Geschenkidee für den, der fast alles hat…..

 

.

Man braucht ja nicht nur Weihnachten Ideen was man schenken könnte, es gibt ja auch noch während des Jahres reichlich Anlässe, wo ein Geschenk von Nöten ist. Dann startet die Überlegung was schenkt man bloß? Der /die hat doch alles.

Wirklich alles?

Nun hier ein nützliches Geschenk , der Preis ist als einmalige Ausgabe zum Geburtstag vielleicht vertretbar .

Schenken Sie doch einmal ein Ticket für die ÖNVP. Das ist fast überall erhältlich, man muss nicht in die Stadt fahren , ein exklusives Event ,der Preis ist kalkulierbar.Ein Geschenk das mit Sicherheit große Freude beim Beschenkten auslösen wird. Denn so eine Fahrt mit den ÖNVP ist ja schon etwas besonderes.

Wie ich darauf komme, nun Pünktchen und ich haben uns bereits so etwas besonderes geleistet.

Und es ist richtig in diesem Zusammenhang von exklusiven Erlebnis zu sprechen, denn das ist die Benutzung des ÖNVP mit Sicherheit und wird es immer mehr.

Wenn man nämlich die Preisgestaltung betrachtet.

Ein Ticket für Pünktchen und mich kostet die Hin- und Rückfahrt 11 €, die Umweltfreundlichkeit inklusive.

Wenn ich dagegen mit dem Auto in die Stadt fahre und im Parkhaus parke kostet mich das ganze Unternehmen unter 10€ mit Benzin und Parkgebühr. Umweltfreundlichkeit hin oder her, da kann der ÖNVP einfach nicht mithalten und die eigene Haushaltskasse ist uns , wie jedem normal rechnenden arbeitenden Bürger näher, als der mahnend den Zeigefinger erhebende politische Umweltschützer, der in seinem Verband oder als Lobbyist sehr gut verdient, ganz abgesehen davon die Politiker bekommen alle entsprechende Tickets von Stadt ,Land oder Bund zur Verfügung gestellt , kostenlos, die können also sowieso nicht mitreden.

Wenn ich das Auto benutze steigen die Kosten auch nicht je mehr Personen ich mit nehme , auch das Parkhaus erhebt seine Gebühr pro eingestelltem Fahrzeug ,nicht nach Insassen.

Gegen die Benutzung der ÖNVP spricht dann natürlich auch der pro Mitfahrer erhobene Preis. Welche vierköpfige Familie kann es sich schon leisten ,für einen Nachmittag in der Stadt allein 22€ für Fahrtkosten zu berappen?

Wohl die wenigsten.

Deshalb kann man durchaus von einem exklusiven seltenen Erlebnis sprechen, das sich nur wenige

Normalverbraucher, die kein Jobticket Monatsticket oder wie immer diese Dinge genannt werden ihr eigen nennen ,regelmäßig leisten können, ohne das die Haushaltskasse unter den Kosten des ÖNVP ächzend zusammenbricht.

Selbstverständlich rechne ich nur die realen, normal entstanden Kosten , Steuer ,Versicherung Anschaffungspreis etc. kann ich in diesem Fall nicht einrechnen , erstens macht das kein normaler Bürger, zweitens diese Kosten entstehen für das Auto, ob es fährt oder in der Garage das ganze Jahr sich die Reifen in den Betonboden steht. Sind also feste Kosten.

Also hier ein Plädoyer für das Auto, es ist einfach bezahlbarer…Wortgestoeber

Advertisements

6 Gedanken zu “Geschenkidee für den, der fast alles hat…..

  1. Gute Idee.
    Für mich leider nicht sinnvoll, die Tücke steckt im Detail. Ich habe das mal eine Zeit lang probiert.
    In der Stadt laufe oder radle ich. Die ist so klein, da ist nicht mehr nötig, außer zum Wochenendeinkauf. Da brauchen wir das Auto wegen des vielen Krams.
    Auf Arbeit überschreite ich eine Grenze zweier Verkehrsverbünde und muss deshalb einiges doppelt bezahlen.
    Was geht, ist Fahrgemeinschaft und das mache ich, sooft es geht.

    Gefällt mir

    • Liebe Meermond
      nicht nur Land, mit mehreren Kindern in die Stadt zu fahren per Straßenbahn Bus usw… da kann man auch in Bayern sagen nimm Geld in die Hand. Aber mal ein Frage wie ist das eigentlich in Aalborg? Was kostet es dort mit der Familie per ÖNVP in die Stadt zu fahren??

      Das würde mich mal interessieren und was kostet im Gegenzug das parken pro Std?

      LG Wortgestoeber

      Gefällt mir

      • Also eine Stunde parken im Zentrum ist ab 10kr (1,40€) möglich, es gibt aber viele Gratisparkmöglichkeiten!
        Ein Busticket kostet ab 3Euro ( hängt von Zonen ab) bis zu zwei Kinder unter 12 Jahren dürfen von einem Zahlenden mitgenommen werden.
        Was der Zug von mir nach Aalborg kostet, weiß ich nicht. Mein Preußenbayer könnte seine digitale Karte aber extrem günstig einsetzen, wäre er nicht zu faul dazu 😉
        Busse können hier wie Taxis bestellt werden. Ich sollte darüber mal berichten….
        Herzliche Grüße

        Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.