Idealismus lohnt sich nicht

Die liebe Meermond schrieb neulich einen viel beachteten Post“Armutszeugnis“ in ihrem Blog , in dem sie den Verlust der Meinungsfreiheit beklagte, d.h. eigentlich fand sie es nicht richtig, daß wenn jemand etwas sagt , er sich oft Angriffen von andern , die es mißverstehen ,ausgesetzt fühlt. Man muß genau überlegen, wo man was wie sagt.Da stimmen Pünktchen und ich, ihr völlig zu.

Ich habe beruflich mit Meinung oder Einschätzungen zu tun und muß sagen , es gibt ab und an Auftraggeber, die wollen keine ehrliche Einschätzung, wo sie stehen, was gut oder vor allem , was besser werden könnte. Die möchten , wie meine Kollegen und ich das nennen, „nur gelobt“ werden. Sie wollen von uns erfahren, wie gut sie sind und wie toll  sie alles machen.Bei Kritik gibt es seitens des Auftraggebers heftigen Gegenwind. Ich bin schon lange über das Alter hinaus, wo ich meinte . man müsse sich dann eben über den Gegenwind  hinwegsetzten und seine Meinung sagen. Ehrlich, ich lebe von Geld , das mir Kunden für die Erledigung ihrer Aufträge in ihrem Sinne geben. Nicht von Idealismus!

Ich stelle sowieso immer fest, daß sich Idealismus , im Sinne von Meinungsäußerung nicht unbedingt bezahlt macht.

Besonders auch, abgesehen vom Beruf, innerhalb der Familie , die verträgt nämlich keine Meinungsäußerung, die nicht ihrer Meinung entspricht, bin ich seit Jahren zu der Erkenntnis gekommen , das lohnt nicht. Freunden kann man sagen was man worüber denkt, welche Meinung man hat. Bei der Familie habe mich seit Jahren jeglicher Meinungsäußerung oder der Einschätzung von Situationen( was ich beruflich ständig mache) enthalten. Ich stelle fest , es ist einfacher so…. man neigt nämlich von der anderen Seite dazu übel zu nehmen. Da geht es auch nach der bekannten Regel“willst Du nicht mein Bruder sein, …….“

Das muß das Pünktchen, daß in diesem Punkt mit mir überhaupt nicht übereinstimmt, im Augenblick schmerzlich erfahren.Es hatte der „liebenden „Verwandtschaft  die,  seiner Meinung nach ,Wahrheit und daraus logischerweise entstehenden Schlußfolgerungen gesagt, wobei es natürlich nicht vergaß „Roß und Reiter“ , also den der das bereits gemacht hat oder machen wird, zu nennen. Ich hatte Pünktchen gewarnt, aber es meinte“das ist die Verwandtschaft, ich wuchs damit auf, ich sag es ihr“Nun ist die Verwandtschaft ,nett gesagt , beleidigt.

Denn die Wahrheit und die voraussichtliche Realität , verträgt sie nun mal nicht. Und will sie auch nicht hören.Also sollten wir wieder einmal der Erkenntnis näher treten „Idealismus“ sollte man wenn überhaupt, nur in äußerst geringen Dosen einsetzten.Und die eigene Meinung muß man ja nicht unbedingt so oft äußern, in Kreisen in denen es nicht vertragen wird.

Ich überlege seit Jahren sehr sorgsam, wo ich wem meine ehrliche Meinung sage,  ob beruflich oder privat, weil die meisten das nicht mögen, wenn es nicht ihre Meinung ist.Das scheint eine Eigenheit hier im Lande zu sein. ebenso wie es eine Eigenheit ist, denjenigen, der nicht die eigene Meinung hat, möglichst heftig zu beschimpfen.

Ich würde übrigens auch diesen Blog sofort aufgeben und das auch dem Pünktchen raten, sollte jemals jemand erfahren und /oder veröffentlichen, wer dahinter steckt.

Wortgestöber

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Idealismus lohnt sich nicht

  1. Ich halte es so – wenn ich um meine Meinung gebeten werde, bin ich ehrlich…wer damit nicht klarkommt, hätte halt nicht fragen dürfen 😉
    Wenn mich aber niemand fragt oder ich das Gefühl habe, meine Meinung ist hier nicht erwünscht, versuche ich mich zurückzuhalten – eigentlich fahre ich damit sehr gut.

    Gefällt 1 Person

  2. „Die liebe Meermond“ ist erst heute über diesen gelungenen Artikel gestolpert und errötet sichtbar hinter Ihrem Bildschirm. Da war sie wohl wieder hoffnungslos übermüdet, als sie über die neuen Beiträge „ihrer“ Lieblingsblogs informiert wurde. Vielen Dank.
    Ein Rat ans Pünktchen: Verwandtschaft verpflichtet nicht zum Umgang. Denn niemand kann einen mehr verletzen als die Menschen, die einander so gut kennen.
    Herzlichste Grüße,
    Meermond

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.