USB Stick, der Not gehorchend sind schon ein paar der sowieso nur wenigen Apps runtergeflogen , und ich trauere ihnen nach….geholfen hat alles nichts…..

Nun bleibt nur noch der Hersteller…. den eigentlich müsste ja ein Tablet wenigstens ein paar Funktionen haben und auch paralell ausführen können.

Konnte es ja auch is eben….. der Freitag kam

Oldi sucht Paket

Paket gefällig??? Ein Oldtimer macht Sorgen…

Peng, sagte es mitten auf der Kreuzung und dann kam so ein merkwürdiges schleifen, also Warnblinker an und nachsehen… Genau ,es war der Auspuff unseres 40 Jahre alten Oldtimers, den es diesmal getroffen hatte.Wir hörten uns an wie der berühmte röhrende Hirsch.

Da half nur der umgehende Besuch der Werkstatt.Nun ist das mit Oldtimern immer so eine Sache. Die normalen Werkstätten des Herstellers geben da auf, das können sie nicht reparieren, zum einen fehlt in den meisten Fällen die Fachkenntnis auch nur eine Ölwechsel korrekt zu machen, zum anderen es gibt keine Ersatzteile mehr, zumindest stellt der Hersteller keine mehr zur Verfügung, und wie man weiß, alles was nicht ganz einfach und simpel möglichst im Regal liegt, finden die Herrschaften heute nicht mehr.Ersatzteile gibt es nämlich schon, nur muss man sich da an Händler speziell für Oldtimer wenden.

Wir haben eine Fachwerkstatt, eine Restaurator in der nächsten Stadt für größere Dinge und für die kleinen Misslichkeiten ,gibt es hier in dieser Stadt eine Werkstatt,

Da ging es nun also hin, der Auspuff konnte als Provisorium geschweißt werden , aber ein neuer war fällig. Wie nicht anders zu erwarten, der Mechaniker fand natürlich die Teile nicht bei seinem Händler, also wieder einmal die Auskunft „gibts nicht, am besten Sie wracken den Oldie ab“ mein Einwand „gibts doch, muss man nur beim richtigen Händler suchen“ bracht mir die Aufgabe ein mich damit auseinandersetzen zu sollen. Also die Teile besorgen.Nicht unbedingt meine Lieblingsbeschäftigung, habe ich normal auch nicht viel mit zu tun, denn der Restaurator macht das zu meiner Freude selbst.

Also beim Händler im Internet nachsehen, der Auspuff hat drei Teile. Die waren auch schnell gefunden und bestellt. Angeblich sollten die Teile binnen 3 Werktage kommen. Das war Freitag.

Ein Paket kündigte sich an , von GLS ,Ankunft Montag.

Der Montag kam , was nicht kam war das Paket. Stattdessen erreicht uns die Mail ,das Paket habe Verspätung in den nächsten drei Tagen sollte es aber zugestellt werden. Nun gut nun hieß es warten und die Paketverfolgung im Auge behalten. Die nächsten Tage tat sich nichts. Unser Paket trieb sich im Paketzentrum am Ausgangspunkt herum. Auf einmal kam Schwung in die Sache und

oh Wunder ,binnen 24 Stunden war das Paket dann doch bei uns eingetroffen. Recht lädiert sah es aus. Tatsächlich auf dem Weg zum Auto , um es zur Werkstatt zu bringen, verlor ich wie ich dachte die Hälfte.

Es stellte sich heraus, das war auch der einzige Inhalt, nur wo waren die anderen Auspuffteile??? Nun ein Anruf brachte Licht ins Dunkel, die wurden weil sperrig und schwer von einer anderen Spedition geliefert.

Wäre ja nett gewesen , wenn man mir das gesagt hätte. Und noch angenehmer wäre es wissen gewesen wann denn die zu liefern beabsichtigen. Nun das ganze konnte ich ,wie ich dachte , mit einem Anruf bei der Spedition ,( der Händler hatte mir die Nummer gegeben)klären. Die Teile sollten direkt zum Werkstatt geliefert werden..am nächsten Tag

Sollten…..Hören ist bekanntlich schwer und das dann auch noch erledigen fast unmöglich….

