Prioritäten setzen….neues vom ehrenwerten Haus


Neues vom ehrenwerten Haus.

Das gab es ja schon lange nicht mehr. Nicht das sich das ehrenwerte Haus auf einmal nicht mehr daneben benehmen würde. Es war nur irgendwie einfach keine Zeit da darüber zu schreiben.

Das Haus bekam, wie der Gesetzgeber es verordnet hat, noch im Dezember vorigen Jahres in allen Wohnungen Rauchmelder. Die piepen normal recht laut.. Müssen sie ja auch, damit sie gehört werden und demnach auch wahrgenommen..  Auch der Aufzug hat einen Warnruf mit dem Hilfe herbeigerufen werden soll, wenn jemand stecken bleibt, leider klingen beide gleich. Was aber auch irgendwie nicht relevant ist, schließlich sind beides keine Situationen zur allgemeinen Unterhaltung.

Plötzlich war der Warnruf eines Rauchmelders zu hören… ein langgezogenes piepen laut und wirklich nicht zu überhören…

Nun wirklich nicht  überhörbar, wohl aber fürs ehrenwerte Haus..was kümmert es wenn da ein Notsignal erschallt, soll man da wirklich ernsthaft für andere??? Das kann doch nun wirklich niemand verlangen, da etwas zu unternehmen, so der allgemeine Grundgedanke im ehrenwerten Haus.

Nun wir riefen die Feuerwehr, wer möchte schon gern abgefackelt werden?

Was dann folgte glich einer Slapstickkomödie, eben wie bereits bekannt, typisch ehrenwertes Haus. Die Haustüren der „Kinder Allahs“ gingen alle auf , als die Feuerwehr durchs Haus eilte.

Neugierig sah man hinaus und versicherte sich durch Rückfragen bei den Beamten , das man auch ganz bestimmt als allererste gerettet würde , wenn es denn die Notwendigkeit wäre. Schließlich steht einem ja zu … sich den Zeitpunkt des Betretens des Paradieses, wo einem die Ungläubigen ja nicht hinfolgen können, selbst auszusuchen..Muss man doch verstehen.. Die Rettung der Kinder Allahs hat oberste Priorität, andere hilflose Hausbewohner können nun bestimmt warten, damit Allahs Kinder auch ganz sicher gut raus kommen..so die zu hörende Meinung…

Was für ein Glück für die anderen Bewohner, sie waren mehrheitlich nicht zu Hause und die Berufsfeuerwehr sieht auch ein wenig andere Prioritäten.

Ach der Alarm das laute piepen ,,, also wenn jemand im Aufzug gesessen hätte hätte er dort den Abend verbringen dürfen, wie man sich denken kann wollten einzelne „Kinder Allahs“die ja außer uns und einer bettlägerigen Dame ,einzig zu Hause waren ,wie sich herausstellte nur für ein wenig Abwechslung sorgen, man hatte ein mit Hilfe eines Streichholzes den Alarmknopf des Fahrstuhls festgestellt..Wortgestoeber

Advertisements

4 Gedanken zu “Prioritäten setzen….neues vom ehrenwerten Haus

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.