Ho Ho Ho Chi Minh

Nein ich bin nicht unter die Kommunisten gegangen, in keinem Fall. Nur die Reminiszenz meiner frühen Kindheit. Im Augenblick fühle ich mich sehr an diese Tage erinnert. Immer wenn man damals den Fernseher anmachte ,um  die Nachrichten zu sehen, so kommt es mir zumindest in der Erinnerung vor, kamen die Meldungen vom Krieg in Vietnam. Man sah Hubschrauber fliegen, Bordschützen die ihr Maschinengewehr bedienten und wie wild feuerten, man hörte von der Tet Offensive. Männer krochen durch den auf mich fast undurchdringlich wirkenden Dschungel. Sicher ,ich war zu klein ,um wirklich zu verstehen , was dort vorging.Sicher die Eltern erklärten mir damals, das in dem Land ein Krieg stattfand , das die Soldaten ,die ich sah in der Mehrheit Amerikaner seien und das diese Männer dort nicht freiwillig , sondern als Wehrdienstleistende seien. Amerikaner mochte ich, die waren immer nett, wenn wir welche trafen,was im damaligen Deutschland meist welche in Uniform waren.
Um so mehr erschreckten mich die Demonstrationen gegen die US Army und die ,was ich selbstverständlich damals nicht wusste, US amerikanische Vietnampolitik und die skandierten Schreie Ho Ho Ho Chi Minh. Wer war das, was war das? Vater erklärte dem kleinen Mädchen nur ,das sei jemand den wir nicht mögen würden. Erst später erfuhr ich den Hintergrund.
Weshalb ich diese Reminiszenzen nun hier ausgrabe?
Im Augenblick fühle ich mich ,wie gesagt stark an meine frühe Kindheit erinnert. Überall in diesem Land wird wegen Rassismus demonstriert, wie es aussieht nicht immer nett und friedlich. Aber Rassismus? Wir sind ein europäisches Land, hier leben in der Mehrheit Europäer , also weiße. Weshalb
sollte also hier jemand gegen Rassismus demonstrieren? Wir sind nicht die USA mit ihren Problemen , die durch ihre unterschiedlichen Rassen entstanden sind.Trotzdem scheuen sich hier Menschen nicht gegen etwas auf die Strasse zu gehen, dessen genauen Hintergrund und dessen Ursache sie gar nicht kennen können, Niemand gibt zum Beispiel zu, das der getötete Schwarze ,  George Floyd, nicht das Unschuldslamm war, als das er jetzt gern dargestellt wird, das die Polizei einen guten Grund hatte ,ihn festnehmen zu wollen.Er hatte , wie man vermutete, mit Falschgeld bezahlt.Das ist übrigens auch in diesem Land ein Straftatbestand, wird also von der Polizei zu Recht geahndet. Nun geht man also gegen die Polizei vor, beschimpft und verunglimpft sie. Dabei überlegt wohl niemand, diese Männer und Frauen sind eigentlich da um uns, unser Leben, unser Eigentum zu schützen.
Und das machen sie nicht nur in diesem Land , genau die gleichen Aufgaben haben sie in den USA. Eigentlich sollten wir ihnen Achtung und Respekt entgegenbringen , statt einen Kleinkriminellen zur Ikone der Gerechtigkeit, des“ guten Menschen“, hochzustilisieren.Genau wie man damals den Soldaten Respekt und Achtung hätte entgegenbringen sollen, anstatt sie zu beschimpfen,denn diese Männer sorgten wenigstens dafür, das wir alle in Freiheit leben konnten und überhaupt das Recht hatten zu demonstrieren. Im Kommunismus wäre uns eine solche Deminstration schlecht bekommen. Aber wer
denkt schon daran ,heute? Wenn man ja so schön andere beschimpfen und diskriminieren kann? Sicher war das Verhalten der Polizei in Minneapolis nicht gut, aber mal eine Frage : Was war vorher? Was hat die Polizisten dazu veranlasst so und nicht anders zu handeln? Es mit Rassismus zu erklären , da macht man sich die Sache denke ich , viel zu einfach.

9 Gedanken zu “Ho Ho Ho Chi Minh

    • Ein Polizeigriff ,kein Verbrechen,nicht richtig,aber zu dem Zeitpunkt ,als es passierte ,erlaubt.Der Tod war ganz sicher nicht geplant.Wenn das ganze einem Weissen passiert wäre,würde niemand da drüber sprechen,überleg dir das bitte mal.trotzdem ganz klar,war das ,was passiert ist, nicht in Ordnung,nur das waren 4 Cops und man kann nun nicht alle auch in anderen Städten tätigen Cops,die nichts gemacht haben, mit diesen 4 gleichsetzen, sie beschuldigen oder demütigen,Überleg mal die schützen die Menschen,dafür riskieren die ihr Leben, ihre Gesundheit,da kann man sich nicht so verhalten.Protest ok,aber nicht so.

      Gefällt 2 Personen

  1. Ich möchte wetten, dass jedes Jahr mehr Polizisten sterben, die von Schwarzen getötet wurden.

    Obama hatte ebenfalls kein Mittel gegen die Polizeigewalt.

    Der Polizist hat weiterhin nur die Techniken angewendet, die in dieser Situation trainiert werden. Gerichtlich erwarte ich hier nicht viel.

    Die Situation wurde bereits gekapert und wird nun zur Generalabrechnung missbraucht.

    Wenn nun noch Plünderer erschlossen werden und das ist legitim, geht es ab.

    Trump wird es nicht schaden.

    Gefällt mir

      • So ist es. Geogie war ein „schwerer“ Junge und so wurde er behandelt. Nur ist er leider dabei zu Schaden gekommen.

        Ich bin auch sicher, dass ein Weißer mit diesem Vorstrafenregister und der Falschgeld-Zahlung ebenfall hart angefasst worden wäre.

        Gefällt mir

  2. As all stories they have roots sometimes we cannot understand, because we are not aware of them because roots are below the ground, if we do not know the whole story, and the background to it, we will not understand it, specially if you live afar, and in another country, with different weltanschauung., just like when as a child you did not understand why people were chanting “ Ho Ho Ho Chi Minh ” at the time you lacked context..
    Greetings. 🙂

    Gefällt mir

Wer schreibt, der bleibt ein altes Sprichwort. Kommentare sind hier sehr erwünscht, schreiben Sie bitte:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.