Déjà vu der panischen Angst

 

Ich bin immer noch völlig fertig.

Déjà vu heißt übersetzt man glaubt eine Situation schon einmal erlebt zu haben.

Aber von Anfang an.

Vor ein paar Jahren hatte ich im ehrenwerten Haus mit einem Mieter erhebliche Schwierigkeiten, er bedrohte mich, es kam zu massiver Sachbeschädigung und Körperverletzung, ein Höhepunkt war das als er drohend auf mich zu kam und mir wortwörtlich den Hals umdrehen wollte.

Die Polizei , durch den wenig tätigen Innenminister kam es damals in NRW zu einer nicht unbedingt vorteilhaften Situation, war nicht in der Lage, zunächst nicht willens, Anzeigen aufzunehmen. Mein Vertrauen in die Polizei NRW ist seitdem sehr eingeschränkt.

Sicher die Drohung mir den Hals umzudrehen ,da mussten sie wohl oder übel eine Anzeige aufnehmen, auch bei den Sachbeschädigungen wurden natürlich Anzeigen aufgenommen, genau wie bei den Körperverletzungen, Nur …es passierte nichts.

Nun den Mieter sind wir nach ein paar Jahren losgeworden.

Ruhe kehrte ein, wenn auch eingeschränkt.

Heute wollte ich das Haus verlassen, mit dem Aufzug nach unten fahren. Nur wurde der von anderen Personen längere Zeit blockiert.Ich machte mich bemerkbar in dem ich an der Tür ruckelte, erfolglos.

Ich klopfte mehrfach gegen die Tür und es kam ein Mann hoch ,bedrohte mich. Schrie mich an, Drohte, er würde mir den Hals umdrehen, ich dürfte den Aufzug nicht benutzen, er würde mich rausschmeissen….und und und.

Ich bekam Panik ,rief die Polizei, der Aufzug kam .Ich stieg ein. Eine Etage tiefer wurde er angehalten, ich sah mich einer bedrohlichen Phalanx von mehreren  zumindest teilweise muslimischen Männer gegenüber, die auf mich einschrien.Ich hatte panische Angst und bin geflüchtet..Gegenüber der Polizei ,die dann endlich erschien ,gab sich der Mann als Hausmeister aus , ich kannte ihn nicht, die andere Mieterin ,die ich befragte kannte ihn auch nicht. Die Polizei glaubte ihm wohl, ich erklärte Anzeige machen zu wollen, was aber verhindert wurde, Ich denke mein Anwalt wird sich sehr darüber „freuen“ nun diese Anzeige und was noch sonst noch dazu gehört einreichen zu müssen.

Ich habe Angst im ehrenwerten Haus.

Was wenn der mich wieder bedroht? Der ist hier eingezogen und kennt auch schon einige der hier hausenden Bande von Allahs Kindern.

Das hatten wir alles schon einmal, das muss ich nicht noch einmal haben.

Erst einmal wird ab sofort die Wohnung ständig voll verschlossen gehalten und wir überlegen ,das es auch andere Wohnungen gibt. Obwohl ich es eigentlich nicht einsehe uns hier„vertreiben“ zu lassen und auch noch die nicht unerheblichen Kosten zu tragen.

Advertisements

9 Gedanken zu “Déjà vu der panischen Angst

    • Danke Dir ,ich weis macht der Anwalt am Montag.
      Problem ist was macht man mit den Tätern?
      Bitte versteh mich richtig,es gibt 2 Wege aus dem Haus, einmal Treppe einmal Aufzug.
      Beide führen logischerweise an der Etage vorbei.
      Ich habe einfach Angst vor einer oder mehrfacher Wiederholung.
      Es ist doch wohl schon eine Zumutung im Haus bin ich nie ohne Handy unterwegs. nimmst Du immer Dein Handy mit, wenn Du nur an den Briefkasten , zum Müll oder einfach in den Keller um eine Flasche Wasser herauf zu holen?
      Jetzt werde ich den Schrillalarm den ich mir extra fürs Haus besorgt habe, wieder aktivieren sprich ständig im Haus mitführen.
      Das ist dermaßen unangenehm, nimmt ausserdem Platz in der Handtasche weg ,denn draussen brauche ich das Teil nie

