Kind, ruf die Feuerwehr

Als Kind habe ich immer gehört „Die Polizei , Dein Freund und Helfer“, ich wurde angehalten die Polizei zu fragen ,wenn ich mich verlaufen hatte.

Irgendwie ist das immer noch für mich normal die Polizei zu fragen.

Aber das lässt man besser ist meine Erfahrung. Korrekt meine wiederholte Erfahrung.

Besser man fragt die Feuerwehr. Klingt komisch ,ich weis, aber die Männer von der Feuerwehr helfen immer gern und wissen das mindestens so gut wie die Polizei.

Ich habe wieder einmal so eine Erfahrung mit den Ordnungshütern gemacht, auf die ich dankend verzichten kann. Normalerweise fahre ich ja mit Navigation, nur wenn der Kunde die Anschrift nicht korrekt angibt, kann auch das Navi nicht helfen.

So eine Situation hatte ich heute. Suchen half nicht. Aber ich hatte vermeintlich Glück. Zwei Beamtinnen der Polizei kamen auf dem Trottoir entlang . Ich hielt etwas vor ihnen an , stieg aus und ging hilfesuchend auf sie zu. Nur …Kaum hatte ich sie angesprochen, wurde ich auch schon von beiden angepöbelt. Man unterhalte sich, ich hätte zu warten. Und überhaupt… weiter kamen die „Damen “ nicht, ich entschuldigte mich. Per Handy die Feuerwehr befragt , brachte schnell die Lösung meines Problems.

Was mag ein Kind denken ,das sich an diese Menschen wendet , weil es eine Auskunft braucht, werden die dann auch so“ freundlich“ wie bei mir antworten? Es steht zu befürchten. Ich hätte als Kind wenn damals ein , es gab damals G´tt sei Dank , nur männliche „Schutzleute“ wie man sie nannte, mich dermaßen angepöbelt hätte , mich nie wieder getraut ,die Polizei um Hilfe zu fragen. G´tt sei Dank, damals waren die nett und freundlich.

Heute kann man Kindern nur raten“ Ruf die Feuerwehr an wenn Du den Weg nicht weist oder ein Problem hast, die sind lieb, die helfen gern“

Wortgestoeber

Advertisements

2 Gedanken zu “Kind, ruf die Feuerwehr

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.