Mal eben….

 

Eine große, teure Anschaffung steht an.

Da hat man also endlich einen Verkäufer gefunden und möchte sich beraten lassen. Das geht auch anfänglich gar nicht schlecht. Aber immer wieder tauchen Fragen auf,die der Verkäufer auch noch beantworten sollte. Denn er möchte ja eigentlich gern ein Geschäft machen.

Da greift, wie ich bemerke, im Augenblick wieder vermehrt eine Unsitte um sich.

Da steht sie nun, die Frau mit den frisch vom Friseur geschnittenen und in Dauerwelle gelegten Haaren, (weshalb das wohl fast immer der gleiche Typ ist, möchte ich auch gern wissen.) nur mal eben etwas fragen will sie, Das muss man doch verstehen, oder?

Nein ,ich verstehe nicht. Ich bin auch nicht unhöflich, ich möchte nur in Ruhe mein Beratungsgespräch fortsetzen.

Das sieht sie gar ein. Sie will doch nur mal eben..

Das macht sie dann auch und ich sehe hinter her. Hinter dem Verkäufer, der ja eben noch mein Verkäufer war… nun eilt er mit der Kundin weg, um die von ihr gewünschten Waren zu finden. Ich stehe da, und darf warten, Vielleicht findet er ja irgendwann einmal zu mir zurück.

Also helfe ich mir selbst und lasse den Geschäftsführer kommen, denn so ein Verhalten muss ich mir nun wirklich nicht bieten lassen.

Der nimmt sich natürlich den „untreuen“ Verkäufer zum Gespräch. Nein, das versteht sie nun gar nicht, die Kundin mit den frisch vom Friseur geschnittenen Haaren und der frischen Dauerwelle, wie kann man so ungeduldig sein?Sie wollte doch nur eben…

Das ist typisch das junge Volk ,gibt sie zum besten, der Verkäufer war doch so nett und reizend. Stimmt genau. Zu ihr .

Übrigens, ich bin auch schon ein paar Jahrzehnte 20 Jahre alt.

Das man sich nicht vor drängelt oder in ein Gespräch einmischt ,das eindeutig ein Beratungsgespräch ist, hat man ihrer Generation mit Sicherheit beigebracht. Aber das ist längst vergessen, Hauptsache sie bekommt jetzt sofort ihre Wünsche erfüllt.

Als ich ein Kind war ,stand auf den Fahrscheinen „kein Anspruch auf Sitzplatz“ das nahmen die Erwachsenen, besonders die älteren sehr ernst.Man musste den Sitzplatz räumen ,das wurde egal unter welchen Umständen, lautstark eingefordert. Ich dachte mir damals, irgendwann werde ich auch einmal in dem entsprechenden Alter sein, dann werde ich auch meinen Sitzplatz lautstark einfordern. Ich habe das Alter erreicht, und stehe in der Bahn, während sich Kinder auf Sitzplätzen lümmeln.

Ist eben so. und ist ein anderes Thema.

Nun frage ich mich ,wenn ich das Alter der Frau mit frisch vom Friseur geschnittenen Haaren und frischen Dauerwelle erreiche , werde ich dann auch die Möglichkeit haben, mir einfach entgegen allen Regeln einen Verkäufer aus einem Beratungsgespräch zu holen ,damit ich zuerst bedient werde? Das wird wie ich annehme wohl wieder so enden, wie es schon geendet hat mit den Fahrscheinen „Kein Anspruch auf Sitzplatz“ Ich werde wie die Frau eigentlich auch schon jetzt , warten müssen, bis jemand für mich Zeit hat. Bis ich dran bin.

Übrigens in diesem Geschäft habe ich selbstverständlich nicht vor einen Kauf zu tätigen, denn ich lege Wert auf ein ungestörtes Beratungsgespräch. Wer das nicht leisten will, der muss auf mein Geld verzichten. Sehen sie doch sicher ein? Oder??

Wortgestoeber

Wer schreibt, der bleibt ein altes Sprichwort. Kommentare sind hier sehr erwünscht, schreiben Sie bitte:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.