Als ich nach Hause kam, sah mich an der Tür das Mittelteil des Auspuffs an und in der Wohnung grüßte das Endstück. Pünktchen erklärte der Fahrer sei des deutschen nicht mächtig gewesen, habe nur erklärt „dies Adresse unterschreib“, toll. Wenn man tagelang zu Hause bleiben soll, damit einen die Spedition erreicht, von der man gar nicht weiß das sie einen erreichen möchte…und dann noch den ganzen schweren unhandlichen Kram selbst zu Werkstatt bringen darf, denn die Wohnung ist einfach zu klein, um alle solche Dinge hier Tage lang aufzuheben.

Geliebter Freund


Du bist das beste ,was mir passieren konnte.Ich bin stolz,dich meinen Freund zu nennen. Jeden Abend liegst du mit mir im Bett,die ganze Nacht.Zumindest meist.Wenn du nicht schlafen kannst legst du eine kurze sportliche Übung ein.Räumst mal eben die Wohnung auf, dann kommst du wieder zu mir ins Bett zurück.Schnurrst mir etwas,damit ich weiterschlafen kann.Jeden Morgen werde ich freundlich von dir geweckt.damit ich den Tag nicht versäume. Du begleitest mich sooft du kannst.Du hasst es zurück bleiben zu sollen.und wartest geduldig bis es Essen gibt,bis ich zu dir zurück komme.Du liebst Mozart und hasst Popmusik,trotzdem erträgst du meine Anwandlungen diese Musik zu hören Tag für Tag jeden Morgen geduldig.
Ich liebe dich.Deine freundliche, liebevolle Art mir zart an den Füssen zu knabbern ,wenn du gern etwas möchtest.
Ich liebe deine Geduld,deinen Frack,deine Freude wenn du ein neues Spielzeug bekommen hast.Ich will nie mehr ohne dich sein
ich vermisse dich,sobald ich Tür schliesse,ich zähle die Zeit bis zum Zeitpunkt wenn wir uns endlich wiedersehen.Du bist raurig, weil ich mir beim spiel mit dir eine kleine verletzung zugezogen habe, die sich nu entzündet hat. Das musst Du nicht sein, so etwas passiert und geht vorüber.Ich liebe es mit dir zu spielen und zu toben. Ich mag deine Kämpfe , die Du mit mir austrägst. Deinen Mut dich gegen einen größeren zu verteidigen.
Mein geliebter kleiner Herr,du bist das beste was mir passieren konnte.Danke das es dich gibt und du dich entschieden hast bei uns leben zu wollen.
Deine Mami

Normal oder was sonst?

Im Radio erzählen Sie mir seit Wochen, was andere machen möchten ,wenn endlich Corona vorbei ist. Interessant, nur es ist noch nicht vorbei, die Zahlen sinken , das stimmt, nur das war letztes Jahr das gleiche. ich glaube erst , das es vorbei ist, wenn ich auf den Weihnachtsmarkt gehen darf.Aber ganz abgesehen davon,was ich machen werde, ich muss mal wieder den Telefonanbieter wechseln, Also eigentlich will ich den nicht wechseln, aber androhen muss ich es ihm. Denn er hat die Preise erhöht.

Na ja, so ganz plötzlich kam das eigentlich nicht, nach einem Jahr ist das üblich. Ich habe vor gut einem Jahr den Vertrag wegen Corona telephonisch neu abgeschlossen, Also da hatte ich vorher gekündigt.Nun hatte ich dieses Jahr die Idee das ohne Kündigung geregelt zu bekommen. War nix.Man wollte mich nicht verstehen, kunden sind bei diesem Anbieter , wie bei allen nur beliebt , wenn sie größt mögliche Aufträge mit möglichst wenigen Schwierigkeiten abschliessen. Nur das geht nun mal nicht so,also musste erst mal das genaue Kündigungsdatum in Erfahrung gebracht werden, den auf die vom Provider vorgeschlagene Website, auf der ich meine Daten einsehen kann, komme ich mangels passender Anmeldemöglichkeit nicht. Anruf genügt? Nein leider nicht, es gab eine ellenlange Nummer , aber dann kamen weitere Fragen des Programms, da hatte der Supporter keine Lust mehr und meinte , es dauert zu lange. Der Nächste gab gleich im Vorfeld auf, zu komplziert,mich da durch zu leiten.. Schließlich der fitte Kunde, der weiß das alles, der braucht diese Herrschaften nicht, die können also weiter schlafen.Beim dritten war ich dann schlauer , ich habe gleich nach dem Datum gefragt, auf der Internetseite bin ich immer noch nicht, aber was solls? Dann gings zu dem Vertragssachen, lesen können die Herrschaften da nicht, im Internet wird eine Option angeboten , die wollte ich wohl wieder , wie die Jahre zuvor haben….Aber das geht leider auch nicht… das können sie nicht, Stattdessen wird geraten ich soll meinen Vertrag behalten, was ich nicht will, Also werden wir wohl doch mal wieder recht altmodisch …auf Papier kündigen.

