Die mehrheitliche Minderheit

 

 

Nun ist es also wieder einmal so weit, der Tag wird schneller dunkel. Das Ende des Jahres rückt unaufhaltsam näher und Frau macht sich so ihre Gedanken, wenn sie die Drohungen des Sultans vom Bosporus hört.

Die Pläne der Stadt Köln zur Kenntnis nehmen darf, die kommende Silvesternacht betreffend. Man will für diesen einen Tag an Hauptbahnhof und Dom eine Lichtinstallation präsentieren, um eine Wiederholung von 2016 zu verhindern.

Frau liest in Blogs und hört so allerlei von „No go Areas“, Straßen , Plätze , Orte wo man nur eingeschränkt , wenn überhaupt hin kann. Wo Vorsicht geboten ist ,Überlegung, will man? Kann man? Oder lässt man den Besuch , den Gang über diese Straße , die Benutzung dieses Verkehrsmittels zu dieser Zeit lieber aus.

Immerhin Vorsicht ist besser,als später Schaden genommen zu haben.

Überall hört Frau : besser nicht!

Nicht mit der Straßenbahn fahren am Abend, nicht die S Bahn benutzen zu späterer Stunde,bestimmte Straßen besser nicht entlang gehen ,wenn es später ist, bestimmte Orte zu bestimmten Zeiten besser nicht aufsuchen, wenn es sich vermeiden läßt

Unsicher ist die Welt geworden.

Nicht für alle, nein, nur für die, die nicht zu Allahs Kindern zählen, die Mehrheit, die wieder einmal , wie schon so oft schweigt, sich bald alles gefallen läßt , sich nicht wehrt , Aus- und Umwege sucht, es wird ja nicht unbedingt gern gehört, etwas gegen Allahs Kinder zu sagen.

Selbst die Polizei hat zu kämpfen Gesetze durchzusetzten bei Allahs Kindern.

Da verprügeln fünf Mitglieder eines muslimischen Clans mal eben 10 Polizsten.

Aber es muss ein Hilfsverein gegründet werden zur Unterstützung von Allahs Kindern, damit die nur ja nicht diskriminiert werden.

Ist ja auch wichtig

Nur mal eine Frage:

Wer sorgt eigentlich dafür , das die hiesige nicht muslimische Mehrheit nicht durch die Aktionen von Allahs Kindern dauernd diskriminiert wird?

Gibt es da auch einen Hilfsverein? Der dafür sorgt , das die hier wohnende Mehrheit sich ungefährdet und angstfrei zu jeder Zeit auf den hiesigen Straßen bewegen , Straßenbahnen und S Bahnen stressfrei, weil angstfrei benutzen kann.

No go Areas gibt es nur für die nicht muslimische Mehrheit in diesem Land.

In diesem Sinne Shalom

Wortgestoeber

Advertisements

Ein Gedanke zu “Die mehrheitliche Minderheit

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.