      Gefällt mir

    • Liebe Frieda,
      am besten Kopp unterm Arm, so hart es klingt.
      ich wedre den den Schrillalarm den ich extra ausschliesslich fürs Haus besorgt habe wieder aktiveren heisst permanent im Haus mitführen. das hnady ahbe ich sowieso ständig dabei ob zum Briefkasten zum Müll oder in den keller( da geh ich abends sowieso nicht mehr rein, sicher ist sicher)

      Gefällt mir

  1. Da kann ich natürlich kein „Like“ machen. Ich wünsche Dir, eine Lösung zu finden. Und ich frage mich immer wieder – wie bei uns im Niederdorf – warum müssen DIE sich ruhig verhalten, die schon 100 Jahre hier wohnen und den Krach der Neuankömmlinge oder sonstigen Besucher tolerant entgegennehmen? Auch bei uns kannst Du die Polizei vergessen! Als ich vor einigen Jahren einen guten Bekannten, der Polizist war, fragte, wie er reagieren würde, wenn er im Niederdorf an eine Schlägerei geraten würde, meinte: Weiter gehen! Denn wenn er eingreifen würde, wären die Schläger plötzlich friedlich und alle richten sich gegen den Polizisten. Und er hätte wirklich keine Lust, zusammengeschlagen zu werden. Wir sind weit gekommen….

    Gefällt mir

    • Ach Urs,
      es ist so lieb, dasDu mir schreibst.
      Nun ist es also auch in der Schweiz soweit.
      Ich habe mit der Schweiz immer Ruhe und nette Menschen assoziert.
      Weist Du das schlimme an dem Geschehen ist, das es im eigenen Haus passiert. Man kann diesen Manschen dort nur schwerlich aus dem Weg gehen. Und die daraus resultierende Verunsicherung , das kannst Du Dir sicher denken, ist riesengroß.
      Was wenn der weietrmacht?
      Wenn ich nach Einbruch der Dunkelheit nach Haus komme?
      Wenn ich im Hausflur bin weil der Aufzug wieder einmal augefallen ist?
      Und Du hast es Deinen beiden mädchen sicher auch beigebracht,“ derPolizist hilft Dir wenn Du in Schwierigkeiten kommst“ dieser Glauben, dieses Vertrauen das ist…weg.
      Ich habe, lach nicht, „aufgerüstet“ nehme jetzt im Haus Schrillalarm und KFZ Schlüssel mit, ausser dem Handy ,das ist schon seit den Problemen mit dem anderen Mieter dabei, wenn ich „nur“ in den Keller muss oder zum Müll.Trage nur flache Schuhe( kann man schneller weg)Für den Dienst kommen die hohen Schuhe in den Extra Beutel.
      Heute hatte ich den ganzen Kram dabei und musste erst mal „abrüsten “ im Auto so kann ich nicht zum Kunden..
      Morgen habe ich einen Termin beim Anwalt, damit der die passendne Anzeigen etc. fertig macht..
      Weist Du, mir passt das ganz und gar nicht so dagegen vorgehen zu müssen( allein wg Pünktchen damit der ihr nicht noch was tut, wenn ich nicht da bin), nicht nur die Kosten auch die Zeit. Und …früher war das alles nicht nötig.
      Du hast recht weshalb müssen Einheimische sich das alles gefallen lassen von dne Neuankömmlingen?
      So weit sind wir gekommen.
      Liebe Grüße
      Wortgestoeber

      Gefällt 1 Person

  2. Ich klicke heute auch mal keinen Like, weil mir sehr missfällt, was dir da widerfahren ist!
    Langfristig rate ich euch auch dringend zum Umzug.
    Was ich nicht verstehe: Wieso darf der behaupten. dass er Hausmeister ist und das wird einfach so hingenommen und nicht hinterfragt? Ich bin entsetzt.

    Gefällt mir

Wer schreibt, der bleibt ein altes Sprichwort. Kommentare sind hier sehr erwünscht, schreiben Sie bitte:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s