Haben sie es auch bemerkt?. Ich hatte die ganze Zeit so ein Gefühl beim wöchentlichen Einkauf , es wird alles teurer. Richtig an etwas festmachen konnte ich das zunächst nicht,denn wer hat schon alle Preise im Kopf? Ich jedenfalls nicht. Nun bin ich aber ganz sicher. Erst einmal Katerstreu mit der weissen Katze drauf 18 L statt 20 L, aber der Preis blieb gleich, das ist eine Erhöhung um 20% und dann fand ich Schokolade normal 99 Cent nun 1,15 Euro , Pizza ähnlich und auch sonst alles etwa 15 bis 20 Prozent teurer als vor Corona, da hat dann wohl jemand reich tief in die „Corona Flasche“ gesehen und sich einen satten Gewinn gesichert. auch nicht nett, oder??

Aktion Eichhörnchen

Corona treibt seltsame Blüten.auch bei uns. Was wäre wenn ? So stellten wir uns die Frage:

Was wäre, wenn wir uns mit diesem Virus anstecken würden und es ginge in Quarantäne? Wie käme man dann an etwas zu essen?

Haben sie sich da auch mal drüber Gedanken gemacht?

Es klingt so einfach, dann bestell ich online oder dann bringen Verwandte und Nachbarn etwas vorbei.

Was aber wenn die bucklige Verwandtschaft da ganz sicher nicht in Frage kommt, sei es die wohnen zu weit weg odre auch die haben ganz sicher wenig Meinung sich um die Familie zu kümmern. Die nachbaschaft? Da kommt es drauf an wo man wohnt. In einer Einfamilenhaussiedlung vielleicht, in der Großstadt im Block mit vielen Mietwohnungen eher wenig wahrscheinlich. Und wenn , bomme ich alles s geleifert , wie ich es haben möchte?

Weder Verwandschaft noch Freunde oder nachbarn sollte man überstapazieren, und sie in diverse Geschäfte schicken in denne sie normal nicht einkaufen. Wo bekommt dann unser kleiner Herr sein Futter her? Der frisst nicht alles.

Also alles keine Lösung ,fand zumindest ich. Übrig blieb die Lösung bunkern was das Zeug hält. Vorräte so aufstocken das es auch eine Quarantäne von mehr als zwei Wochen möglich macht nicht in Engpässe zu kommen. Das wenige das man dann frisch braucht, da ist die Nachbarschaft schon zu überzeugen , das zu besorgen.

Wie haben Sie das Problem gelöst??

Also haben wir Tiefkühler und die Regale im Keller sicherheitshalber vollgestopft.

Nun Corona bekamen wir G´tt sei Dank nicht.

Nun sind sowohl Pünktchen als auch ich endlich geimpft. Ja große Neuigkeit. Pünktchen zu impen war ja kein so großes Problem, die hat einen netten Arzt und wird die nächsten tage bereits zum zweiten mal geimpft.

Ich hatte nicht so viel Glück, unser Hausarzt hatte sein Praxis ausgerechnet jetzt aufgegeben, also musste ich zu einer alten mir eigentlich gut bekannten Ärztin wechseln. Und da erlebte ich dann ein Wechselbad. Ich bekam sage und schreibe fünf Termine zur Erstimpfung.

Man stelle sich das auf und ab vor. Erst beim fünften Termin klappte es endlich.

Was mich zurück zum Anfang unserer Geschichte bringt.

Nun können wir endlich unser Depot , unsere bei der Aktion Eichhörnchen gesammelten Vorräte aufbrauchen und haben damit in absehbarer Zeit auch endlich wieder Platz im Keller.

Selektion und Na(r)zi..ssen

Ich weis nicht wie es Ihnen geht, ich jedenfalls habe mir vorgenommen , wenn Corona endlich nicht mehr ein Thema ist, das eine oder andere zu ändern.

Ich habe mir eine Negativ Liste zugelegt.
Da kommt alles und jeder drauf , der ganz sicher nach Corona nicht mehr mit mir rechnen kann.

