Wahlkampfgetöse

 

Stinksauer, so kann man das wohl sagen.

Wir wollten immer mal die Kanzlerin live sehen.Da bot es sich an eine Wahlkampfveranstaltung zu besuchen. Ein nicht ganz gewöhnliches Erlebnis.

Zunächst wurden wir aufein ungewöhnlich großes Polizeiaufgebot aufmerksam.

Polizeihundertschaften, normale Polizei hochgerüstet, bewaffnet mit schusssicheren Westen, Polzei in zivl.

Die möglichen Zufahrten für LKW wurden von Einsatzfahrzuegen gesperrt. Der Staat rüsted auf, muss er ja auch angesichts des Terrors.

Ich schätze ein Viertel der Besucher der veranstaltung waren Sicherheitskräfte. Interessant auch die zahlreichen „Kinder Allahs“, die ganz sicher im seltensten Fall hier Wahlrecht haben.

Ausserdem ein paar potentielle Wähler die ebenfalls wie wir die Veranstaltung besuchten.

Zum abgewöhnen waren allerdings die Mitglieder der AfD , die sich redlich bemühten die Veranstaltung zu stören. Trillerpfeifen, Buhrufe, Plakate „Merkel muss weg“.

Es war so laut, man verstand sein eigenes Wort nicht.

Eine Unverschämtheit der AfD so eine veranstaltung einer anderen Partei zu stören.

Diese Herrschaften haben beklagenswerterweise weder Kinderstube noch ein Gefühl für Demokratie, wenn sie nicht einmal akzeptieren können , das andere Menschen eben andere Meinungen vertreten.

So benimmt man sich nicht in einer Demokratie unter gut erzogenen Menschen im Angesicht der Bundeskanzlerin.

Was sollen denn der „Sultan vom Bosporus“ und seine hiesigen anhänger denken, wen wir uns beklagen das er sich nicht benehmen kann und hier kann eine AfD es selber nicht?

2 Gedanken zu “Wahlkampfgetöse

Wer schreibt, der bleibt ein altes Sprichwort. Kommentare sind hier sehr erwünscht, schreiben Sie bitte:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.