Geld kann sein, muss aber nicht sein…….

 

Im Augenblick liest man zahlreiche Angebote Silber und sogar versilbertes Besteck etc. an zu kaufen.

Zu fairen Preisen , wie immer wieder ausdrücklich betont wird.

Diese anzeigen richten sich wie es scheint wohl vorwiegend an Ältere oder Erben.

Kinder möchten heute mehrheitlich nicht das lange gehegten und gepflegte Silberzeug der älteren übernehmen, Man kauft lieber etwas modernes und das alte kann man ja nicht mal in die Spülmaschine stecken.

Uns interessierte ,was hinter diesen großformatigen Anzeigen in den Zeitungen steckt.

Auf einmal sogar versilbert, da muss etwas hinterstecken.

Pünktchen und ich haben von einer alten Tante ein fast vollständiges , 100 er versilbertes , nie gebrauchtes Besteck geerbt.

Da es in unserem Haushalt bereits reichlich heiß geliebtes Silberbesteck gibt, ist dieses Erbe zum Verkauf vorgesehen. Die Überlegung, es soll in ein Tablett verwandelt werden.

Mit dem „Hackenporsche“ genannten Einkaufswagen machten wir uns also auf den Weg. Ich hatte mich nach dem aktuellen Preis der Feinunze Silber erkundigt, der bei 17€ lag.

Im Geschäft beobachteten wir viele ältere Damen, die ihre lange gepflegten Schätze anboten.Unser Silber , wie auch ihre Schätze wurden nicht wie wir und sicher auch sie es erwarteten, geschätzt, sondern landeten lieblos auf einer großen Waage, man wollte per Kilo zahlen. Die ausgelobte Summe richtete sich danach ob es Messer waren die wesentlich geringer per Kilo bewertet wurden oder andere Besteckteile. Auch hier war mit 10€ ( bei den Messern wurden 3€ per KG)das Besteck ganz sicher nicht überzahlt.

Pünktchen war entsetzt, über die Art und Weise, wie mit den Dingen umgegangen wurde und ebenso mit den angebotene Preisen.Ihre Mutter hatte im Krieg Silberschmuck abgeben müssen, um Pünktchens Besteck kaufen zu dürfen . Damals galt Silber gegen Silber. Wir nutzen es heute noch gern und intensiv , das man es mit der Hand spülen muss, ist für uns nicht negativ.Putzen muss man es übrigens selten , Silber ,das in Benutzung ist, läuft nicht schnell an.

Hier aber sollten ältere Menschen und desinteressierte Erben wohl auf elegante Art betrogen werden.

Wir haben unser Silber wieder mit genommen es wird sich eine andere Verkaufsmöglichkeit finden.

Silber, versilbertes Besteck, kann man auch in die Gold-und Silberscheideanstalt geben, Da bekommt man mit Sicherheit den fairen Tagespreis.

Versilbertes Besteck ist einfach zu rechnen 12 Tafelgabeln und 12 Löffel mit 100 versilbert gestempelt, haben zusammen 100g Edelmetallgewicht. Der Rest ist einfache Mathematik.

Wortgestoeber

3 Gedanken zu “Geld kann sein, muss aber nicht sein…….

  1. Diese Ankaufangebote grenzen an Betrug. Es lockt das schnelle, unkomplizierte Geld. In der Scheideanstalt bekommt man zwar immer noch nicht den Wert des Edelmetalls, aber immerhin einen fairen Preis und manchmal mehr als ein hässliches Schmuckstück hergeben würde. Meine Erfahrung.

    Liken

    • Deshalb ist das wahrscheinlich auch unsere Wahl, Wir haben noch nie dort etwas abgegeben, aber es liest sich einfach und nach Deinem Kommentar, wahrscheinlich wird es darauf hinauslaufen.ich hatte erst auch noch an E..y Kleinanzeigen gedacht. Nur dieses Modell ist einfacher und wesentlich praktischer.
      LG Wortgestoeber

      Liken

Wer schreibt, der bleibt ein altes Sprichwort. Kommentare sind hier sehr erwünscht, schreiben Sie bitte:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.