Die wurde bisher nur von verschiedenen Händlern „bewohnt“ und natürlich von Parteien, die ich ganz sicher nicht wählen möchte.

Seit heute werde ich die verschärfte Form der Negativ Liste anwenden..

Ich hatte für heute unter Zeugen einen Impftermin angeboten bekommen , von meiner „Hausärztin“
, die mir das auch noch schriftlich gegeben hatte, denn ich bin ja soo schrecklich vergesslich.

Man könnte auch sagen als Kauffrau habe ich Abmachungen gern schriftlich.

Aber weiter ,ich sollte zu Abstimmung der Uhrzeit dort heute morgen anrufen..habe ich auch gemacht.

Was dann allerdings folgte , war nun ja….

„ Wie einen Impftermin?“ bekam ich zu hören und „Wir haben ganz sicher keine feste Zusage gemacht“ und „ Da müssen sie eben in ein paar Wochen noch mal anrufen“

Ich dachte , ich steh im Wald…

Schlimm war nicht so sehr, keinen Impftermin zu bekommen, sondern schlimm war die Reaktion Pünktchens…die ist mir nämlich zusammengeklappt, da musste ich Ihren Arzt anrufen..Sicher der meint nun , bald werden die Impftermine und die Impfstoffe freigegeben,dann könnte ich im Impfcenter…. wenn ich denn einen Termin bekomme…

Und ganz schlimm finde ich das dieses Land aus gehabtem Schaden, nichts aber auch gar nichts gelernt hat.

Selektion, also Auswahl, wer darf leben und wer nicht… das hatten wir vor rund 70 Jahren schon ein mal an der Rampe von A…

Aber Deutschland vergisst schnell , das ihm so ein Verhalten nun ganz sicher nicht gut bekommen ist und die Ideologie der Täter, die ging auf ihre Kinder über, die haben ja auch gut zugehört wenn Papa Doktor von den Höhepunkten seinen damaligen Seins berichtete.

von Schlaflosigkeit

….neues vom ehrenwerten Haus

Unser Katerherr konnte die ganze Nacht nicht schlafen, er hat ja auch feine Öhrchen.

Eigentlich haben wir ja ,wie hinreichend bekannt, Ausgangssperre. Mal soll sich also von 22 H bis 5 h morgens nicht auf der Straße aufhalten.

Leider ist auch Ramadan und künstlich dunkel wird’s nicht. So ein Pech. Natürlich hat das ehrenwerte Haus die perfekte Lösung für das Problem gefunden.

Also nicht für Katers Schlaflosigkeit und daraus resultierend auch meine. Denn der Katerherr mag einfach nicht alleine wach sein.

Nein, das ehrenwerte Haus hat die logische Konsequenz aus dem Dilemma gezogen, man möchte Ramadan feiern und man hat Ausgangssperre.

Man kann nämlich wie nun schon jeder ahnt , beides haben. Man feiert Ramadan und bleibt einfach bis zum
nächsten Morgen. Und wie die Betten in den meisten Wohnungen nicht reichen, feiern unsere Kinder Allahs einfach durch. Und Kater…leidet an Schlaflosigkeit.

Nun hoffe ich das die nächste Pyamapartie im Ramadan bitte in einem anderen ehrenwerten Haus stattfindet.Und Katerherr wieder die Nacht schlafen kann und damit darf ich dann auch schlafen. Wir haben nämlich keinen Ramadan!!

MS Astor und W Lan


Werbung Werbung Werbung eigentlich ja nicht nur zur Sicherheit damit uns nicht etwas ins haus getragen wird.

Corona hat mich , eigentlich eine Leserin und Verfechterin des gebundenen Buches auf die Möglichkeit des E Books aufmerksam gemacht. Eigentlich so fand ich eine tolle Idee. Man kann viele Bücher lesen, braucht aber keinen Platz im Bücherregal, hätte ich auch gar nicht mehr. Denn Bücher bedecken alle unsre Wände, wenn nicht gerade solche Notwendigkeiten wie Küchenschrank oder Kleiderschrank den Platz beanspruchen

Die Möglichkeit nunmehr Bücher auch in größerer Anzahl mit auf Reisen zu nehmen, wenn es denn wieder erlaubt ist, läßt natürlich den Bücherfreund aufmerken. Trotzdem es ist nicht alles so wie es scheint. Das glückliche Leben hat auch seine Schatten,musste ich feststellen.

