Reizend, wirklich ganz reizend

 

…das gibt dann doch zu denken.

Unsere Mischpoche sorgt schon für den einen oder anderen tiefen Einblick in die Abgründe zwischenmenschlichen Verhaltens.

Ab und an telefonieren wir einmal mit dem einen oder anderen „lieben“ Anverwandten.So auch dieses Mal mit Cousine Anna. Die gute erzählt gern, so dass ich mir immer überlege ob und vor allem wann ich sie anrufe , denn ein Gespräch mit ihr dauert unter Garantie mehrere Stunden.Das positive daran, ich muss nicht viel sagen, bei solchen Unterhaltungen und die vermeintlichen Antworten müssen auch nicht tiefgründig sein, ein ab und zu gemurmeltes „Ahh“ oder „Nein wirklich“ genügt völlig als Beitrag zum Gespräch, den Rest erledigt Anna.

Die Unterhaltung plätscherte von Mode, über Kalorien,die richtige Ernährung des Katers zu, wie sollte es anders sein, unseren gemeinsamen Anverwandten.

Anna sprachausgiebig über die verschiedenen Mitglieder der Sippe, vor allem Tante Frieda und ihren Teil der Sippschaft.Cousine Anna klatscht gerne, so kommen auch wir in den zweifelhaften Genuss mehr oder weniger aktueller Informationen.

Das unsere Mischpoche nicht unbedingt von liebenswertem Charme und wohlwollenden Gedanken gegenüber ihren Mitmenschen geprägt ist,sollte regelmäßigen Lesern dieses Blogs eigentlich gegenwärtig sein.

Es herrscht die Eifersucht gepaart mit heftiger Missgunst und die herrschte schon immer unter zahlreichen einzelnen Mitgliedern der Sippe.

Wer hat das größere Haus? Wer fährt den größeren Wagen? Das die sich das leisten kann? Wovon wohl? Wessen Kinder haben die vermeintlich besseren Jobs?

Das war schon immer so, und Pünktchen als auch ich, halten uns aus diesem familiären Kleinkrieg heraus.

Nun allerdings sind wir wirklich empört und sauer.

Bisher beschränkte man sich seitens der Sippschaft auf die uns bereits hinreichend bekannten Eifersuchtsattacken, aber nun nimmt der Krieg eine neue Dimension an.

Man hat sich aus dem lager Tante Friedas und ihrer Sippschaft entschlossen zu übelster böswilliger Nachrede überzugehen. Um nicht zu sagen Hetze.Es geht um meine berufliche Reputation und Qualifikation, was ich wirklich mehr als beleidigend empfinde, sowie darum, das man meint meine Bildung sei nicht dem „hohen Qualitätsstandart und den hohen Qualitätsanforderungen“ der Familie angemessen.

Pünktchen ist empört und ich bin wirklich sauer.. wir werden überlegen, wie wir uns nun gegenüber der Sippschaft verhalten.

Eigentlich bin ich für den radikalen Abbruch der Beziehungen.Pünktchen , die etwas verträglicher ist,meint man sollte vielleicht doch erwägen einen losen Kontakt zu halten.Immerhin es ist Familie, ich finde ja auf eine Familie, die dermaßen bösartig ist, kann man gut verzichten.

Allerdings gibt Pünktchen zu bedenken , das diese bodenlose Frechheit und Beleidigung zwar aus Tante Friedas Lager kommt, man aber auch überdenken sollte , es war nur eine Person, die diese Unverschämtheiten verbreitet, wie ich im Gespräch mit Anna erfahren habe.Der rest der reizenden Sippe beschränkt sich augenblicklich noch auf die altbekannten und bewährte Taktik der Eifersucht und Missgunst.Mit der nicht nur ich sondern auch andere Mitglieder des Clans „beglückt“ werden,

Nun ja , lassen wir das ganze auf uns zu kommen.Weihnachten ist nicht mehr weit, dann wird die Mischpoche um Tante Frieda wohl wieder Ton abgeben, im Sommer haben sie zu meiner nicht geringen Freude nichts von sich hören lassen ….

Wer schreibt, der bleibt ein altes Sprichwort. Kommentare sind hier sehr erwünscht, schreiben Sie bitte:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.