Paganini ist unerwünscht… neues vom ehrenwerten Haus.

 

Es ist Sommer und das ehrenwerte Haus ist empört, wie ich von zahlreichen Bewohnern erfuhr.

Nicolo Paganani war ein zu seiner Zeit weltberühmter Geigenvirtuose. Teufelsgeiger wurde er auch genannt. Aber er musste, wie alle die Geige spielen möchten , üben. Manchmal mehr und manchmal weniger macht jeder, der Geige spielen möchte, auch Fehler, was für den Zuhörer auch mal ein wenig nicht ganz so angenehm klingt.

Im ehrenwerten Haus oder in einem der direkten Nachbarhäuser wohnt nun ein angehender Nicolo oder eine Nicola Paganini. Leise hört man sie oder ihn am Abend auf der Geige kratzen. Mal fehlerlos, mal mit ein paar Patzern. Immer wieder Abend für Abend die gleiche Folge der Töne.

Puenktchen und ich mögen das gern hören. Handgemachte Musik ist selten geworden..

Ganz anders denkt das ehrenwerte Haus, das ist , wie soll es anders sein, empört.

Es stört, der Paganini.

Man sucht fleißig den oder die Täterin , leider im Augenblick nicht erfolgreich, denn das muss doch, da kann man doch gar nicht anders, das muss unterbunden werden…Allabendlich klappen erst einmal die Fenster, dann startet Paganinis Konkurrenz.

Nein ,das ehrenwerte Haus entblödet sich nicht selbst ,eigenhändig ein Instrument zu spielen, das ehrenwerte Haus greift zur Konserve.Je nach Meinung und Vorlieben wenn wir „Glück“ haben Pop,House Heavy Metal, vielleicht nicht unseres. Meist ist uns allerdings das „Glück“ nicht so hold. Musik aus der alten Heimat ist das beliebteste. Unser Paganini geht dabei leider unter. Schade. Aber das ist ja auch so gewollt, vom ehrenwerten Haus.Wortgestoeber

Advertisements

2 Gedanken zu “Paganini ist unerwünscht… neues vom ehrenwerten Haus.

  1. Hausmusik ist wirklich selten geworden und das finde ich sehr schade. Ich selber habe jahrelang Querflöte gespielt – acht Jahre, um genau zu sein. Ob`s den Nachbarn gefallen hat oder nicht – ich habe keine Ahnung und werde es wohl auch nicht mehr erfahren. 😉

    Liebe Grüße zum Wochenende,
    Kerstin

    Gefällt mir

Wer schreibt, der bleibt ein altes Sprichwort. Kommentare sind hier sehr erwünscht, schreiben Sie bitte:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s