Gestern war es wieder einmal soweit ich sah auf meinen E Book Reader vom großen Amerikaner und sah…nichts.

Keines meiner gekauften , bezahlten Bücher war mehr da.

Einfach weg. Sicher nicht weg für immer, die sind schon auf dem Account des großen Amerikaners gespeichert. Da kann man sie auch wieder runterholen. Habe ich auch gemacht . Nur kamen mir dabei dann doch ein paar Gedanken. Eigentlich waren es mal zwei E Book Reader, der Amerikaner und sein deutsches Pendant.

Sein deutscher Kollege hat schon früher aufgegeben , denn auch dort waren Bücher gespeichert, gekaufte wohlgemerkt. Plötzlich waren sie weg, einfach weg. Auf der Webseite des Hänlers, ich fand die stelle nicht wo man die angeblich wieder runter laden konnte, Das machte eine Anruf notwendig, und da musste ich dann außer warten auch genau wissen welche Bücher denn nun weg waren, denn es waren nur Teile , wesentliche Teile meiner digitalen Bibliothek verschwunden, sicher ich bekam alles zurück keine Frage, Nur das sollte nicht wieder passieren, also nutzte ich bei diesem Reader die Möglichkeit das ganze auf meinen Rechner zu laden. Was ein Glück. Leider hatte ich beim Kauf nicht so ganz genau aufs Speicherformat geachtet. Und so waren zahlreiche Titel im PDF Format in die Bibliothek gekommen. Die fand ich dann plötzlich, als ich wieder einmal nachsah , im Briefmarkenformat , nicht zu öffnen wieder. Ich stellte fest, die hatten bei den neuen version, die PDF Funktion ersatzlos gestrichen. Aber vorher noch reichlich PDF formatige Bücher verkauft.Das war dann das Ende des deutschen Readers. Die hier gespeicherten Bücher ließen sich schnell und unkompliziert auf einen neutralen Reader übertragen.

Anders beim großen Amerikaner, die bei ihm gespeicherten Bücher lassen sich nicht auf meinen Rechner speichern. Und so während ich darauf wartete meine E books wieder begrüßen zu dürfen, schließlich es war Samstag und alle Welt im Internet und meine Bibliothek umfasst mehrere Bände,überlegte ich so vor mich hin.

Wie ist das eigentlich , wenn es wieder möglich ist zu reisen und man nimmt den reader mit, sicher in dem Gedanken das einem der Lesestoff nicht ausgehen wird, egal wie schlecht das Wetter wie langweilig die anderen Gäste sind? Und dann freudig wird der E reader eingeschaltet , der neueste Schmöcker wartet schon, denkste!!Der große Amerikaner hat „aufgeräumt“ und die Bibliothek leer hinterlassen.

Was zu Hause kein Problem ist, kann sich im Urlaub als nicht zu überwinden herausstellen, denn nun muss die Bibliothek wieder heruntergeladen werden dazu benötigt man außer einer SIM Card die vorzugsweise aus dem Urlaubsland sein sollte vor allem eine Internetverbindung…. und da kam mir auch die Überlegung was macht man eigentlich wenn es damit hapert? Wie auf einem Ozeanriesen? Da wird mit Sicherheit nicht immer eine Internetverbindung möglich sein, ganz abgesehen von den daraus entstehenden Kosten, die auch je nach dem sicher die Überlegung rechtfertigen , das gewünschte Buch doch einfach noch einmal als Papierexemplar im internationalen stationären Buchhandel zu erwerben.

Also ganz abgesehen , das mein Gerät ,um Internet ohne Wlan nutzen zu können, erst einmal einen entsprechenden Stick angeschlossen bekommen muss, sicher den habe ich,, Nur wie oft richten Sie so eine Verbindung ein? Können Sie sich noch erinnern? Neulich musste ich ein Kennwort ändern. Das war eigentlich simpel, Problematisch wurde die Angelegenheit, als ich dieses neue Kennwort wieder in ein anderes Programm eingeben musste, denn das hatte ich lange nicht gemacht.

Es sit ja wohl nicht ganz richtig wenn man einfach vom Kunden gekaufte und bezahlte ware so verändert das der Kunde faktisch noch einmal bezahlen muss , um sein Eigentum zurück zu bekommen, in normalen Fällen spricht man da dann von Erpressung. Was ist das beim großen Amerikaner?