Ich war ganz mutig…..nur nicht immer mit Erfolg

Ich habe mich getraut und mir eine Werkstatt für meinen Liebling angesehen. Schließlich vertraue ich einen unserer Oldtimer nicht irgend wem an.

Allerdings .. ich hatte das Navigationsgerät an und fand die Werkstatt trotzdem nicht auf Anhieb.Das Navi hatte mich schon richtig geführt , wie sich später herausstellte, nur die Einfahrt, die habe ich … übersehen. Eine Nachfrage bei einem Taxistandplatz , brachte die Auskunft „die mit den alten Autos, die sind die Straße weiter runter“ Ich fuhr also brav wie mir gesagt worden war , die Straße weiter runter. Man kann sich vielleicht meinen Schreck vorstellen, als ich ein pikfeines Autohaus vorfand das offensichtlich restaurierte Oldtimer des oberen Preissegmentes verkaufte…Trotzdem ging ich hinein. Der anwesende Verkäufer war allerdings noch etwas vornehmer… ich kam mir vor … wie ein Insekt….Nein das war nun wirklich nicht meines.

Aber nachdem ich die zukünftige Werkstatt meines Vertrauens angerufen hatte, kam extra einer der Inhaber zu meinem Parkplatz, etwa 500m von der Werkstatt weg und hat mich abgeholt. Das nenne ich Service. Überall in der Werkstatt konnte ich Kollegen meines Lieblings bewundern und das beste, die können auch unserm anderen Oldtimer helfen. Ich habe meinen Liebling erst mal angemeldet…nun heißt es abwarten und nicht umkippen, wenn der Preis genannt wird( der wird nämlich ganz hübsch heftig werden, vermute ich)

Anders als Kerstin von Terragina, habe ich mit dem neu aufsetzen unseres 5 Monate alten Rechners kein Glück gehabt…

Er wollte sich nämlich nicht neu aufsetzten lassen, er wollte auch nicht schreiben , vor allem keine Großbuchstaben und er wollte auch keine Ordnung auf dem Desktop oder in den Ordnern halten , er wollte lieber alles durcheinander verschieben,ich suche Foto Ordner Geschäftsunterlagen und so weiter…. er hat sogar als Krönung versucht die Einstellungen von Pünktchens Kamera zu verschieben…

Genug ist genug… seit heute ist er auf dem weg zum Hersteller… und wir….. müssen uns mit einem Gerät das uns netterweise aus der Verwandschaft geliehen wurde anfreunden…einen XP , dessen Tastatur auch noch kleiner ist, als unsere. Ich tippe ständig daneben, aber der tut wenigstens, was er soll..

Wortgestöber

Advertisements

2 Gedanken zu “Ich war ganz mutig…..nur nicht immer mit Erfolg

  1. Oh nein, das tut mir aber leid mit Eurem Rechner, sowas würde mich auch rasend machen. Ich hoffe sehr, dass Ihr bald einen einwandfrei laufenden Rechner zurück bekommt und Euch nicht weiter mit der kleinen Ersatzkiste rumärgern müsst.

    Für Eure Oldies wünsche ich Euch viel Glück und dass Ihr nach gegebener Zeit Eure Lieblinge wie gewünscht und für möglichst kleines Geld wieder aus der Werkstatt abholen könnt. *daumendrück*

    Viele liebe Grüße,
    Kerstin

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.