Wie kommt das Licht in die Birne?

 

Eine Frage die uns schon geraume Zeit beschäftigt.So langsam gehen dem Pünktchen nämlich die guten alten Glühbirnen aus.Besonders die mit 100W.Also wir kommen nicht darum herum, es müssen neue Leuchtmittel her.

Bloß welche?

So ganz klar sehen wir da beide nicht.Es gibt so viele verschiedene LED, Energiesparlampen und weiß der Kuckuck was noch.

Zunächst einmal mussten wir herausfinden, welche passen zu den im Haushalt bereits vorhandenen Lampen.Also es half alles nicht, der örtliche Glühbirnenhändler musste befragt werden.Das geht natürlich nicht, ohne auch ein Produkt zu kaufen.

Pünktchen kam triumphierend zurück, aber gleichzeitig war sie geschockt über die Preise für ihre Neuerwerbung.Ihr Triumph war, nun hatten wir endlich herausgefunden der Sockel muss E27 sein. Verbrauchen scheint das Teil 10W und die Lumenzahl sagt 800.

Was ist nun wieder das?

Pünktchen ist, wie auch ich ,mit dem guten alten Wert Watt groß geworden.

Lumen, hat der Händler unseres Vertrauens ihr erklärt, ist die neue Einheit in der Licht gemessen wird.Pünktchen berichtet erfreut 800 Lumen seien 100Watt, das kann man rechnen..Nur das die Neuerwerbung 9 € kostet,trübt die Freude doch erheblich.Ist ja auch teuer.

Aber ein paar Tage später hat unser allseits bestens bekannter Discounter auch Leuchtmittel im Angebot.Pünktchen schlägt zu und zwei weitere Birnen sind nun in unserem Besitz.

Nur Pünktchen studiert die Aufschriften was zum Kuckuck ist das?

Die neuen Leuchtmittel haben 540 Lumen und 11 Watt werden verbraucht. Klingt noch logisch, nur was hat die Aufschrift bringt 48 Watt Licht da drauf zu suchen?Nach unserm Leuchtmittelhändler während das doch 70 Watt, oder?

Nun sind wir genauso schlau wie vorher.

Wir möchten die guten, alten Wattbezeichnungen wieder haben!!!Wortgestoeber

Advertisements

Ein Gedanke zu “Wie kommt das Licht in die Birne?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.