Sie hat ´ne Uhr im Bauch

                                           Diener werden erzogen

…… und `nen Kalender auf´m Tisch

Dieses Eindrucks kann man sich bei unserer Samtpfote nicht erwehren.

Aber von Anfang an.

Unsere Samtpfote weiß ganz genau welcher Tag ist. Vielleicht nicht den Namen , aber was da zu passieren hat, was ihre Diener zu erledigen haben, das weiß sie leider ganz genau. so ist ihr völlig klar, wann Mittwoch ist und daß dann ihr Häuschen gereinigt werden  und mit neuer Streu versehen werden muß. Wenn das nicht zu angemessener Zeit, beileibe nicht abends , sondern morgens, geschieht… Wehe, den säumigen Dienern, das erfordert die eine schwere Katzenbestrafung….man erledigt was man erledigen muß auf dem Teppich…Das habt ihr nun davon!!

Samstag /Sonntag und Mittwoch/Donnerstag muß Samtpfote ihre Multivitaminpaste und ihr Taurin bekommen, wenn nicht… Diener, das ist eine Pflichtvergessenheit, dann kratz ich euch an den Beinen!! Aber sie weiß die Multivtaminpaste gibt s nur im Winter, die Sommerzeit bekommt sie vermutlich mit, wenn die Diener die Sommergarderobe herausholen, da muß sie ja helfen.

Verlassen die Diener das Haus, haben sie Frau Samtpfote mitzuteilen, wann sie ihr wieder zur Verfügung stehen. Und sie weiß ganz genau wann es heute Nachmittag 04:00 Uhr ist. Bei Unpünktlichkeit wird man an der Tür erwartet, mit dem Pfötchen unablässig auf den Boden geklopft, ganz wie früher der Chef, wenn er ungeduldig wartete….

Genauso bestimmt Frau Samtpfote, wann es zeit ist schlafen zu gehen, für die Diener, denn dann bekommt sie ihren Betthupferl ( ein paar Stück Trockenfutter extra) und das hat nach

Meinung der Samtpfote um 22:00 Uhr abends zu geschehen, wenn nicht  und die Diener möchten nun mal nicht immer wie sie, dann wird zunächst gemaut. Dann erfolgt unruhiges hin und her Gerenne begleitet von immer  mehr drängendem Maunzen, dann wird sich vor der Dienerschaft aufgebaut mit dem Pfötchen aufgestampft( wie ein trotziges Kind) und dann gibt die Dienerschaft üblicherweise auf und rückt die  Betthupferl raus , damit Frau Samtpfote in Bett gehen kann.

Also eindeutig Uhr im Bauch und Kalender auf dem Tisch

wortgestöber

 

 

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Sie hat ´ne Uhr im Bauch

  1. Oh ja, diese innere Uhr hat unser Katertier auch. Nur dummerweise kann er nicht so wie Eure Samtpfote das Wochenende von Arbeitstagen unterscheiden und rebelliert so lange, bis endlich jemand aufsteht und den Nassfutter-Napf in der Küche füllt. Da müssen wir noch ein wenig üben. Aber was tun wir nicht alles für unsere felligen Freunde. 😉

    Und wir schauen mal, was passiert, wenn von Sa auf So die Uhren umgestellt werden…

    Liebe Grüße von Kerstin

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Kerstin,
      Das Wochenende kann Samtpfote durch ein bißchen Bestechung erkennen. Ganz einfach Mittwoch wird … saubergemacht, Donnerstag gehen wir meist einkaufen Samtpfote bekommt, ein wenig Rinderhack, dafür tut sie viel!! Am Freitag bekommt sie Fisch, den liebt sie… und am Sonntag weiß sie das es Sonntagsfrühstück auch für Miezen gibt, spezielles trocken Futter( sie tut fast alles dafür) und ein wenig noch dazu , man mag Wurst… und dann bekommt sie zu Mittag Rind in Butter gebraten s liebt sie)
      Also ganz einfach das „Geheimnis“ wie die Katz den Sonntag kennt.
      Liebe Grüße
      Puenktchen

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.